Archiv Pressemeldungen

05.11.2015 – Presse , Jugend , Brandenburg , Tag des offenen Denkmals

Mit Industriekultur ganz vorn

Das Gewinnerbild des Jugendfotowettbewerbs Fokus Denkmal der Deutschen Stiftung Denkmalschutz kommt aus Brandenburg an der Havel: Die 17-jährige Manina Enzkat aus Brieselang hat dort im ehemaligen Stahlwerk den Siemens-Martin-Ofen fotografiert, der heute als museales Anschauungsobjekt dient. Dr. Wolfgang Illert, Vorstand der Stiftung und Juror zum Siegerfoto: "Die Fotografie der Gießpfannen vermittelt eindrücklich die geballte Kraft von Industrieanlagen aus der Zeit des Bergbaus und Hüttenwesens in Deutschland. Manina hat aber nicht nur die in ihrer Masse fast bedrohlich wirkenden Maschinen in ihrem Bild festgehalten, sondern auch zum Ausdruck gebracht, dass diese ohne weitere Nutzung dem Zahn der Zeit ausgeliefert sind."

Mehr
05.11.2015 – Presse , Jugend , Niedersachsen , Tag des offenen Denkmals

Stimmungsvolle Aufnahmen von Handwerk, Technik und Industrie

Kinder und Jugendliche aus ganz Deutschland zeigten beim Fotowettbewerb Fokus Denkmal der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ein bemerkenswertes Gespür für technische Denkmale. In diesem Jahr stand der Wettbewerb wie der Tag des offenen Denkmals am 13. September unter dem Motto "Handwerk, Technik, Industrie". Rund 350 Bilder reichten die Teilnehmer zwischen acht und 20 Jahren bei der Stiftung ein. Zu gewinnen gab es Geldpreise bis 300 Euro.

Mehr
13.09.2015 – Presse , Tag des offenen Denkmals

Weit mehr als 7.700 Denkmale geöffnet

Halle (Saale), 13.9.2015. Am heutigen Tag des offenen Denkmals öffneten bundesweit weit mehr als 7.700 historische Bauten, Parks und archäologische Stätten ihre Türen für Kultur- und Geschichtsfans. Insgesamt rund vier Millionen Besucher zählten die Veranstalter bei den Denkmalen und Themenführungen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit.

Mehr
09.09.2015 – Presse , Schleswig-Holstein , Tag des offenen Denkmals

Erinnerung an die vorbildliche Restaurierung

Kurzfassung: Johannes Schindler, Ortskurator Lübeck der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt am Tag des offenen Denkmals, den 13. September 2015 um 10.30 Uhr zur Erinnerung an die beispielhafte Restaurierung der Hafendrehbrücke in Lübeck eine Bronzetafel mit dem Hinweis "Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale" an Bausenator Franz-Peter Boden. So wird auch nach den Baumaßnahmen an vorbildlichen Projekten das Engagement der privaten Förderer der Stiftung und der GlücksSpirale sichtbar bleiben und zu weiterer Unterstützung motivieren. Die Hafendrehbrücke ist eines von über 160 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Schleswig-Holstein fördern konnte.

Mehr
08.09.2015 – Presse , Nordrhein-Westfalen , Tag des offenen Denkmals

Offerte zum Denkmaltag

Am diesjährigen Tag des offenen Denkmals, Sonntag, den 13. September 2015 ist von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr erstmals der teilrestaurierte Garten des Hauses Malz in der Lange Straße 136, 32602 Vlotho, der Öffentlichkeit zugänglich.

Mehr
04.09.2015 – Presse , Brandenburg , Tag des offenen Denkmals

Eine Besichtigung wert

Kurzfassung: Am 11. September 2015 um 11.00 Uhr werden die restaurierten Festsäle in Schloss Altdöbern feierlich eröffnet. Professor Dr. Michael Krautzberger, Aufsichtsratsvorsitzender der gemeinnützigen Brandenburgischen Schlösser GmbhH (BSG), einer Tochter der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), begrüßt die Gäste, Grußworte sprechen Professor Dr. Dr.-Ing. Sabine Kunst, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg, und Detlef Höhl, Amtsdirektor des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Vor dem Rundgang und der Besichtigung der Räume erläutert Architekt Olaf Gibbins die vorausgegangenen Arbeiten. Dr. Wolfgang Illert, DSD-Vorstand und Geschäftsführer der BSG, spricht zum Abschluss der Feierstunde. Schloss Altdöbern ist eines von 15 Schlössern und Herrenhäusern, die die Brandenburgische Schlösser GmbH als Tochter der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in den letzten 22 Jahren gesichert und saniert hat.

Mehr