Archiv Pressemeldungen

14.06.2011 – Presse

Stadthistoriker Hartmut Knitter spricht in der Villa Schöningen

Das Ortskuratorium Potsdam der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) lädt am Freitag, den 17. Juni 2011 um 19.00 Uhr zu einem Vortrag des bekannten Stadthistorikers Hartmut Knitter über die Geschichte der Glienicker Brücke in die Villa Schöningen, Berliner Straße 86 in 14467 Potsdam ein. Die Kulisse ist treffend gewählt, ermöglicht doch die Villa Schöningen, als Deutsch-Deutsches Museum unmittelbar an der Glienicker Brücke gelegen, den direkten Augenschein auf die im Bestand gefährdeten Kolonnaden. Genau für die wird bei der Vortragsveranstaltung um Spenden geworben. Da die Stahlverbindungen im Inneren des Wünschelburger Sandsteins, aus dem die Kolonnaden bestehen, rosten und aufquellen, sind die Säulen, Brüstungen und Sandsteinvasen, die die Brücke seitlich begrenzen, stark gefährdet.

Mehr
14.06.2011 – Presse

Bewerbungen für Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege bis 24. Juni möglich

Kurzfassung: Die Anmeldefrist für Bewerbungen zum „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ in Baden-Württemberg ist bis zum 24. Juni 2011 verlängert worden. Denkmaleigentümer, Handwerker, Architekten und die Denkmalämter können ihre Unterlagen noch 14 Tage beim Zentralverband des Deutschen Handwerks in Berlin einreichen. Der Bundespreis wird in diesem Jahr vom Zentralverband des Deutschen Handwerks und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in den Bundesländern Baden-Württem­berg und Bremen ausgelobt. Ausgezeichnet werden private Denkmaleigentümer, die durch die Hinzuziehung qualifizierter Handwerksbetriebe bei der Erhaltung des kulturellen Erbes Vorbildliches geleistet haben. Die Restaurierungsmaßnahmen werden mit 15.000 Euro pro Bundesland prämiert, die ausführenden Handwerker erhalten eine entsprechende Urkunde.

Mehr
14.06.2011 – Presse

Ortskuratorin überbringt Fördervertrag in Lengerich

Kurzfassung: Für die Sanierung des maroden Schieferdachs der evangelischen Stadtkirche in Lengerich überbringt Sigrid Karliczek, Ortskuratorin Münster der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am 17. Juni 2011 um 19.30 Uhr vor Ort einen Vertrag über 80.000 Euro an Pfarrer Wernfried Lahr. Die evangelische Stadtkirche in Lengerich ist somit eines von über 270 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte. Dazu gehören auch die Villa Schönfeld in Herford, das Schloss in Barntrup und die Windmühle in Ennigerloh.

Mehr
10.06.2011 – Presse

Wilhelmine Höveners Wunsch geht nach der Wiederherstellung ihres Hauses endlich in Erfüllung

Kurzfassung: Am 14. Juni 2011 um 10.30 Uhr wird das renovierte Haus Hövener in Brilon in Anwesenheit von Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, von Förderern und Vertretern des Landschaftsverbandes, der Stiftung Briloner Eisenberg und der Stadt Brilon sowie der am Bau beteiligten Handwerker und Architekten offiziell als Stadtmuseum eröffnet. Haus Hövener, zu dessen Rettung auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz gleich zu Beginn im Jahre 2001 beigetragen hat, ist eines von über 270 Projekten, die die 1985 gegründete Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte.

Mehr
10.06.2011 – Presse

Einladung des Mühlenvereins zum 9. Mühlenfest in Neuharlingersiel

Kurzfassung: Anlässlich des 18. Deutschen Mühlentages am Pfingstmontag, den 13. Juni 2011, wird um 10.00 Uhr mit einer Mühlenandacht das 9. Mühlenfest an der Seriemer Mühle zwischen Neuharlingersiel und Groß-Holum eröffnet. Bei der sich anschließenden Begrüßung stellt der einladende Mühlenverein „De Goede Verwagting e.V.“ das bisher Erreichte und die weiteren Zukunftspläne vor. Die Seriemer Mühle in Neuharlingersiel ist eines von über 230 Projekten, die die private Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale allein in Niedersachsen fördern konnte. Aus den Erträgnissen der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, werden jährlich bundesweit Projekte aus den Bereichen Wohlfahrt, Sport und Denkmalpflege mit rund 50 Millionen Euro gefördert.

Mehr
10.06.2011 – Presse

Ortskuratorin überbringt Fördervertrag in Neustadt-Gimmeldingen

Kurzfassung: Roswitha Chéret, Ortskuratorin Zweibrücken der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt am 14. Juni 2011 um 16.00 Uhr einen Vertrag in Höhe von 40.000 Euro für die Restaurierung der Wandmalereien im sogenannten Oberen Schlösschen in Neustadt-Gimmeldingen im Beisein von Thomas Kirsch von Lotto Rheinland-Pfalz an die Eigentümer Manfred und Susanne von Oettingen. Das Schlösschen ist somit eines von über 110 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Rheinland-Pfalz fördern konnte. Dazu gehören in Neustadt an der Weinstraße auch das Fachwerkhaus in der Metzgergasse 3, der Kuby’sche Hof und der ehemalige Gasthof Engel im Ortsteil Hambach.

Mehr