Archiv Pressemeldungen

17.11.2023 – Handwerk , Baden-Württemberg , Bayern , Berlin , Brandenburg , Bremen , Hamburg , Hessen , Mecklenburg-Vorpommern , Niedersachsen , Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz , Saarland , Sachsen , Sachsen-Anhalt , Schleswig-Holstein , Thüringen

Diese Fachhandwerker braucht die Denkmalpflege

Die private Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat auch in diesem Jahr Stipendiaten für die Fortbildung zum „Geprüften Restaurator im Handwerk – Master Professional für Restaurierung im Handwerk“…

Weiterlesen

09.11.2023 – Baden-Württemberg , Bayern , Berlin , Brandenburg , Bremen , Hamburg , Hessen , Mecklenburg-Vorpommern , Niedersachsen , Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz , Saarland , Sachsen , Sachsen-Anhalt , Schleswig-Holstein , Thüringen

Eine Erfolgsgeschichte

Seit nunmehr 30 Jahren hilft der Stiftungsfonds Dorfkirchen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz kleinen Kirchen in den östlichen Bundesländern. Kurz nach der Wende errichtet, engagiert er sich für die Bauten, die es zu…

Weiterlesen

06.11.2023 – Baden-Württemberg , Bayern , Berlin , Brandenburg , Bremen , Hamburg , Hessen , Mecklenburg-Vorpommern , Niedersachsen , Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz , Saarland , Sachsen , Sachsen-Anhalt , Schleswig-Holstein , Thüringen

Höchster nationaler Denkmalschutzpreis für ein außergewöhnliches Denkmal und seine Hüterin

Mit der Silbernen Halbkugel des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz wird seit 1979 das überdurchschnittliche, ehrenamtliche Engagement Einzelner oder…

Weiterlesen

31.10.2023 – Baden-Württemberg , Bayern , Berlin , Brandenburg , Bremen , Hamburg , Hessen , Mecklenburg-Vorpommern , Niedersachsen , Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz , Saarland , Sachsen , Sachsen-Anhalt , Schleswig-Holstein , Thüringen

Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Wikimedia Deutschland und das Kuratorium Immaterielles Erbe Friedhofskultur zeichnen aus

Am Freitag, den 10. November 2023, findet ab 18 Uhr im Nicolaihaus, dem Sitz der Deutschen Stiftung Denkmalschutz in…

Weiterlesen

26.10.2023 – Baden-Württemberg , Bayern , Berlin , Brandenburg , Bremen , Hamburg , Hessen , Mecklenburg-Vorpommern , Niedersachsen , Nordrhein-Westfalen , Rheinland-Pfalz , Saarland , Sachsen , Sachsen-Anhalt , Schleswig-Holstein , Thüringen

Online-Seminar für Kulturinteressierte, Bauherren und Denkmaleigentümer

Am Donnerstag, den 2. November 2023 widmet sich ab 10.00 Uhr ein einstündiges Online-Seminar der DenkmalAkademie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) dem Siegeszug des Backsteins im Norden Europas. Angesprochen sind Kulturinteressierte, Bauherren und Denkmaleigentümer. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist erforderlich.

Norddeutschland ist arm an Naturstein. Deshalb wurde als Baumaterial jahrhundertelang hauptsächlich Holz genutzt. Mit der Entdeckung der Produktionsgeheimnisse des Kunststeins Ziegel – auch Backstein genannt –, begann der Siegeszug des neuen Baustoffs im Norden Europas. Reiche Handelsstädte bauten prächtige Kirchen, stolze Rathäuser und steinerne Repräsentationsbauten – in dem damals hochmodernen Stil der Gotik. Das Online-Seminar bietet einen Einblick in die faszinierende Kulturlandschaft der Backsteingotik und erläutert die praktischen Vorteile dieses Materials für die aufstrebenden Städte und Handelsorte des Nordens.

Die DenkmalAkademie ist das Bildungsinstitut der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zur berufsbegleitenden Weiterbildung in der Denkmalpflege. Sie hat sich die Vermittlung grundlegender denkmalpflegerischer Inhalte, der Kenntnisse historischer Materialien sowie diverser Handwerks- und Erhaltungstechniken zum Ziel gesetzt.
Weitere Informationen und Anmeldung unter www.denkmalschutz.de/denkmale-erleben/denkmalakademie.html  

Weiterlesen

26.10.2023 – Berlin

Winfried Kleindopf spielt Werke von Reger, Karg-Elert, Bach, Florentz und Vierne

Am Dienstag, den 31. Oktober 2023 um 18.00 Uhr findet in der evangelischen Auenkirche in Berlin-Wilmersdorf die Weihe der restaurierten Furtwängler & Hammer-Orgel statt. Um 20.00 Uhr schließt sich ein erstes Orgelkonzert an. Winfried Kleindopf spielt Werke von Max Reger, Sigfrid Karg-Elert, Johann Sebsatian Bach, Jean-Louis Florentz und Louis Vierne. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) beteiligte sich an der Restaurierung mit insgesamt 70.000 Euro. Die Orgel in der Auenkirche gehört zu den über 220 Objekten, die die private in Bonn ansässige Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank Spenden, der Erträge ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Berlin fördern konnte.

Die evangelische Auenkirche liegt in der westlichen Innenstadt Berlins, an der früheren Dorfaue von Wilmersdorf nahe des Volksparks. Das Gotteshaus wurde von 1895 bis 1897 nach Entwürfen von Max Spitta im neugotischen Stil des Berliner Historismus errichtet. Ursprünglich wurde die Kirche „Evangelische Kirche von Deutsch-Wilmersdorf“ genannt. Ihren heutigen Namen, nach dem Standort an der einstigen Dorfaue von Berlin-Wilmersdorf, bekam die Kirche erst später. Weil alle weiteren Kirchengemeinden in Wilmersdorf Tochtergemeinden der Auenkirchengemeinde sind, bezeichnet man die Auenkirche auch als „evangelische Mutterkirche Wilmersdorfs“.

Zum Objekt:

Die jetzige Auenkirche entstand entgegen des Widerspruchs der Gemeinde aufgrund eines Befehls der Regierung. Der schlechte bauliche Zustand des Vorgängerbaus war wahrscheinlich nachrangig, insbesondere musste der Platzbedarf der stark angewachsenen Gemeinde berücksichtigt werden. Die heutige Auenkirche ist eine dreischiffige Backstein-Hallenkirche im neugotischen Stil. Dies zeigt sich bereits außen an den typischen gotischen und neugotischen Spitzbögen, Strebepfeilern, dem angedeuteten Klinkermaßwerk und an dem typisch gotischen Dachreiter samt Wetterhahn auf dem Satteldach der Kirche.

Schnitzereien und Goldverzierungen schmücken den Orgelprospekt. Das 1898 von der Firma Furtwängler & Hammer mit zwei Manualen, einem Pedal und 40 Registern errichtete Instrument erfuhr in der Folgezeit mehrfach Umbauten und Erweiterungen durch verschiedene Orgelbaufirmen. Heute wird die Orgel mit 80 Registern gespielt. Nachträglich eingebaut wurde ein Positivwerk. Die Orgel ist integraler Bestandteil des Baudenkmals.  

Weiterlesen