Archiv Pressemeldungen

22.02.2024 – Nordrhein-Westfalen

Tagesseminar am 22. März 2024 im Mühlenhof-Freilichtmuseum Münster

Ein Tagesseminar der DenkmalAkademie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) zum Thema „Angetrieben von Luft und Wasser: Instandhaltung von Mühlen“ findet am Freitag, den 22. März 2024 von 9.30 Uhr bis 17.30 Uhr im Mühlenhof-Freilichtmuseum Münster, Theo-Breider-Weg 1 in 48149 Münster insbesondere für Kulturinteressierte, Bauherren und Denkmaleigentümer sowie Baufachleute, Architekten und Denkmalpfleger statt.

Weiterlesen

22.02.2024 – Nordrhein-Westfalen

Eines der ältesten Fachwerkgebäude in Kotthausen

Für die Sanierung der Außenhülle des Fachwerkhauses im Kotthausen 4 in Wuppertal stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank zahlreicher Spenden sowie der Erträge der Lotterie GlücksSpirale 70.000 Euro zur Verfügung. Das Gebäude gehört nunmehr zu den über 720 Projekten, die die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank Spenden und Mittel von WestLotto aus der Lotterie GlücksSpirale allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte.

Weiterlesen

21.02.2024 – Tag des offenen Denkmals® , Baden-Württemberg , Bayern , Berlin , Brandenburg , Bremen , Hamburg , Hessen , Mecklenburg-Vorpommern , Niedersachsen , Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz , Saarland , Sachsen , Sachsen-Anhalt , Schleswig-Holstein , Thüringen

DSD wählt rheinland-pfälzische Stadt als Austragungsort für zentralen Auftakt

Kurzfassung: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) reicht den Staffelstab von Münster nach Speyer weiter: Am 8. September 2024 wird die Eröffnungsveranstaltung des Tags des offenen Denkmals in Rheinland-Pfalz stattfinden. Das gab die DSD als bundesweite Koordinatorin des Aktionstags bei einem Pressegespräch bekannt. Das bundesweit größte Kulturevent wird somit in einer der SchUM-Städte, Teil des UNESCO-Welterbes, zentral eröffnet. Passend zum Motto 2024 „Wahr-Zeichen. Zeitzeugen der Geschichte“ kann das Publikum an der rheinland-pfälzischen Stadt mit dem symbolträchtigen Kaiserdom erkennen, welche Rolle Wahrzeichen für die Region und Gesellschaft spielen. Mehr Infos unter: tag-des-offenen-denkmals.de.

Weiterlesen

15.02.2024 – Nordrhein-Westfalen

Der Mariendom in Neviges im Werk des Baukünstlers Gottfried Böhm

Das Ortskuratorium Euskirchen/Eifel der Deutschen Stiftung Denkmalschutz lädt am Donnerstag, den 14. März 2024 um 19.00 Uhr in den Kulturhof Velbrück e. V., Meckenheimer Straße 47 in 53919 Weilerswist-Metternich ein zu dem Vortrag „‘Ein Gebäude ist für den Menschen Raum und Rahmen seiner Würde‘ – Der Mariendom in Neviges im Werk des Baukünstlers Gottfried Böhm“. Es referiert Thomas Brandt, ehemaliger Leiter der Städtischen Schule für Kunst und Theater in Neuss. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.denkmalschutz.de/anmeldung oder bei Dr. Roswitha Steinbrink unter Tel. 0177-5524324. Um Spenden für die Arbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz wird herzlich gebeten.

Weiterlesen

13.02.2024 – Nordrhein-Westfalen

Förderung im 850. Jubiläumsjahr

Mauerwerks- und Natursteinarbeiten am Brückentor von Schloss Merode in Langerwehe werden von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) im 850. Jubiläumsjahr des Schlosses mit 80.000 Euro gefördert. Den dazugehörigen Fördervertrag überbringt bei einem Pressetermin vor Ort am Freitag, den 16. Februar 2024 um 16.30 Uhr Roland Tauber, Ortskurator Jülicher Land/EUREGIO der DSD, an Albert Henri Prinz von Merode. Das Schloss, das im Jahr 2000 durch einen Brand schwer geschädigt wurde, gehört seit 2002 zu den über 720 Projekten, die die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank Spenden und Mittel von WestLotto aus der Lotterie GlücksSpirale allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte.

Weiterlesen

13.02.2024 – Nordrhein-Westfalen

Bemerkenswert ist die technische Ausstattung der Mühle aus der Zeit um 1935

Die Berger Wassermühle in Meschede wurde bei der Flutkatastrophe vor zwei Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen. Direkt konnte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) helfen. Nun wird das Dach auf der Westseite mit Schiefer neu eingedeckt. Dazu stellt die DSD weitere 25.000 Euro aus dem Sonderprogramm Hochwasser bereit. Den dazugehörigen symbolischen Fördervertrag überbringt bei einem Pressetermin vor Ort am Donnerstag, den 15. Februar 2024 um 15.00 Uhr Rolf Klostermann, Ortskurator Sauerland der DSD, an Hendrik Grosse-Nieswand. Das Gebäude gehört zu den über 720 Projekten, die die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank Spenden und Mittel von WestLotto aus der Lotterie GlücksSpirale allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte. Die Berger Wassermühle am historischen Mühlenstandort ist eine der wenigen fast vollständig im Sauerland erhaltenen Wassermühlenanlagen mit allen Funktionszusammenhängen. Die Mühlentechnik aus dem Jahr 1935 ist hier vollständig erhalten.

Weiterlesen