Archiv Pressemeldungen

16.12.2016 – Hamburg , Handwerk , Jugend

Sieghardt v. Köckritz-Preisgeld kommt Hufnerhaus zugute

Kurzfassung: Für die statische Ertüchtigung und die Neueindeckung des Reetdachs am Hufnerhaus in Hamburg stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) 47.000 Euro zur Verfügung. In dem Betrag enthalten sind die 25.000 Euro Preisgeld, die der Sieghardt v. Köckritz-Preisträger Horst v. Bassewitz für das Haus der Jugendbauhütte Hamburg bestimmt hat. Im Beisein von v. Bassewitz überreicht Benedikt Buhl, Vorstand der DSD, den Fördervertrag am 16. Dezember 2016 um 11.00 Uhr bei einem Pressetermin vor Ort an Johann Christian Kottmeier, Geschäftsführer der Jugendbauhütte Hamburg gGmbH. Das Hufnerhaus gehört seit 2015 zu den 37 Denkmalen, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel der Lotterie GlücksSpirale allein in Hamburg fördern konnte.

Mehr
25.11.2016 – Handwerk

Sie werden gebraucht

Die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) vergab die ersten 10 Stipendien für die Fortbildung zum „Restaurator im Handwerk“ an Handwerker aus Burgwedel, Coswig, Dresden, Frankfurt am Main, Mannheim, Kaiserslautern,...

Mehr
21.11.2016 – Handwerk , Thüringen , Presse

Denkmaleigentümer und Handwerker werden
im Barocksaal der Staatskanzlei in Erfurt geehrt

Kurzfassung: Mit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ werden am 21. November 2016 sechs Denkmaleigentümer und 32 Handwerker aus Thüringen ausgezeichnet. Die Festrede bei der Preisverleihung um 18.00 Uhr im Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei hält Ministerpräsident Bodo Ramelow. Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gestiftete Preis wird jährlich in zwei Bundesländern an private Eigentümer verliehen, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. Die an den Restaurierungsmaßnahmen beteiligten Handwerksbetriebe werden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet, für die privaten Denkmaleigentümer ist der Bundespreis pro Bundesland mit jeweils 15.000 Euro dotiert.

Mehr
14.11.2016 – Thüringen , Presse , Handwerk

Denkmaleigentümer und Handwerker werden
im Barocksaal der Staatskanzlei in Erfurt geehrt

Kurzfassung: Mit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ werden am 21. November 2016 sechs Denkmaleigentümer und 32 Handwerker aus Thüringen ausgezeichnet. Die Festrede bei der Preisverleihung um 18.00 Uhr im Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei hält Ministerpräsident Bodo Ramelow. Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gestiftete Preis wird jährlich in zwei Bundesländern an private Eigentümer verliehen, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. Die an den Restaurierungsmaßnahmen beteiligten Handwerksbetriebe werden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet, für die privaten Denkmaleigentümer ist der Bundespreis pro Bundesland mit jeweils 15.000 Euro dotiert.

Mehr
07.11.2016 – Presse , Handwerk , Brandenburg

Denkmaleigentümer und Handwerker werden
in der Brandenburgischen Gesellschaft in Potsdam geehrt

Kurzfassung: Mit dem "Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege" werden am 7. November 2016 sechs Denkmaleigentümer und 31 Handwerker aus Brandenburg ausgezeichnet. Die Festrede bei der Preisverleihung um 18.00 Uhr im Haus der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte in Potsdam hält Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke. Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gestiftete Preis wird jährlich in zwei Bundesländern an private Eigentümer verliehen, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. Die an den Restaurierungsmaßnahmen beteiligten Handwerksbetriebe werden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet, für die privaten Denkmaleigentümer ist der Bundespreis pro Bundesland mit jeweils 15.000 Euro dotiert.

Mehr
31.10.2016 – Handwerk , Brandenburg , Presse

Denkmaleigentümer und Handwerker werden
in der Brandenburgischen Gesellschaft in Potsdam geehrt

Kurzfassung: Mit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ werden am 7. November 2016 sechs Denkmaleigentümer und 31 Handwerker aus Brandenburg ausgezeichnet. Die Festrede bei der Preisverleihung um 18.00 Uhr im Haus der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte in Potsdam hält Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke. Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gestiftete Preis wird jährlich in zwei Bundesländern an private Eigentümer verliehen, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. Die an den Restaurierungsmaßnahmen beteiligten Handwerksbetriebe werden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet, für die privaten Denkmaleigentümer ist der Bundespreis pro Bundesland mit jeweils 15.000 Euro dotiert.

Mehr