07.12.2023 – Nordrhein-Westfalen

Die schöne Rheinländerin

Dorfkirchen-Kalender 2024. Die Schönen vom Lande.

Der viel geliebte Klassiker. 12 Monatsseiten mit ausführlichen Rückseitentexten zum historischen Zusammenhang. Ein hervorragendes Geschenk für Denkmalinteressierte,

21 x 24 cm. ISBN 978-3-86795-193-7. Preis: 17,00 Euro inkl. MwSt. – zzgl. Versandkosten.

Im Buchhandel oder online unter www.monumente-shop.de.

Download

Muffendorfs Martinskirche ziert das Titelblatt des Dorfkirchenkalenders „Die Schönen vom Lande“ 2024

Auch in diesem Jahr hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) einen Dorfkirchenkalender aus ihren Förderprojekten bestückt. Aus den 1.500 von der DSD in den vergangenen beinahe schon 40 Jahren geförderten kleinen Schmuckstücken haben es 12 in den Kalender geschafft, und die Bonner St. Martinskirche in Muffendorf sogar auf das Titelblatt.

St. Martins Anblick verschönt die Juli-Seite des Kalenders – mit zahlreichen Informationen zur Geschichte auf der Rückseite. Die derzeit noch in Gerüstplanen eingepackte Kirche war durch einen Kabelbrand in der Holzbalkendecke 2017 stark beschädigt worden. Der Sanierungsbedarf geht aber bei den nun im letzten Jahr begonnenen Sanierungsmaßnahmen weit über die Behebung des Brandschadens hinaus. Unter der Plane findet eine umfangreiche Dach- und Mauerwerkssanierung statt, die bis 2025 dauern wird.

Der älteste Teil der Martinskirche ist der um das Jahr 1100 herum entstandene quadratische Saalbau mit quadratischem Chor. Die Apsis, der Westturm und ein Seitenschiff mit rundbogigem Eingangsportal kamen später hinzu. Barocke Umbauten wurden bei einer Restaurierung 1910/1911 rückgängig gemacht, nur die kleine Sakristei blieb. Die sensationelle Entdeckung eines Weihesteins für die Göttin Diana verwies auf eine römische Besiedlungsgeschichte.

St. Martin hat auch seine eigene Geschichte. Als dem Schutzheiligen der merowingischen Franken wurden dem Soldatenheiligen überall im Reich Kirchen gewidmet. Sie machen die Ausdehnung des Frankenreiches ablesbar. Das Patrozinium verweist also auf eine recht frühe, eine vorkarolingische Kirchengründung, weit vor dem Krönungsjahr Karls an Weihnachten 800.

Fassbar wird der Ort jedoch erst zum Ende der Karolingerzeit 888 in einer Urkunde König Arnulfs von Kärnten. 979 schenkt Kaiser Otto Il. seinen Besitz in Muffendorf dem ottonischen Hauskloster Memleben. Im 12. Jahrhundert schließlich, als der heutige Bau entstand, taucht er in Urkunden des Erzbischofs von Köln und der Abtei Siegburg auf. Seither spendet die schöne „Rheinländerin“, wie sie der Kalender nennt, Hoffnung und Trost und – das bestätigen die derzeitigen Sanierungsmaßnahmen – ebenso Zukunft.

Dorfkirchen-Kalender 2024. Die Schönen vom Lande.
Der viel geliebte Klassiker. 12 Monatsseiten mit ausführlichen Rückseitentexten zum historischen Zusammenhang. Ein hervorragendes Geschenk für Denkmalinteressierte,
21 x 24 cm. ISBN 978-3-86795-193-7. Preis: 17,00 Euro inkl. MwSt. – zzgl. Versandkosten.
Im Buchhandel oder online unter www.monumente-shop.de.