Lebendige Geschichte

Den Denkmalschutzgedanken an Jung und Alt zu vermitteln, ein Bewusstsein für Denkmalschutz zu bilden und zu vertreten, ist neben der Rettung bedrohter Denkmale eine weitere Satzungsaufgabe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Denn Denkmale spielen in unserem Alltag – oftmals unbewusst – eine bedeutende Rolle: Als Orte der Erinnerung, authentische Zeitzeugnisse, städtische Wahrzeichen oder als das unverwechselbare „Gesicht“ des eigenen Heimatorts.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz macht diese Bedeutung unmittelbar erlebbar:

Ob mit der Konzertreihe Grundton D, einem pädagogisch fundierten Schulprogramm, Fort- und Weiterbildungsangeboten für Erwachsene und Jugendliche, Denkmal-Reisen oder der bundesweiten Aktion „Tag des offenen Denkmals“. Denn nur wer Denkmale in ihrer ganzen Vielfalt und Einmaligkeit begreift und erlebt, wird sich auch für den Erhalt dieser Monumente einsetzen.

Informationen über die Fördervoraussetzungen und das Antragsverfahren für Fördernehmer erhalten Sie hier.