Archiv Pressemeldungen

18.01.2011 – Presse

Das Mehrgenerationenhaus in Rottweil wird eingeweiht

Kurzfassung: Nach der umfassenden Sanierung des ehemaligen Kapuzinerklosters in Rottweil lädt Oberbürgermeister Ralf Broß am 21. Januar 2011 um 17.00 Uhr zur Eröffnung des neuen Mehrgenerationenhauses „Kapuziner“ ein. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die die Maßnahmen 2009 und 2010 unterstützt hat, wird durch Dr. Gerold Jaeger, Ortskurator Neckar-Alb der DSD, vertreten. Das seit 1969 provisorisch zu Wohnzwecken und in Teilen als Jugendzentrum genutzte ehemalige Kapuzinerkloster in Rottweil ist eines von über 150 Förderprojekten, die die private Denkmalschutz-Stiftung in Bonn seit ihrer Gründung 1985 allein in Baden-Württemberg dank privater Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, fördern konnte. Dazu gehören auch Haus Kleeblatt in Biberach und Burg Magenheim in Cleebronn.

Mehr
10.01.2011 – Presse

Die Berliner Hansabibliothek und das Kuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz laden ein

Die Hansabibliothek in der Altonaer Straße 15 in 10557 Berlin lädt gemeinsam mit dem Kuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) am Donnerstag, den 13. Januar 2011 um 19.00 Uhr zu einem Vortrag von Professor Dr. Jörg Haspel, Landeskonservator von Berlin und Vorstandsmitglied der DSD, ein. Der Vortrag hat den Titel "Zwischen Karl-Marx-Allee und Hansaviertel - Nachkriegsdenkmale in der Diskussion". Die zunehmende Unterschutzstellung von Bauwerken der 1950er und 1960er Jahre sorgt derzeit, auch unter energetischen Gesichtspunkten, für heftigen Zündstoff. Die Hansabibliothek, die 1958 nach Plänen des Berliner Architekten Werner Düttmann im Rahmen der Internationalen Bauausstellung gebaut wurde, erweist sich somit als idealer Veranstaltungs- und Anschauungsort. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

Mehr
07.01.2011 – Presse

Ortskurator übergibt Fördervertrag für bedeutende Klosterruine in Wörschweiler

Kurzfassung: Dr. Ulrich Bollert, Ortskurator Saarland der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt am Dienstag, den 11. Januar 2011 um 11.00 Uhr im Rathaus von Homburg einen Fördervertrag über 20.000 Euro an Oberbürgermeister Karlheinz Schöner für die anstehenden Sanierungsarbeiten an der Klosterruine Wörschweiler. Die Klosteranlage ist eines von 30 Denkmalen, die die private Denkmalschutz-Stiftung in Bonn seit ihrer Gründung 1985 allein im Saarland dank privater Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, fördern konnte. Dazu gehören auch der Jüdische Friedhof in Saarwellingen, die Alte Schmelz in St. Ingbert und die Protestantische Kirche in Bexbach.

Mehr