Archiv Pressemeldungen

11.05.2011 – Presse

Ortskuratorin überbringt Fördervertrag in Wallenhorst

Kurzfassung: Für die Dachinstandsetzung der Hofanlage Buchgarten in Wallenhorst überbringt Heike Knöpke, Ortskuratorin Osnabrück der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am 14. Mai 2011 um 15.00 Uhr vor Ort einen Fördervertrag in Höhe von 10.000 Euro an den Eigentümer Thomas Niehaus. Die Hofanlage Buchgarten in Wallenhorst ist somit eines von über 230 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Niedersachsen fördern konnte. Dazu gehören das Haseschachtgebäude in Osnabrück, die Marktkirche St. Jacobi in Einbeck und die Mühle Sengwarden in Wilhelmshaven.

Weiterlesen

10.05.2011 – Presse

Ortskurator übergibt Fördervertrag für die Citykirche in Mönchengladbach

Kurzfassung: Für die Dachsanierung der Citykirche in Mönchengladbach überbringt Ludwig Petry, Ortskurator Meerbusch der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am 13. Mai 2011 um 10.30 Uhr einen Fördervertrag in Höhe von 40.000 Euro an Probst Dr. Albert Damblon. Die spätgotische Citykirche in Mönchengladbach, die die DSD bereits 2008 unterstützt hat, ist eines von über 270 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte. Dazu gehören unter anderem Schloss Barntrup, die Windmühle in Ennigerloh und Hof Grube in Lüdinghausen.

Weiterlesen

09.05.2011 – Presse

Ortskuratorin überbringt Fördervertrag in Bad Segeberg

Kurzfassung: Für die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten am Produktionstrakt der Wollspinnerei Blunck in Bad Segeberg überbringt Regina M. Fischer Ortskuratorin Lübeck der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am 11. Mai 2011 um 9.00 Uhr vor Ort einen Fördervertrag in Höhe von 30.000 Euro an Karen Biguß, der Ersten Vorsitzenden des Fördervereins Wollspinnerei Blunck e.V. Die bis heute produzierende historische Wollspinnerei in Bad Segeberg ist nunmehr eines von über 120 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Schleswig-Holstein fördern konnte. Dazu gehören auch das Lübecker Dielenhaus in der Hansestadt, das ehemalige Kontorhaus in Bad Oldesloe und die Windmühle Aurora in Weddingstedt.

Weiterlesen

09.05.2011 – Presse

Lichtbildvortrag des Ortskuratoriums Neuss der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Das Ortskuratorium Neuss der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) lädt am 12. Mai 2011 um 19.00 Uhr zu dem Lichtbildvortrag „Die Landschaftsparks im Gartenreich Dessau-Wörlitz und in Muskau“ in den Gartensaal des Clemens-Sels-Museums, Am Obertor in Neuss ein. Anhand von rund 100 Dias illustriert der Diplomingenieur für Landespflege Wolfgang Reinke aus Essen Wesen und Entstehung des Landschaftsparks am Beispiel der zwei bedeutendsten Anlagen in Deutschland. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen

09.05.2011 – Presse

Ortskurator überbringt Fördervertrag in Leutershausen

Kurzfassung: Einen Vertrag über 70.000 Euro für die Instandsetzung des Dachtragwerks und der Dachdeckung von Schloss Rammersdorf in Leutershausen überbringt Dr. Hans-Joachim Kössler, Ortskurator Dinkelsbühl der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am 11. Mai 2011 um 11.00 Uhr im Beisein eines Vertreters von Lotto Bayern vor Ort an den Eigentümer Markus von Eyb. Schloss Rammersdorf ist damit eines von über 160 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern fördern konnte. Dazu gehören auch das Winter’sche Haus in Nördlingen und die Ziegelmühle in Munningen.

Weiterlesen

06.05.2011 – Presse

Planung läuft auf Hochtouren

Noch fünf Monate bis zum Tag des offenen Denkmals: Am Sonntag, 11. September, steht Trier mit der Eröffnungsveranstaltung im Mittelpunkt des bundesweiten Aktionstags. Die Organisatoren von Stadt, Deutscher Stiftung Denkmalschutz und Generaldirektion Kulturelles Erbe in Rheinland-Pfalz gaben einen ersten Einblick in den Stand der Vorbereitungen.

Der Tag ist für Trier eine hervorragende Möglichkeit, sich von seiner besten, seiner kulturellen Seite zu zeigen, betont Oberbürgermeister Klaus Jensen. Professor Dr. Klaus Trouet, Vorstandsmitglied der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, verweist darauf, dass der Tag des offenen Denkmals der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats sei. Europaweit werde Deutschland darum beneidet, dass dieser Denkmaltag von einem so breiten bürgerschafltichen Engagement getragen wird. 2010 nahmen alle 50 europäischen Länder an den European Heritage Days teil.

Weiterlesen