Archiv Pressemeldungen

24.06.2011 – Presse

Ortskuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz überbringt Fördervertrag in Cremlingen

Kurzfassung: Am 27. Juni 2011 um 10.30 Uhr überbringt Martina Wolff vom Ortskuratorium Hannover der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) einen Fördervertrag in Höhe von 19.620 Euro für die Wiederherstellung der Parkanlage von Schloss Destedt in Cremlingen an Johann-Friedrich von Veltheim für die Veltheimsche Gutsverwaltung. Das Schloss mit seinem öffentlich zugänglichen Park ist eines von über 230 Projekten, die die private Bonner Denkmalschutz Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale allein in Niedersachsen fördern konnte.

Mehr
24.06.2011 – Presse

Teilnehmer am Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz im Schuljahr 2011/12 stehen fest

84 Schulen aus 13 Bundesländern werden im Schuljahr 2011/12 an dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) initiierten Schulprogramm "denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule" teilnehmen, das gab die in Bonn ansässige Stiftung heute bekannt. Die Teilnehmer wurden von einer aus Vertretern der Förderer und Partner des Schulprogramms bestehenden Jury ausgewählt. Nun können die teilnehmenden Schülergruppen gleich mit Beginn des neuen Schuljahres ihre Projekte rund um die Themen kulturelles Erbe und Denkmalschutz starten. Für die Durchführung der Projekte erhalten die Schulteams eine Förderung in Höhe von jeweils rund 2.000 Euro.

Mehr
23.06.2011 – Presse

Übergabe der Schlossterrasse in Stolberg/Harz

Kurzfassung: Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff und Dr. Rosemarie Wilcken, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, übergeben am 23. Juni 2011 um 13.30 Uhr die wiederhergestellte Südterrasse von Schloss Stolberg im Harz der Öffentlichkeit. Damit sind die Maßnahmen zur Wiederherstellung des historischen Gartens als Station des Netzwerks „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“ abgeschlossen, in das Stolberg aufgenommen wurde. Die umfangreichen Arbeiten der „Touristischen Erschließung Südterrasse Schloss Stolberg“ wurden zu 90 Prozent durch das Wirtschaftsministerium des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Schloss Stolberg, das 2002 von der DSD ins Eigentum übernommen wurde, wird seither schrittweise instand gesetzt.

Mehr
22.06.2011 – Presse

Ortskurator überbringt Fördervertrag in Ulm

Kurzfassung: Den vierten Fördervertrag in Folge für die Wiederherstellungsarbeiten am Ulmer Münster, diesmal über 50.000 Euro für die Mauerwerkssanierung am Chor, überbringt am 24. Juni 2011 um 12.00 Uhr Dr. Gerold Jaeger, Ortskurator Neckar-Alb der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), an Dekan Ernst-Wilhelm Gohl im Beisein von Bezirksdirektor Dieter Grauling von Toto-Lotto Baden-Württemberg. Das Ulmer Münster ist eines von über 160 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Baden-Württemberg fördern konnte. Dazu gehören der ehemalige Gasthof zum Hirschen in Frickingen-Altheim, Haus Kleeblatt in Biberach und das Schloss in Haigerloch.

Mehr
21.06.2011 – Presse

Ortskuratorin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz überbringt Fördervertrag in Rhauderfehn-Backemoor

Kurzfassung: Am 24. Juni 2011, um 11.00 Uhr überbringt Dörte Lossin, Ortskuratorin Oldenburg der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) einen Fördervertrag in Höhe von 10.000 Euro für die Dachsanierung der Gulfscheune des Rouwhofs in Rhauderfehn-Backemoor an die Eigentümer Stephan Sander und Susanne Sander-Seyfert. Der Rouwhof ist eines von über 230 Projekten, die die private Bonner Denkmalschutz Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale allein in Niedersachsen fördern konnte.

Mehr
20.06.2011 – Presse

Ortskurator überbringt Fördervertrag in Kloster Maria Laach

Kurzfassung: Erich Engelke, Ortskurator Koblenz der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt am Mittwoch, den 22. Juni 2011 um 15.00 Uhr vor Ort einen zweiten Vertrag, diesmal in Höhe von 15.000 Euro, für die Sanierung der Westfassade des Gartenhauses von Kloster Maria Laach an Abt Benedikt Müntnich von der Vereinigung der Benediktiner zu Maria Laach e.V. Kloster Maria Laach ist eines von über 110 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Rheinland-Pfalz fördern konnte. Dazu gehören in Neustadt an der Weinstraße auch das Fachwerkhaus in der Metzgergasse 3, der Kuby’sche Hof und der ehemalige Gasthof Engel im Ortsteil Hambach.

Mehr