Corona-Informationen

Gesundheit und Sicherheit stehen für uns an oberster Stelle. Um Ihren Ausstellungsbesuch auch unter Corona-Bedingungen so sicher wie möglich zu gestalten, ist neben der Beachtung des strengen Hygienekonzepts samt Rückverfolgbarkeit der Besucherdaten die manuelle vorherige Terminbuchung eine Bedingung. Die Anmeldung erfolgt bitte über die Zentrale der Architektenkammer unter der 0211 49670. Ein Negativattest muss nicht vorgelegt werden. Zusätzlich können die Besucher sich über die Corona-Warn-App mit Hilfe eines QR-Codes, der am Empfang eingelesen werden kann, registrieren lassen. Dies dient dazu die Risikoermittlung zu verbessern.
Außerdem haben wir zusätzlich zu Ihrem Schutz in der Ausstellung verschiedene Vorkehrungen getroffen.

Ausstattung zur Vermeidung von Coronainfektionen:

  • alle Touchscreens der Ausstellung wurden mit einer antiviralen Schutzfolie versehen
  • alle Bedienelemenete der Ausstellung sind mit einem antiviralen Schutzlack überzogen
  • in der Ausstellung befinden sich diverse Desinfektionsspender zur Handdesinfektion
  • bei der Konzeption der Sationen wurde auf ausreichende Abstandsmöglichkeiten geachtet

Selbsterverständlich gelten darüber hinaus für Ihren Besuch die jeweils in Ihrem Bundesland gültigen aktuellen Sicherheits- und Hygieneregeln. Diese finden Sie in den jeweiligen Standort-Informationen in unserem Ausstellungs-Terminkalender.


Bitte beachten Sie grundsätzlich:

Bitte tragen Sie während des gesamten Ausstellungsbesuches eine medizinische Schutzmaske für Mund und Nase.

Bitte achten Sie darauf, während des gesamten Ausstellungsbesuches stets den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen einzuhalten.

Bitte nutzen Sie die in der Ausstellung befindlichen Desinfektionsspender.

Bitte husten und niesen Sie ausschließlich in Ihre Armbeuge oder in ein Taschentuch.

Sollten Sie sich krank fühlen, akute Atemwegserkrankungen oder Fieber haben, dann bleiben Sie bitte unbedingt zu Hause, um gesunde Personen zu schützen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass es keinen 100%igen Schutz vor einer Ansteckung gibt und trotz der beschriebenen Maßnahmen mit einem Restrisiko zu rechnen ist. Wir bitten gerade Besucher mit erhöhten Risikofaktoren, sich dessen bewusst zu sein.