Das aktuelle Magazin

Das Titelbild der aktuellen Monumente-Ausgabe zeigt den ungewöhnlichen Blick in die Stadtkirche St. Johannis von Neustadt an der Orla. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat die Kirchengemeinde mehrmals bei der Erhaltung des 1540 vollendeten Gotteshauses unterstützt. In diesem Jahr möchte sie sich an der Restaurierung des wertvollen Cranach-Altars beteiligen. In der April-Ausgabe stellen wir Ihnen das Frühwerk des weltberühmten Malers und weitere Projekte aus dem Förderprogramms 2017 vor, das kürzlich von der Wissenschaftlichen Kommission der Stiftung, bestehend aus renommierten Denkmalexperten, beraten wurde.

Ein weiterer Artikel befasst sich mit den luxuriösen Wohnhäusern der zu Geld gekommenen Industriellen im Ruhrgebiet. Zum Beispiel mit der Villa Hügel in Essen, die sich Alfred Krupp ab 1870 oberhalb der Ruhr errichten ließ. In diesem gigantischen Bauwerk mit seinen 269 Zimmern empfingen die Krupps alle wichtigen Vertreter der Politik, der Industrie, des Adels und aus der Kultur.

Sehr viel bescheidener kommen dagegen die Domizile evangelischer Theologen daher. Sie wurden von den Kirchengemeinden errichtet und nahmen in der Regel sowohl die Wohnräume als auch das Gemeindebüro auf. Aus den Pfarrfamilien gingen häufig bekannte Wissenschaftler oder Künstler hervor. In einem Exkurs stellt Monumente außerdem den wohl berühmtesten Haushalt einer Theologenfamilie vor: den von Katharina und Martin Luther in Wittenberg.

Diese und viele weitere spannende Themen rund um unsere reiche Denkmallandschaft erwarten Sie in der neuen Ausgabe unseres Magazins!

Besuchen Sie Monumente auch online: www.monumente-online.de

Abonnement


Kostenloses Probeheft