Sonderpreise Baden-Württemberg 2019

Lokschuppen mit kreativer Zukunft

Bild: Roland Rossner/DSD
Bild: Roland Rossner/DSD

Das neue Glückstein-Quartier in Mannheim prägen Neubauten, die die Geschichte des 1872 angelegten Bahngeländes kaum mehr erahnen lassen. Der zu dieser Zeit erbaute Lokomotivschuppen erhielt nun durch eine gekonnte Umnutzung eine Zukunft als kreativer Ort, der die Erinnerung an die einstige Funktion des Areals wachhalten kann. Die äußere Kubatur des Gebäudes blieb unverändert. Gute Ideen, die in gebotener Werk-, Material- und Formgerechtigkeit sowie hoher handwerklicher Qualität umgesetzt wurden, ließen die Konversion des technischen Zweckbaus zu einem modernen Bürogebäude mit ganz eigener Ästhetik gelingen.

Dafür zeichnet die Jury die Eigentümer mit einem Sonderpreis aus.

Ort des Denkmals: Mannheim

Wolfgang und Ursula Engelbarts-Förderpreis

Bild: Roland Rossner/DSD
Bild: Roland Rossner/DSD
Bild: Roland Rossner/DSD
Bild: Roland Rossner/DSD

Mit großer Selbstverständlichkeit und Engagement hat Johannes von Bodman die Restaurierung des Schlosstorkels in Ludwigshafen begonnen. Der große Kelterbau von 1772 mit seinem eindrucksvollen, riesigen Torkelbaum für die Weinpresse wurde aufwändig und von hervorragenden Handwerksbetrieben instand gesetzt, auch wenn er seine einstige Funktion verloren hat. Für die bisher geleisteten mustergültigen Reparaturarbeiten an Holzwerk und Dachhaut, Fachwerkgefachen und Putzflächen mit ihren charakteristischen Lüftungsöffnungen in Zierformen wird Johannes von Bodman mit dem Wolfgang und Ursula Engelbarts-Förderpreis für vorbildliche Restaurierung ausgezeichnet. Die Jury sieht dies als Ermutigung, den jetzt eingeschlagenen Weg zu einer öffentlichen Zugänglichkeit und musealen Nutzung auch des Obergeschosses weiter zu beschreiten.

Ort des Denkmals: Bodman-Ludwigshafen

Handwerkerpreise

Villa Stiegeler, Konstanz. Bild: Roland Rossner/DSD
ehem. Probstei, Endingen-Kiechlinsbergen. Bild: Roland Rossner/DSD