Denkmalschutz ist Ehrensache - engagieren Sie sich ehrenamtlich

Sie wollen selber aktiv dazu beitragen, unsere einmaligen Kulturgüter zu schützen und auch für die Generationen nach uns zu erhalten? Sie haben Lust, im Team mit anderen Denkmalbegeisterten etwas für Ihre Region zu bewegen? Dann freuen wir uns, Sie als Ortskuratoren zu gewinnen!

Rund 500 ehrenamtliche Mitarbeiter setzen sich so bereits für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ein - in mehr als 80 lokal organisierten Ortskuratorien.

Die Ortskuratorien organisieren Ausstellungen und Führungen, nehmen Pressetermine wahr und setzen sich aktiv für Denkmale in ihrer Region ein. Viele hundert Veranstaltungen jährlich - vom Messeauftritt bis zum Benefizkonzert - führen unsere schlagkräftigen Mitstreiter für den Denkmalschutz durch.

Wir freuen uns, wenn auch Sie sich für unsere gebauten Kulturschätze aktiv einsetzen wollen. Bitte rufen Sie uns an!

Einen Überblick über unsere Ortskuratorien erhalten Sie hier.  

Aktuelle Veranstaltungen der Ortskuratorien

Juli
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
04
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Stuttgart, Infotisch: Life s Finest - Der edle Markt im Park
  • AUSGEBUCHT: Berlin, Vortrag mit Führung: ExRotaprint – Ein Baudenkmal für alle
05
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Stuttgart, Infotisch: Life s Finest - Der edle Markt im Park
06
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Stuttgart, Infotisch: Life s Finest - Der edle Markt im Park
  • Jena, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • AUSGEBUCHT: Essen, Führung: Die Alt-Katholische Friedenskirche – ein Meisterwerk des Jugendstils
07
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Stuttgart, Infotisch: Life s Finest - Der edle Markt im Park
08
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
09
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
10
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
11
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
12
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Stuttgart, Vortrag mit Führung: Das GEDOK-Haus. Wohnen und arbeiten im Denkmal
13
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
14
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • AUSGEBUCHT: Köln, Führung: Auf den Spuren eines rheinischen Juwels – Führung durch Schloss Türnich, die Schlosskapelle und den Hofgarten
  • Nicolaihaus, Berlin: Für Besucher geöffnet
15
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • AUSGEBUCHT: München, Vortrag: Denkmal Mode – Das „Landschaftskleid“ des Kurfürsten Johann Georg I. von Sachsen (1585-1656), (Veranstaltungsreihe: "Denkmalschutz - Geschenk an die Zukunft")
  • Jena, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Sommerhausen (Landkreis Würzburg): Denkmalschutz-Kolloquium
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Mainz, Führung auf dem Alten Jüdischen Friedhof
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • Jena, Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
01
02
03
04
Image

14.07.2024, 15:00 Uhr - 16:15 Uhr

AUSGEBUCHT: Köln, Führung: Auf den Spuren eines rheinischen Juwels – Führung durch Schloss Türnich, die Schlosskapelle und den Hofgarten >

HINWEIS: Der Termin musste leider vom 07.07.2024 auf den 14.07.2024 verschoben werden!

Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Das Ortskuratorium Köln der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter Leitung von Uwe Lohölter lädt herzlich ein zu einer Führung auf Schloss Türnich. Gästeführer ist der Schlossherr Graf Severin von und zu Hoensbroech, dessen Familie seit 1850 in Besitz dieses idyllischen Anwesens ist.

Das rheinische Juwel umgeben von Wassergräben präsentiert sich mit Herrenhaus und Vorburg, mit Kapelle und Mühle, mit formalen Gärten und einem symbolbehafteten englischen Landschaftspark. Das zusammenhängende barocke Schlossensemble ist ein klassisches „Maison de plaisance“ des 18. Jahrhunderts und einmalig im geschichtsträchtigen Rheinland. Doch die Idylle trügt, denn der spätbarocke Schatz steht auf wackeligem Grund. Grundwasserabsenkungen aufgrund des nahen Braunkohleabbaus raubten der hölzernen Pfahlgründung die Standfestigkeit und bedrohen die Substanz des Denkmals schwer.

Graf Severin von und zu Hoensbroech gibt nicht nur Einblicke in die Erhaltungsmaßnahmen im Inneren des Herrenhauses, sondern führt auch durch die Geschichte und die Entwicklung von Schloss Türnich. Er öffnet die Tür der Schlosskapelle, die zu den bedeutendsten Sakralbauten des späten 19. Jahrhunderts in Deutschland zählt und voller mystischer Symbole steckt. Malereien, Bildwerke und Fenster wurden von den bekanntesten Künstlern und Werkstätten ihrer Zeit geschaffen. Beim anschließenden Rundgang durch den dicht bewachsenen Landschaftspark wird deutlich, wie sich Kunst und Natur harmonisch verbinden lassen. Erkennbar werden auch die Gegensätze des französischen Barockgartens und des englischen Landschaftsgartens. Sie erfahren Details zur Lindenkathedrale, zum Labyrinth und zu den symbolbehafteten Steinsetzungen des Künstlers Marko Pogacnik. Seit 2002 unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und zwei ihrer Treuhandstiftungen die schrittweise Instandsetzung von Schloss, Kapelle und Park.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die Unterstützung von Schloss Türnich wird gebeten.

HINWEIS: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
 

Datum

14.07.2024 - 15:00 Uhr - 16:15 Uhr

Ort

Schloss Türnich, Schloss Türnich 1, 50169 Kerpen, Treffpunkt: Am Fuße der Treppe zum Hauptgebäude