Das Ortskuratorium Leipzig
... voller Einsatz für Denkmale in der Messestadt

Veranstaltungen

Wir organisieren Vorträge, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr - und freuen uns auf Sie!

Oktober
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
  • Siegburg, Ausstellung: Harry Linge – Architekturzeichnungen für das Magazin MONUMENTE der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
  • Siegburg, Ausstellung: Harry Linge – Architekturzeichnungen für das Magazin MONUMENTE der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
  • Siegburg, Ausstellung: Harry Linge – Architekturzeichnungen für das Magazin MONUMENTE der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
  • Siegburg, Ausstellung: Harry Linge – Architekturzeichnungen für das Magazin MONUMENTE der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
  • Siegburg, Ausstellung: Harry Linge – Architekturzeichnungen für das Magazin MONUMENTE der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
28
29
  • Siegburg, Ausstellung: Harry Linge – Architekturzeichnungen für das Magazin MONUMENTE der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
  • Bonn, Vortrag: Vorgarten der Bundesregierung - Denkmalschutz für den Rheinauenpark in Bonn
  • Siegburg, Ausstellung: Harry Linge – Architekturzeichnungen für das Magazin MONUMENTE der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
  • Bonn, Tagesseminar: Bauhaus und die Nachkriegsmoderne
01
02
03

Eindrücke unserer Aktionen

Unterstützung für die Glocken der Nikolaikirche

Am 26. Januar 2019 fand anlässlich der dringend notwendigen Sanierung des Geläuts der Leipziger Nikolaikirche eine Pressekonferenz statt. Seitens des Ortskuratoriums Leipzig waren Brigitte Kempe-Stecher, Dr. Maria Gross, Dr. Alberto Schwarz und Steffen Berlich anwesend. Neben Pfarrer Bernhard Stief von der Nikolaikirchgemeinde waren auch Dr. Harald Langefeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leipzig und Friedrich-Wilhelm von Rauch als Geschäftsführer der Ostdeutschen Sparkassenstiftung vor Ort.

Am 9. Oktober 2019 jährt sich zum 30. Mal das Jubiläum der Friedlichen Revolution, die nicht zuletzt von der Leipziger Nikolaikirche ihren Ausgang nahm. Zu diesem Tag soll die restaurierungsbedürftige Glockenanlage der Kirche erneuert, ertüchtigt und ergänzt werden. Neben der großen Festtagsglocke „Osanna“ sollen sieben weitere Glocken den Friedensruf verkünden. Dazu warden rund 600.000 Euro benötigt, die die Kirchgemeinde allein nicht aufbringen kann.