Ehem. städtisches Armenhaus
Stuttgart, Baden-Württemberg
Foto: Zinnmann / WikimediaCommons / CC BY-SA 3.0

Ehem. städtisches Armenhaus

Das älteste erhaltene Wohnhaus Stuttgarts

Als die Stadt Stuttgart ihr Armenhaus Ende des 16. Jahrhunderts errichtete, stand es am Rande der damaligen Innenstadt an der Stadtmauer und wird kaum von Bedeutung gewesen sein. Das ändert sich jetzt, denn man hat den historischen Wert des ältesten Wohnhauses Stuttgarts, das zudem mit seinem Standort die heutige „Pforte“ zur Altstadt ist, wiederentdeckt. Künftig soll es als Ausstellungsraum über seine Geschichte und die des Quartiers sowie als Veranstaltungs- und Versammlungsraum genutzt werden. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützte die dringend notwendige Sanierung des fast vergessenen Kleinods.

Spenden Sie jetzt für Wohnbauten & Siedlungen


Auf der Suche nach Originalsubstanz

Durch eine dendrochronologische Untersuchung – die Analyse der Jahresringe – konnte belegt werden, dass die für das Gebälk des Hauses verwendeten Stämme im Winter 1581/1582 im Schwarzwald geschlagen wurden. Auf der „Ansicht der Stadt Stuttgart“, die Jonathan Sautter im Jahr 1592 malte, ist das Haus auch schon zu finden. Später wurde es privatisiert und im 19. und 20. Jahrhundert mehrfach umgebaut und für gewerbliche Zwecke genutzt. Das giebelständige Haus besteht aus zwei Stockwerken, dem massiven Erdgeschoss und dem verputzten Fachwerkobergeschoss, das etwas vorspringt. Es schließt mit einem Satteldach ab. Leider ist das ehemalige Armenhaus mit den Jahren heruntergekommen und weist erhebliche Schäden in der Konstruktion und seiner Gesamtstruktur auf. Wichtige Grundlage für die denkmalgerechte Sanierung waren Voruntersuchungen des Gebäudes.

Leuchtturmprojekt für die Stuttgarter Altstadt

Die ganze Altstadt mit einigen Denkmalen der Stadtgeschichte ist etwas aus dem Blickfeld gerückt. Nicht nur im ehemaligen städtischen Armenhaus, sondern im gesamten Leonhardsviertel hatte sich illegale Prostitution ausgebreitet. In diesem Umfeld bestand wenig Interesse daran, die historischen Gebäude des Stadtteils denkmalgerecht zu erhalten. Mit Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz sollte das frühere Armenhaus aus der Vergessenheit geholt werden.

Im 16. Jahrhundert als Armenhaus errichtet. Zweistöckiges Haus mit massivem Erdgeschoss und verputztem Fachwerkobergeschoss. Im 19. und 20. Jahrhundert umgebaut, Förderung 2023.

Adresse:
Hauptstätter Str.
70173 Stuttgart
Baden-Württemberg