27.08.2019 – Tag des offenen Denkmals , Baden-Württemberg

Tag des offenen Denkmals®: DSD initiiert Schaubaustellen in Ulm

Die Kohlgasse 18 in Ulm ist eine der Schaubaustellen am Tag des offenen Denkmals. Dann öffnet sich der Blick hinter die Verhüllung des Hauses. © DSD

Download

Denkmalpflege hautnah erleben in der Kohlgasse 18

Zu den besonderen Highlights gehören die sieben in der Ulmer Altstadt liegenden Schaubaustellen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Sie sind von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet, können aber auch bei zwei eigens arrangierten anderthalbstündigen Führungen mit dem Projektreferenten der DSD, Dr. Eckhard Wegner, um 13.00 Uhr und 15.00 Uhr angesteuert werden. Treffpunkt ist am DSD-Stand auf dem Münsterplatz.

Von moderner Bauuntersuchung bis traditionellen Handwerkstechniken: Denkmalpflege ist so vielfältig wie die bundesweiten Förderprojekte der DSD. Eines der bei der Schaubaustellen-Führung besuchten Denkmalen ist das Bürgerhaus in der Kohlgasse 18, nördlich des Münsterplatzes. Hier fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die Restaurierung historischer Fassungen einzelner musterhafter Wand- und Deckenflächen mit 11.575 Euro. Im 14. Jahrhundert war Ulm eine aufstrebende Handelsmetropole, die ihren Reichtum vor allem dem Vertrieb von Leinen- und Barchentstoffen verdankte. Zahlreiche Handwerker produzierten diese Gewebe im Untergeschoss ihrer Häuser, in der so genannten Donk, wo die für die Verarbeitung notwendige Luftfeuchtigkeit herrschte. Das Haus in der Kohlgasse entstand um 1476 über älteren Bauresten und wurde um 1578 aufgestockt, mit einem neuen Dach versehen und später noch vielfach verändert. Erhalten haben sich Reste der historischen Fach- und Dachwerkkonstruktion sowie bauzeitliche Fassungen an Wänden und Decken im Hausinneren. Im Rahmen der Schaubaustelle erläutert und zeigt der beauftragte Restaurator grundlegende restauratorische Handwerkstechniken. Zudem können Teile des Hauses, im Zustand kurz vor dem Abschluss der Sanierung, besichtigt werden. Mit einem Videoclip wirbt die Stiftung für die Schaubaustelle.

Bei der Festveranstaltung zur bundesweiten Eröffnung des Tags des offenen Denkmals am Sonntag, den 8. September 2019 um 11.00 Uhr auf dem Münsterplatz in Ulm laden Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg, Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, sowie Professor Dr. Jörg Haspel, Vorsitzender des Stiftungsrats der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), Denkmalfreunde in der ganzen Republik zum Besuch der über 8.000 bundesweit geöffneten privaten und öffentlichen Denkmale ein. Eine Awardverleihung, eine Gesprächsrunde zum diesjährigen Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" mit spannenden Gästen sowie musikalische Highlights erwartet die Besucher bei dem Open-Air-Fest in Ulm. Dort warten zahlreiche geöffnete Denkmale und Aktionen sowie besondere Angebote auf ihre Gäste.

Der Tag des offenen Denkmals ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Seit 1993 wird sie von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist für das Konzept des Aktionstags verantwortlich, legt das jährliche Motto fest und stellt ein umfassendes Online-Programm sowie zahlreiche kostenlose Werbemedien zur Verfügung. Sie unterstützt die Veranstalter mit bundesweiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie einem breiten Serviceangebot. Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days. Mit diesem Tag schafft die Deutsche Stiftung Denkmalschutz große Aufmerksamkeit für die Denkmalpflege in Deutschland. Vor Ort gestaltet wird der Tag von unzähligen Veranstaltern – von Denkmaleigentümern, Vereinen und Initiativen bis hin zu hauptamtlichen Denkmalpflegern –, ohne die die Durchführung des Tags des offenen Denkmals nicht möglich wäre. Der Tag des offenen Denkmals ist eine geschützte Marke der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Führung:
Team Tag des offenen Denkmals, Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Schlegelstraße 1, 53113 Bonn, Tel.: 0228 9091-447, E-Mail: info@tag-des-offenen-denkmals.de * www.tag-des-offenen-denkmals.de.