Abteikirche St. Mauritius
Tholey, Saarland

Abteikirche St. Mauritius

Eines der ältesten Klöster Deutschlands - auf römischen Fundamenten

Die Kirche und das Kloster St. Mauritius im saarländischen Tholey sind ein Meilenstein deutscher Geschichte. Denn Tholey gilt als eines der ältesten erhaltenen Klöster in unserem Land. Nach dem Untergang des Weströmischen Reichs im Jahr 476 strömten die Franken Richtung Westen. Einer ihrer Nachfahren war Adalgisel Grimo (gestorben nach 634) – ein fränkischer Adeliger und Diakon, der an der Bischofskirche von Verdun (Frankreich) erzogen wurde und viel Land zwischen Maas und Rhein besaß. Anfang des 7. Jahrhunderts ließ Grimo in Tholey auf den Fundamenten einer römischen Siedlung eine Kirchenanlage erbauen und vermachte diese dem Bistum Verdun. Die beeindruckende frühgotische Abteikirche mit ihrem weithin sichtbaren Turm, den ein barocker Turmhelm ziert, ist bis heute Zentrum und Wahrzeichen der Stadt.

Spenden Sie jetzt für Sakralbauten


Ausgebrannt, geplündert und versteigert

Ab 1260 entstand die Abteikirche als dreischiffige Basilika ohne Querhaus, wobei einige Teile - zum Beispiel der Westturm - von einem romanischen Vorgänger übernommen wurden. 1302 vollendet, präsentiert sie sich schlicht gestaltet. 1793 wurde das Kloster durch französische Revolutionstruppen gebrandschatzt, danach säkularisiert und versteigert. 1808 erwarb ein Tholeyer Bürger die gotische Abtei und schenkte sie der Gemeinde als Pfarrkirche. 1949 ließ Papst Pius XII. (1876-1958) das Kloster wieder neu weihen und von Mönchen der Trierer Abtei St. Matthias besiedeln.

Bei der heutigen Pfarrkirche handelt sich um eine dreischiffige Basilika ohne Querhaus mit fünf Jochen und einem Westturm auf quadratischem Grundriss. Von den alten Klostergebäuden hat sich ein Teil des Ostflügels, der Anfang des 17. Jahrhunderts errichtet wurde, erhalten. Im Bereich des einstigen Westflügels des Kreuzgangs entstand von 1722-25 ein Neubau.

Rückkehr der Mönche im 20sten Jahrhundert

Kirche und Klostergebäude wurden 1957 umfangreich renoviert und wieder an die Bedürfnisse einer Klostergemeinschaft angepasst. Doch 2008 stand die Abtei kurz vor dem finanziellen Ruin. Nur durch den Verkauf von Ländereien und durch großes privates Engagement konnte die Abtei wirtschaftlich gerettet werden. Heute arbeiten hier zwölf Mönche in der Seelsorge und betreiben eine Gastwirtschaft und ein Gästehaus. 2015 und 2017 förderte die Stiftung die Neueindeckung des Dachs sowie die Sanierung der Außenhülle.

Gotische Basilika mit polygonal geschlossenem Chor, um 1260-1302, und romanischer, quadratischer Westturm mit barocker Haube, Anfang 13. Jh., Förderung 2012, 2017

Adresse:
Im Kloster
66636 Tholey
Saarland