Grundton D – Benefizkonzerte für den Denkmalschutz

Einmalige Klangräume erleben

Musikalische Meisterwerke in besonderen Klangräumen erleben – das bietet die Benefizkonzertreihe Grundton D, die in ausgewählten Denkmalen stattfindet. Seit 1990 veranstaltet der Deutschlandfunk (DLF) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz diese einmalige Konzertreihe, die deutschlandweit ausgestrahlt wird und Denkmalen in Not zugute kommt.

Die hochrangigen Konzerte finden in hilfsbedürftigen Denkmalen statt, der Erlös aus den Konzerten fließt direkt in die Sanierungsmaßnahmen vor Ort.

Eine Erfolgsgeschichte – seit 25 Jahren

1990 startete die erfolgreiche Kooperation zugunsten bedrohter Baudenkmale – anfangs vor allem zur Rettung bedrohter Denkmale in den östlichen Bundesländern. Seit 2011 findet „Grundton D“ bundesweit statt. Weit über 250 Konzerte haben bisher die Besucher begeistert – und den Gedanken des Denkmalschutzes verbreitet.


Nur einige von vielen hundert Highlights

Im Simonetti-Haus im sächsischen Coswig spielte das Freiburger Barockorchester unter der Leitung von Petra Müllejans – über ihren Köpfen fantastische Stuckaturen, die ebenfalls zu Träumen einluden. Ein Konzert mit dem Danny Dziuk & dem Lydie Auvray Trio setzte auf dem Küstenmotorschiff „Greundieck“ besondere Akzente – diesmal auf wahren Klangwellen.

Und das vokalinstrumentale Arp Schnitger-Ensemble setzte vor hunderten Zuhörern in der ehrwürdigen St. Jacobi-Kirche von Hamburg dem „Stradivarius des Orgelbaus“  ein musikalisches Denkmal – mit einer fantastischen Interpretation der Klänge des 17. und frühen 18. Jahrhunderts.

Wir freuen uns, Sie auf einem unserer Konzerte begrüßen zu dürfen!

In diesem Jahr finden keine Grundton D Konzerte mehr statt.

Das Programm für 2017 finden Sie hier in Kürze!