Drei Städte voll Renaissance und Barock

Görlitz, Zittau und Bautzen


Reiseprogramm

Termine

Preise

Übernachtung

Anmeldung

1. Tag
Individuelle Anreise nach Görlitz. Übernachtung im Hotel.

2. Tag
8.30 Uhr Treffen der Reisegruppe im Hotel. Ganztägig Besichtigungen in Görlitz: Untermarkt, St. Peter und Paul, Biblisches Haus – Mittagspause – Dreifaltigkeitskirche, Obermarkt, Synagoge und Theater.

3. Tag
Stadtrundgang in Bautzen mit Dombesichtigung und Besuch der Ortenburg. Mittagspause. Am Nachmittag Fahrt zum Haus Schminke und zum gusseisernen Aussichtsturm in Löbau.

4. Tag
Stadtrundgang in Zittau. Sie sehen das berühmte Große Zittauer Fastentuch in der Kreuzkirche, das ehemalige Franziskanerkloster, die Johanniskirche, den Marktplatz und das Rathaus. Mittagspause. Nachmittags Aufstieg zur Burg- und Klosterruine Oybin. Im Anschluss Besichtigung des Faktorenhofs in Eibau.

5. Tag
Stadtrundgang in Görlitz mit Besichtigung des Heiligen Grabes und der Nikolaikirche in Görlitz. Ende der Reise ca. 11.45 Uhr am Hotel.

08.05.–12.05.2017/ Mo–Fr

24.07.–28.07.2017/ Mo–Fr

04.09.–08.09.2017/ Mo–Fr - ausgebucht! -

Pro Person

855,– im Doppelzimmer
917,– im Einzelzimmer

Hotel Börse

und

Gästehaus Im Flüsterbogen in Görlitz

Bitte vermerken Sie Ihre Reisewünsche auf dem Anmeldecoupon und senden diesen an unseren Reiseveranstalter:

Reiseland Reisebüro GmbH
z.Hd. Frau Birgit Engfer
Richmodstr. 10
50667 Köln

Tel.: 0221-25899551
Fax: 0221-2588407

Ihre schriftliche Anmeldung ist verbindlich. Alle Anmeldungen werden nach Eingang bearbeitet und schnellstmöglich schriftlich beantwortet. Eine unangemeldete Begleitung der Reisegruppe ist nicht erwünscht.

Ihr Reiseleiter

Jan Ermel M. A. studierte Mittlere und Neuere Geschichte, Kunstgeschichte sowie Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie in Frankfurt am Main. Ab 2000 war er freier Mitarbeiter beim Görlitzer Fortbildungszentrum für Handwerk und Denkmalpflege – von 2001 bis 2011 Leiter der Bildungsabteilung bei der DenkmalAkademie der DSD in Görlitz, in Schloss Romrod und im Alten Schloss Höchst in Frankfurt am Main. Seit 2010 gibt er Seminare zur Europäischen Baustilkunde, seit 2012 leitet er Monumente-Reisen.