Archiv Pressemeldungen

11.01.2013 – Presse

DSD-Fördervertrag für die Dorfkirche in Lippersdorf

Dank einer zweckbezogenen Spende der Rudolf-August Oetker-Stiftung für die Restaurierung der Decke in der St. Nicolai-Kirche in Lippersdorf-Erdmannsdorf und weiterer zweckgebundenen Spenden und Bußgelder für die Sanierung des dortigen Kirchturms sowie einer Zuwendung des Dorfkirchenfonds der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für die Kirche im Saale-Holzland-Kreis kann Barbara Schönfelder vom Ortskuratorium Weimar der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) am 13. Januar 2013 um 10.00 Uhr im Rahmen eines Festgottesdienstes einen Fördervertrag über 50.000 an Pfarrer Olaf Wisch überbringen. Während die Kassettendecke durch eindringendes Wasser gefährdet ist, muss beim Turmdachstuhl dringend der Schwammbefall beseitigt werden.

Mehr
11.01.2013 – Presse

Ortskurator der DSD überbringt Fördervertrag in Hamburg

Kurzfassung: Für die Restaurierung des kleinen Hörsaals des Hamburger Universitätskrankenhauses Eppendorf überbringt Dr. Klaus Röhrer, Ortskurator Hamburg der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), im Beisein von Jenny Wille von Lotto Hamburg am 14. Januar 2013 um 10.00 Uhr einen Fördervertrag über 45.000 Euro an Professor Dr. Adolf-Friedrich Holstein vom Freundes- und Förderkreis des UKE e.V. Das Universitätskrankenhaus, das um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entstand, ist eines von 28 Denkmalen, die die private Denkmalstiftung dank individueller Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein im Bundesland Hamburg fördern konnte.

Mehr
10.01.2013 – Presse

Ortskurator überbringt Fördervertrag in Unterschwaningen

Kurzfassung: Holger Bierbaum, Ortskurator Fränkische Stadtbaumeister der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt am 14. Januar 2013 um 11.00 Uhr einen Fördervertrag über 107.000 Euro. Das Dokument für die Instandsetzung zweier Scheunen von Schloss Unterschwaningen erhält Bürgermeister Friedrich Walter im Beisein von Friedrich Müller von der Lotto-Bezirksstelle Ansbach. Das einst im Besitz der Markgrafen von Ansbach befindliche frühneuzeitliche Schloss ist eines von über 220 Projekten, die die in Bonn ansässige Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern fördern konnte.

Mehr
09.01.2013 – Presse

Deutsche Stiftung Denkmalschutz
fördert in Pommersfelden

Kurzfassung: Einen Fördervertrag über 52.000 Euro für die Deckenrestaurierung im Marmorsaal von Schloss Weißenstein in Pommersfelden überbringt Uwe Franke, Ortskurator Kulmbach/Oberfranken der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), im Beisein von Beatrix Numberger von Lotto Bayern am 11. Januar 2013 um 11.00 Uhr an Paul Graf von Schönborn für die Gemeinnützige Stiftung Schloss Weißenstein in Pommersfelden. Die berühmte fränkische Schlossanlage gehört zu den über 220 Projekten, die die in Bonn ansässige Denkmalstiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern fördern konnte.

Mehr
08.01.2013 – Presse

Parksanierung am Plöner Prinzenhaus beginnt im Juni

Zu einer Informationsveranstaltung über die im Juni 2013 anlaufende Umgestaltung der Sportanlagen und Fortsetzung der Parksanierung am Plöner Prinzenhaus laden die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) und der Verein ''Prinzenhaus zu Plön e.V.'' am Dienstag, dem 15. Januar 2013 um 19.00 Uhr in das Prinzenhaus ein. Dr. Silke Hunzinger, Denkmalpflegerin beim Landkreis Plön, stellt bei dem Termin die Entwicklung der Parkanlagen vom herzoglichen Rokokogarten der Zeit um 1750 bis zur Gegenwart in einem Lichtbildbeitrag vor. Danach erläutert Landschaftsarchitekt Holger Muhs die Planungen zur weiteren Sanierung des Parks. Dabei wird insbesondere die Hauptsichtachse aus dem Prinzenhaus in den Park wiederhergestellt. Der Sportplatz bleibt bei einer Reduzierung von Zaunanlagen und Laufbahnflächen sowie dem Rückbau störender Elemente weiterhin nutzbar. Die Verbindung zwischen Sportfeld und dem schon sanierten Bereich direkt hinter dem Prinzenhaus wird zu einem harmonischen Gesamtbild überarbeitet.

Mehr
08.01.2013 – Presse

Fördervertrag für die Große Kaskade
im Schlosspark in Ebeleben

Kurzfassung: Einen Fördervertrag in Höhe von 10.000 Euro für die Sanierung des Mauerwerks der Großen Kaskade im Schlosspark von Ebeleben überbringt am 11. Januar 2013 um 10.00 Uhr Hans-Ulrich Pohlmann, Ortskurator Mühlhausen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), vor Ort an Bürgermeister Uwe Voigt. Der Ebelebener Schlosspark gehört seit 2000 zu den über 400 Förderprojekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Thüringen fördern konnte.

Mehr