17.05.2018 – Nordrhein-Westfalen

Plakette an Habers Mühle in Rhede erinnert an private Förderer der DSD

Habers Mühle in Rhede © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Schroeder

Download

Habers Mühle in Rhede © Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Habers Mühle in Rhede © Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Wahrzeichen der Stadt Rhede

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützte in den beiden vergangenen Jahren die Instandsetzung der Habers Mühle in Rhede, konkret auch den Einbau des Flügelkreuzes und die Erneuerung der Flügel und ihrer Besegelung, mit insgesamt 94.000 Euro. Nun überbringt Sigrid Karliczek, Ortskuratorin Münster der DSD, am Pfingstmontag, den 21. Mai 2018 um 11.30 Uhr bei einem Pressetermin vor Ort an Mühlenbesitzer Hans Wessels, zugleich erster Vorsitzender des Vereins Mühlenpower Krommert e.V., eine Bronzetafel mit dem Hinweis „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale“. So bleibt das Engagement der privaten Förderer der Stiftung und der Rentenlotterie von Lotto auch nach den Maßnahmen an vorbildlichen Projekten sichtbar und kann zu weiterer Unterstützung motivieren.

Habers Mühle erhebt sich auf einem Mühlenhügel vor den Toren Rhedes. Die Holländer Turmwindmühle errichtete Heinrich Habers 1881. 1920 stellte man die Mühle auf Motorkraft um, zunächst mit einem Sauggasmotor, später mit einer Lokomobile. Schließlich wurde der Betrieb geschlossen.

Die Mühle ist aus unverputztem Feldbrandstein erbaut, der konische Schaft mit Stichbogenfenstern erhebt sich über drei Geschosse. Ursprünglich waren die Flügel mit Segeltuch bespannt. Zum Drehen der Kappe besitzt die Mühle einen Stert. Wesentliche Teile der mühlentechnischen Ausstattung sind noch vorhanden: Teile der Antriebstechnik, ein Steinkran zum Abnehmen des Läufersteins, einer der ehemals zwei Mahlgänge sowie ein Sackaufzug, der per Windkraft oder Hand über ein Seilrad betrieben wurde. Als Schäden am Mauerwerk, der Dachdeckung und der Dachkonstruktion aufgetreten waren, mussten die Flügel wegen Baufälligkeit abgenommen werden.

Habers Mühle ist die letzte Windmühle im Stadtgebiet von Rhede. Das technische Denkmal besitzt landschaftsprägende Funktion und gilt als Wahrzeichen der Stadt. Die Mühle gehört zu den über 440 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel von WestLotto aus der Lotterie GlücksSpirale allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte.