Lutherstadt Wittenberg

Wirkungsstätten und Lebenswelt Martin Luthers

Neben den zahlreichen Stätten, an denen er öffentlich wirkte, ist Martin Luther auch als Privatmann, Freund oder Gelehrter zu Gast in zahlreichen heute noch erhaltenen Gebäuden gewesen. Diese ermöglichen uns auch jetzt noch, ein Gefühl für die Lebenswelt des Reformators zu bekommen. Sie zeigen in ihrer unterschiedlichen Dimension und Ausstattung auch die vielfältigen Einflüsse, die sein Zeitalter charakterisierten, die auf ihn einwirkten oder wie seine Lehre bereits zu Lebzeiten die Architektur beeinflusste.

Erhalten auch Sie unsere lebendige Geschichte

Unten sehen Sie eine Zusammenstellung der historischen Wirkungsstätten Martin Luthers, für deren Erhalt sich die Deutsche Stiftung Denkmalschutz eingesetzt hat:

Augustinerkloster

Erfurt, Thüringen

Wenn man so will, fand hier Luthers Erstkontakt mit Gott statt: Im Augustinerkloster von Erfurt begann der Novize seine theologische Ausbildung – mit durchschlagendem Erfolg. Am Ende stand die Kirchenspaltung. Unterstützen sie dieses einmalige geistige Zentrum, das im Mittelalter seinen Anfang nahm.

Cranachhof am Markt

Cranachhof Markt 4

Lutherstadt Wittenberg, Sachsen-Anhalt

Erfolgreicher Maler, bedeutender Unternehmer und enger Freund Martin Luthers: Hier baute Lucas Cranach d. Ä. sein Imperium auf. Was ihn und den großen Reformator verband, erfahren sie hier.

Cranachhof in der Schlossstrasse

Cranachhof Schlossstraße 1

Lutherstadt Wittenberg, Sachsen-Anhalt

Das repräsentativste Anwesen in Wittenberg nannte der Maler Lucas Cranach der Ältere sein eigen. Stein gewordener Beweis seines Erfolgs ist der Cranachhof Schlossstr. 1. Der enge Weggefährte Martin Luthers war nicht nur ein sehr erfolgreicher Künstler, sondern auch ein Mann mit ausgeprägtem Geschäftssinn.

Eulenspiegelhaus, Schulzenstrasse 8

Eulenspiegelhaus

Osterwieck, Sachsen-Anhalt

Wo die Lehre Luthers von Häusern verkündet wird! Das Eulenspiegelhaus in Osterwieck am Harz ist ein typischer Bau der reformatorischen Renaissance. Der Bauherr ergriff mit seinem Haus für Luther Partei – bis heute sichtbar.

Ev. Stadtkirche St. Martini

Südharz, Sachsen-Anhalt

Luther und die Fürsten – eine erfolgreiche Partnerschaft. In St. Martini in Stolberg predigte der Reformator gegen die Bauernaufstände. Die Kirche dominiert gemeinsam mit dem Schloss bis heute das Bild des Harzortes.

Ev.-Luth. Pfarrkirche St. Anna

Augsburg, Bayern

Eine der ersten evangelischen Kirchen Deutschlands! In Augsburg verteidigte Martin Luther seine 95 Thesen – und riskierte damit sein Todesurteil. Warum die Pfarrkirche St. Anna bis heute Publikumsmagnet ist!

Hermann-Bonnus-Geburtshaus

Quakenbrück, Niedersachsen

Eines der wenigen original erhalten gebliebenen Geburtshäuser eines Reformators wartet dringend auf Hilfe. Lange wurde das Fachwerkhaus in Quakenbrück vernachlässigt, doch anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums ist es an der Zeit, Hermann Bonnus‘ Geburtshaus wieder instand zu setzen.

Luther-Geburtshaus

Lutherstadt Eisleben, Sachsen-Anhalt

Wie Eisleben eher zufällig die Geburtsstadt des großen Reformators wurde! Und wie man in der Stadt schon bald seiner gedachte. Mehr zu einem der ältesten Geschichtsmuseen Deutschlands und Teil des UNESCO-Welterbes erfahren sie hier.

Lutherhaus

Schmalkalden, Thüringen

Ein repräsentatives Fachwerkhaus in bester Innenstadtlage Schmalkaldens wird im Februar 1537 zum Dreh- und Angelpunkt der lutherischen Reformation. Schuld sind die Nierensteine Martin Luthers. Ans Bett gefesselt, empfängt er die Vertreter des Schmalkaldischen Bundes an seinem Krankenlager.

Morizkirche

Coburg, Bayern

Fast sechs Monate verbrachte Luther 1530 in Coburg im „Exil“, während in Augsburg große Politik gemacht wurde. Von der Kanzel der Stadtkirche St. Moriz schickte der große Reformator seine Parolen hinaus, damit andere seine Worte in der Welt verkünden.

Priesterhäuser

Zwickau, Sachsen

Schon früh gab es Reihenhäuser - ein paar der bekanntesten entstanden in Zwickau, bereits über 250 Jahre bevor die Reformation in der Stadt einzog. Die Priesterhäuser gehören bis heute zu den ältesten und am besten erhaltenen Wohnbauten des Spätmittelalters. Erfahren sie, was Luther mit Zwickau verband!

Schloss Hartenfels

Torgau, Sachsen

Schloss Hartenfels ist einer der bedeutendsten Bauten der deutschen Frührenaissance. Die Schlosskapelle ist der erste protestantische Kirchenbau der Welt! Dieses Schloss der Superlative war ein Zentrum der Reformation. Martin Luther ging hier ein und aus.

Schloss Wespenstein

Schloss Wespenstein

Gräfenthal, Thüringen

Hier predigte Martin Luther vor seinem sächsischen Landesvater – und schickte sie zum Reichstag von Augsburg. Schloss Wespenstein wurde Zeitzeuge eines wichtigen Moments der Reformation.

St. Andreas

St. Andreas

Lutherstadt Eisleben, Sachsen-Anhalt

Hier von der Kanzel hielt Martin Luther seine letzten Predigten – unter größten körperlichen Anstrengungen. St. Andreas ist bis heute einer der wichtigsten Memorialorte der Protestanten - als authentisches Zentrum der Reformation. Denn hier hielt Luther seine vier letzten Predigten. Hier in Eisleben wurde er geboren, und hier starb er auch.

St. Georg

Mansfeld, Sachsen-Anhalt

Ein Juwel der Religionsgeschichte braucht unser aller Hilfe. In der Kirche, in der Martin Luther zuallererst dem Gottesdienst lauschte, macht sich heute überall gefährlicher Schimmel breit. Wir bitten Sie daher: Helfen Sie mit einer Spende!

Stadtkirche St. Johannis

Neustadt an der Orla, Thüringen

Der Cranach-Altar von Neustadt an der Orla muss dringend restauriert werden. Die Bilderstürme der Reformation hat er dank der Fürsprache Martin Luthers schadlos überstanden. Doch nun nagt der Zahn der Zeit an dem wertvollen Kunstwerk. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende!

Weitere Projekte

22

weitere Projekte finden Sie in der Übersichtskarte oben. Über die Filterfunktion können Sie die Ergebnissse weiter eingrenzen.

Weitere Denkmale werden geladen