3. Preis Baden-Württemberg 2019

Winkelgehöft aus dem 17. Jahrhundert

Bild: Roland Rossner/DSD
Bild: Roland Rossner/DSD
Bild: Roland Rossner/DSD
Bild: Roland Rossner/DSD

Das Winkelgehöft des 17. Jahrhunderts am Fuß der Schwäbischen Alb hat durch seine neuen Eigentümer Sylvia Lange-Schneemilch und Andreas Schneemilch wieder eine Zukunft. Sie haben die gesamte Fachwerk-Hofanlage mithilfe eines eingespielten Handwerkerteams, das mit Fachkunde und Respekt vor der denkmalgeschützten Substanz an die Arbeit ging, gerettet. Dabei hatten sie für die teils vom Einsturz bedrohten Wirtschaftsbauten keine konkrete wirtschaftliche Nutzung im Auge. Durch den behutsamen Rückbau verschiedener Umbau- und Umgestaltungsschichten und die gekonnte Reparatur von Fachwerkfassaden und Holzausstattung konnten die Qualitäten insbesondere des Wohnhauses wieder erlebbar gemacht werden.

Die Jury erhofft sich eine Vorbildwirkung von dem großartigen Ergebnis, das sie mit dem dritten Preis auszeichnet.

Ort des Denkmals: Mössingen-Öschingen