08.06.2021 – Sachsen-Anhalt

Überraschung für die St. Martini-Kirche in Stolberg im Harz

Arbeiten an der Martinikirche in Stolberg am Harz * Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Mertesacker

Download

Blick auf die Martinikirche in Stolberg am Harz * Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Mertesacker

Download

Die Martinikirche in Stolberg am Harz * Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Mertesacker

Download

Blick auf Stolberg am Harz mit der Martinikirche * Foto: Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Mertesacker

Download

DSD fördert auch die Fassadensanierung

Erst vor wenigen Tagen teilte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) mit, dass sie die Martinikirche in Stolberg im Harz bei der Restaurierung der Chorfenster unterstützt. Nun kann sie zur Freude aller Beteiligten auch die abschließende Fassadensanierung des Gotteshauses finanziell mit 30.000 Euro vorantreiben.

Durch die neue, aus den Erträgen der treuhänderischen „Stiftung Dorf- und Kleinstadtkirchen gegründet von Dr. Hans und Marianne Raue” in der DSD bewerkstelligte Förderung ermöglicht sie effizient die Akquise weiterer Fördermittel. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz engagiert sich seit Jahren intensiv für das Denkmalensemble Stadt Stolberg. Allein für die Restaurierung der Martinikirche stellte die in Bonn ansässige Denkmalschutzstiftung in den letzten zehn Jahren insgesamt über 300.000 Euro zur Verfügung.

Die stadtbildprägende Martinikirche zählt mit ihrer bemerkenswerten Baugeschichte und prägnanten Architekturgestaltung sowie ihrer ungewöhnlich reichen, vielseitigen und epochenübergreifenden Ausstattung von teils allerhöchster Qualität zu den Baudenkmälern von nationaler Bedeutung.

St. Martini ist eines von über 610 Objekten, die die private DSD dank Spenden, der Erträge ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der Lotterie GlücksSpirale allein in Sachsen-Anhalt fördern konnte.