09.09.2020 – Tag des offenen Denkmals

Grundton D-Konzert bundesweit zum Tag des offenen Denkmals®

Das Saxophonquartett clair-obscur musizierte im Hofgestüt Bleesern in Wittenberg

Kurzfassung: Eine ganz besondere Veranstaltung erwartet am Sonntag, den 13. September 2020, die Musikfreunde in aller Welt. Ein Konzert der seit bald 30 Jahren vom Deutschlandfunk (DLF) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) veranstalteten Benefizkonzertreihe Grundton D wird erstmals online zu verfolgen sein. Um das aus Anlass des Tags des offenen Denkmals geplante Konzert des Saxophonquartetts clair-obscur auf dem Hofgestüt Bleesern in Wittenberg nicht ausfallen zu lassen, wurde es ohne Publikum aufgezeichnet – und ist nun bundesweit um 17.00 Uhr online auf der Internetseite www.tag-des-offenen-denkmals.de zu sehen und um 21.05 Uhr beim Deutschlandfunk weltweit zu hören.

Clair obscur konzertieren auf dem Hofgestüt Bleesern bei Wittenberg © DSD

Download

Clair obscur konzertieren auf dem Hofgestüt Bleesern bei Wittenberg © Förderverein Hofgestüt Bleesern e.V.

Download

Grundton D-Benefizkonzert von Deutschlandfunk und Deutscher Stiftung Denkmalschutz auf dem Hofgestüt Bleesern bei Wittenberg © DSD

Download

Saxophonquartett clair-obscur © Michael Jungblut

Download

Saxophonquartett clair-obscur © Michael Jungblut

Download

Hofgestüt Bleesern bei Wittenberg © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Wegner

Download

Hofgestüt Bleesern bei Wittenberg © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Wegner

Download

Hofgestüt Bleesern bei Wittenberg © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Wegner

Download

Langfassung: Seit bald 30 Jahren ermöglicht die Benefizkonzertreihe Grundton D musikalische Meisterwerke in ausgewählten Konzertorten zu erleben. Die einzigartigen Konzerte in den besonderen Klangräumen veranstaltet der Deutschlandfunk (DLF) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in bedürftigen Baudenkmalen, danach werden die Musikhighlights weltweit ausgestrahlt. Weit über 300 Musikaufführungen haben die Besucher bisher begeistert – und damit akustisch Sympathie und Begeisterung für den Denkmalschutz geschaffen. Zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, den 13. September 2020, der erstmals digital stattfindet, erlebt Grundton D eine Premiere – als „Geisterkonzert“ in der ruinösen Kulisse der ältesten erhaltenen Gestütanlage Europas, des Hofgestüts Bleesern bei Wittenberg aufgenommen, geht es bundesweit online. Auf der Internetseite www.tag-des-offenen-denkmals.de ist es um 17.00 Uhr zu sehen, bevor der Deutschlandfunk es um 21.05 Uhr ausstrahlt.

Die Konzertreihe bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, bekannte und unbekannte Kleinode in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit zu rücken – eine unschätzbare Hilfe für die Denkmalpfleger vor Ort bei ihrem täglichen Bemühen um Verständnis, Unterstützung und Fördermittel. Üblicherweise kommen die Erlöse des Kartenverkaufs direkt den Bauwerken zu, in denen sie stattfinden. In diesem Jahr ruft die Deutsche Stiftung Denkmalschutz über das Konzert zu Spenden für das Hofgestüt Bleesern auf.

Das 1486 gegründete Hofgestüt Bleesern liegt südwestlich von Wittenberg am nordöstlichen Rand von Seegrehna. Die ehemalige kursächsische Stuterei ist die älteste Gestütsanlage in Europa und zugleich das älteste Beispiel für ein "Zahmes Gestüt". Die Errichtung fester Ställe wurde im 17. Jahrhundert infolge veränderter Zuchtmethoden erforderlich. Da die landesherrliche Pferdezucht im Barock als höfische Repräsentationsaufgabe galt, bauten fürstliche Architekten die in sich geschlossenen Gebäudeensembles nach den Regeln der Schlossbaukunst. Die frühbarocken Gebäude in Seegrehna wurden nach der Zerstörung der Anlage im Dreißigjährigen Krieg von dem sächsischen Hofarchitekten Wolf Caspar von Klengels entworfen und zwischen 1675 und 1686 erbaut. Von der einstigen Vierseitanlage haben sich nur drei Flügel in unterschiedlichem Ausmaß erhalten. Den Massivbauten aus Ziegel- und Bruchsteinmauerwerk mit Walmdächern sieht man ihre Leidensgeschichte an. Leerstand, Vernachlässigung und mutwillige Zerstörung machen aus dieser einzigartigen Anlage ein echtes Denkmal in Not! Dennoch ist erklärtes Ziel, nach Jahrhunderten wieder Pferde in die ehrwürdigen Gemäuer zu bringen. Ein weiter Weg, doch mit vereinten Kräften ist er zu schaffen.

Helfen Sie dem Hofgestüt Bleesern!
Spendenkonto Deutsche Stiftung Denkmalschutz
IBAN: DE71 500 400 500 400 500 400
Verwendungszweck: PR06410-01/Hofgestuet Bleesern
Online spenden: www.denkmalschutz.de/spende-gestuet-bleesern.

Zur Konzertreihe Grundton D: www.denkmalschutz.de/grundton_d.html.