Unsere Reisen 2020


Klöster, Fachwerk und Moderne – Eine Reise durch das südliche Niedersachsen

Von herausragenden und epochalen Bauten der Vorromanik und Romanik in Hildesheim, über Stiftskirchen und Klöster bis hin zu Stätten des Handels und der bürgerlichen Freiheiten in Duderstadt, Einbeck und Göttingen geht diese Reise der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Erleben Sie Adelssitze und wunderschöne Fachwerk-Dörfer – und ein ungewöhnliches Highlight des UNESCO-Weltkulturerbes: das FAGUS-Werk in Alfeld, ein Vorbildbau der Moderne von Walter Gropius.

Mehr zur Studienreise "Klöster, Fachwerk und Moderne – Eine Reise durch das südliche Niedersachsen"


Kulturvielfalt einer Grenzregion - Eine Reise durch das Saarland

Im Kleinen Großes entdecken - dazu laden wir Sie auf unserer Monumente-Reise ins Saarland ein! Das junge Bundesland blickt auf eine turbulente Geschichte zurück.

Schon von den Kelten und Römern besiedelt, abwechselnd unter deutschem und französischen Einfluss stehend, entwickelte sich ein gelebtes Stück Europa im Südwesten Deutschlands. Bekannt wurde das Saarland für die prägende Kohle- und Stahlindustrie auf deren Spuren die Reise zum UNESCO – Weltkulturerbe Völklinger Hütte führt.

Zwischen römischer Siedlungsgeschichte und moderner Industriekultur hat die Region jedoch noch viel mehr zu bieten: von mittelalterlichen Baudenkmälern, barocken Stadtanlagen bis hin zur Nachkriegsmoderne. Genießen Sie die idyllische Landschaft und den französischen Flair der Region.

Mehr zur Studienreise "Kulturvielfalt einer Grenzregion - Eine Reise durch das Saarland"


Fest auf Erden himmelwärts – Backsteingotik an der Ostsee

Das leuchtende Rot der Backsteinkirchen beherrscht bis heute die Silhouette norddeutscher Hansestädte entlang der Ostsee. Im Zuge der Neubesiedlung der Region im 12. Jahrhundert brachten die Siedler neben dem christlichen Glauben auch handwerkliches Können und ihre Bautradition mit.

Man bediente sich des Vorbildes der französischen Kathedralarchitektur sowie der in Oberitalien noch vorhandenen Backsteintechnik und entwickelte einen neuen Baustil: die Backsteingotik.

Unsere Monumente-Reise führt Sie auf den Spuren des kulturellen Erbes der Hanse unter anderem durch die Altstädte von Wismar, Stralsund und Lübeck. Zu erkunden gibt es neben imposanten Backsteinkirchen eindrucksvolle Rathausfassaden, mächtige Stadttore sowie kunstvoll gestaltete Schmuckgiebel an den Bürgerhäusern. 
Ergänzt wird die kulturelle Pracht der Städte durch deren schöne Lage an der Ostsee und die weitläufige Naturlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns.

Mehr zur Studienreise "Fest auf Erden himmelwärts - Backsteingotik an der Ostsee"


Die Elbe entlang von Meißen nach Torgau - Eine Reise durch Sachsen

In Meißen ist die Geschichte präsent. Hier beginnen wir unsere Reise. Die Stadt war Ausgangspunkt der Herrschaftsbildung, Sitz des Missionsbistums und Residenz der Wettiner. Die Albrechtsburg thront weithin sichtbar über der Stadt.

Entlang der Elbe erreichen wir Torgau, die Stadt der Renaissance und der Reformation. Daneben sehen Sie die Burg in Strehla, das Kloster in Mühlberg und den Roland von Belgern. Die Moritzburg schließlich überliefert herrschaftliche Pracht hin zum barocken Überschwang. Gerettete Stadt- und Dorfkirchen, ein technisches Denkmal und Formen des Zusammenlebens in historischen Gebäuden sind auch unsere Reiseziele.

Die Elbe entlang von Meißen nach Torgau - Eine Reise durch Sachsen


Gärten, Schlösser und ein Blick in die Sterne - Eine Reise nach Potsdam (AUSGEBUCHT)

Potsdam, das sind Schlösser und Gärten in stimmungsvollen Parklandschaften, eine malerische Altstadt sowie Forschungsbauten mit Tradition – eingebettet in eine Seenlandschaft und sanfte Hügel. Es erwarten uns Stadt- und Parkrundgänge, Schlossbesichtigungen und der Besuch des wiederhergestellten Sommerhauses von Max Liebermann.

Eine Landpartie zum Rückzugsort der Königin Luise darf ebenso wenig fehlen wie das Gartenparadies des berühmten Staudenzüchters Karl Foerster.

Mehr zur Studienreise "Gärten, Schlösser und ein Blick in die Sterne - Eine Reise nach Potsdam"   Diese Reise ist leider bereits AUSGEBUCHT!


Drei Städte voll Renaissance und Barock - Görlitz, Zittau und Bautzen

Görlitz ist eine der denkmalreichsten Städte Deutschlands. Ob mit den mittelalterlichen Hallenhäusern am Untermarkt, ihren gotischen Kirchen oder den gründerzeitlichen Miethaus- und Landhausvierteln in ihrem Weichbild. Die geschichtsträchtige Neißestadt an der polnischen Grenze beeindruckt ihre Besucher durch einen außergewöhnlichen und in hoher Qualität sanierten Denkmalbestand.

Auch die anderen Städte des ehemaligen Oberlausitzer Sechsstädtebundes haben viel Sehenswertes zu bieten. Wir besichtigen auf unserer Reise in Zittau die Fastentücher, erkunden das sorbisch geprägte Bautzen und zum Bauhausjubiläum besuchen wir in Löbau das Haus Schminke von Hans Scharoun. Einen imposanten Ausblick erwartet Sie von der Klosterruine auf dem Oybin, ein ganz besonderer Ort, der vor allem durch die Künstler der Romantik zu Berühmtheit gelangt ist. 

Mehr zur Studienreise "Drei Städte voll Renaissance und Barock - Görlitz, Zittau und Bautzen"


Quedlinburg, Halberstadt und der Nordharz - Eine Reise durch Sachsen-Anhalt

Quedlinburg ist Wiege der deutschen Geschichte und gehört zu den ältesten deutschen Kulturlandschaften. Die sanften Höhenzüge des nördlichen Harzvorlandes umgeben die Stadt. Hier hinterließen gekrönte Sachsenkönige ihre baulichen Spuren, sie festigten ihre Macht durch Burgenbau zum Schutz des jungen Reichs und errichteten Klöster und Stifte. Erhaltene mittelalterliche Siedlungsstrukturen mit ihrem reichen Fachwerkbestand konnten in den vergangenen Jahrzehnten durch intensive Sanierungsprogramme bewahrt und neu belebt werden. Der Halberstädter Dom, bereits eine Gründung Karls des Großen, wurde durch seinen kunsthistorisch bedeutenden Domschatz überregional bekannt.

Ottonische Baukunst spiegelt sich einmalig in der alten Basilika in Gernrode wieder. Schloss Blankenburg, über 350 Jahre in welfischem Besitz, überragt den nördlichen Harzrand. Die Niederungsburg Schlanstedt schützte die Region vor Eindringlingen. Zwischen Burgen und Domen werden Klöster und Stifte bis heute ihrem Auftrag, das kulturelle Erbe Mitteldeutschlands zu bewahren, gerecht.

Mehr zur Studienreise "Quedlinburg, Halberstadt und der Nordharz - Eine Reise durch Sachsen-Anhalt"


Reisekatalog 2020