Archiv Pressemeldungen

10.01.2012 – Presse

Jubiläums-Ausstellung kommt nach Dresden

Einen Einblick in das Tätigkeitsfeld der Jugendbauhütten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gibt die Wanderausstellung „10 Jahre Jugendbauhütten“, die vom 13. Januar 2012 bis zum 3. Februar 2012 im Sächsischen Staatsministerium der Finanzen, Carolaplatz 1 in 01097 Dresden zu sehen ist. Mit der Einrichtung der Jugendbauhütten möchte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz junge Menschen für das Thema Handwerk und Denkmalpflege gewinnen. Während des zwölfmonatigen Freiwilligendienstes werden die jugendlichen Teilnehmer durch praktische Projektarbeit und Seminare individuell begleitet. So erhalten sie potenziell neben einer persönlich-fachli­chen zugleich eine berufliche Orientierung.

Mehr
06.01.2012 – Presse

Fördervertrag wird in Oldenburg überbracht

Kurzfassung: Dr. Rosemarie Wilcken, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt zusammen mit Dörte Lossin, Ortskuratorin Oldenburg der DSD, am 10. Januar 2012 um 11.00 Uhr  im Beisein von Staatssekretär Thomas Kossendey einen Fördervertrag über 100.000 Euro für die Dachsanierung des Herzoglichen Mausoleums in Oldenburg an Christian Herzog von Oldenburg. Das  im 18. Jahrhundert erbaute Herzogliche Mausoleum, ein Zentralbau, ist nunmehr eines von über 250 Projekten, die die 1985 gegründete Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Niedersachsen fördern konnte. 

Mehr
06.01.2012 – Presse

Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert den Felsenkeller in Oberhaid

Kurzfassung: Für die Instandsetzung der weitläufigen Kelleranlage in Oberhaid, Ortsteil Unterhaid überbringt Uwe Franke, Ortskurator Kulmbach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) am 11. Januar 2011 um 14.00 Uhr einen Fördervertrag in Höhe von 23.000 Euro an Bürgermeister Carsten Joneitis. Der Unterhaider Felsenkeller, eine Anlage mit 29 Einzelkellern auf einer Strecke von 165 Metern, ist eines von über 180 Projekten, die die 1985 gegründete Denkmalschutz-Stiftung in Bonn dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern fördern konnte.

Mehr
05.01.2012 – Presse

Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt Fassadenrestaurierung

Kurzfassung: Erneute Hilfe für das restaurierungsbedürftige Obergut Lenthe ist unterwegs: am 9. Januar 2012 überbringt um 10 Uhr Martina Wolff vom Ortskuratorium Hannover der Deutschen Stiftung Denkmalschutz mit Herbert John von Lotto Niedersachsen einen Fördervertrag von 20.000 Euro an die Eigentümer, Simone und Friedrich von Lenthe. Damit wird die Sanierung der Fassade des Herrenhauses, das sich seit 1304 in Familienbesitz befindet, möglich. Das Obergut Lenthe, auf dem 1816 Werner von Siemens geboren wurde, ist damit eines von über 260 Projekten, die die 1985 gegründete Denkmalschutz-Stiftung in Bonn dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Niedersachen fördern konnte.

Mehr