Das Ortskuratorium Wiesbaden
... voller Einsatz für Denkmale zwischen Rhein und Taunus
© Martin Kraft (photo.martinkraft.com), Lizenz: CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons

Herzlich willkommen beim Ortskuratorium Wiesbaden der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Das Ortskuratorium Wiesbaden ist eines von rund 85 Ortskuratorien der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, in denen sich bundesweit über 500 Menschen ehrenamtlich für den Denkmalschutz engagieren. Die Ortskuratorien informieren vor Ort über die Arbeit der Stiftung, organisieren Ausstellungen, Vorträge und Führungen und unterstützen aktiv den Erhalt von Denkmalen in der Region. Sie leisten so einen bedeutenden Beitrag zur bundesweiten Stiftungstätigkeit.


Veranstaltungen

Wir organisieren Vorträge, Konzerte, Ausstellungen und vieles mehr - und freuen uns auf Sie!

Juni
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27
28
29
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
  • Wiesbaden, Busexkursion: Auf den Spuren der berühmten Orgelbauerfamilie Stumm in Rheinland-Pfalz
30
Image

29.06.2024, 08:45 Uhr – ca. 18:30 Uhr

Wiesbaden, Busexkursion: Auf den Spuren der berühmten Orgelbauerfamilie Stumm in Rheinland-Pfalz >

Orgel Art Museum Rhein-Nahe in Windesheim, Ev. Kirche in Windesheim, Ev. Martinskirche in Waldlaubersheim, Ev. Schlosskirche in Meisenheim

Das Ortskuratorium Wiesbaden der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter Leitung von Dr. Brigitte Streich lädt Sie ganz herzlich zu einer Busexkursion ein, die den klangvollen Spuren der berühmten Orgelbauerdynastie Stumm aus dem kleinen Hunsrückdorf Sulzbach folgt.

Im 18. und 19. Jahrhundert gehörte die Familie Stumm zu den bedeutendsten Orgelbauern, die eine ganze Orgellandschaft prägten. Der Begründer Johann Michael Stumm (1683-1747) verschmolz französische, süddeutsch-österreichische und mitteldeutsche Einflüsse zu einer eigenständigen Synthese. Sechs Generationen haben innerhalb von 200 Jahren mehr als 400 meisterhafte Orgeln gebaut. Rund 150 der Orgeln sind bis heute erhalten. Einige aus der ersten Generation stehen im Herzen von Rheinland-Pfalz: in der Martinskirche in Waldlaubersheim (1741) und in der Schlosskirche von Meisenheim (1764-1768). Diese Orgeln zeichnen sich durch einen besonderen Klang aus. Typisch sind die warmen, leicht streichenden Prinzipale, die geheimnisvollen Streicher oder die in französischer Tradition stehenden kräftigen Zungenstimmen.

Die Orgelreise bleibt alles andere als stumm. Der Konzertorganist Prof. Thorsten Mäder lässt die historischen Orgeln im Orgel Art Museum und in den evangelischen Kirchen in Windesheim und Waldlaubersheim erklingen. Die Kantorin i. R. Mechthild Mayer spielt die Stumm-Orgel in der Schlosskirche in Meisenheim. Die Schlosskirche ist ein Förderprojekt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Programmablauf:

  • 09:00 Uhr Abfahrt mit dem Reisebus am Hauptbahnhof Wiesbaden
  • 10:00 Uhr Orgel Art Museum (OAM) m. Orgelvorführungen Prof. Thorsten Mäder
  • 12:00 Uhr Ev. Kirche in Windesheim, Orgelspiel (30 Min.) Prof. Thorsten Mäder
  • 13:00 Uhr Mittagspause im Orgel Art Museum (Imbiss inkl. Getränk 10 €, Selbstzahler)
  • 14:30 Uhr Martinskirche in Waldlaubersheim, Orgelspiel (30 Min.) Prof. Thorsten Mäder
  • 16:00 Uhr Schlosskirche in Meisenheim, Orgelspiel (30 Min.) Mechthild Mayer
  • 17:00 Uhr Rückfahrt nach Wiesbaden
  • ca. 18:30 Uhr Ankunft Wiesbaden, Hauptbahnhof

HNWEIS: Die Veranstaltung ist kostenpflichtig: Es wird ein Kostenbeitrag von 60 Euro erhoben, der in bar eingesammelt wird.
Eventuelle Überschüsse kommen der Arbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zugute.

HINWEIS: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
Anmeldung bis zum 26. Juni 2024 erforderlich unter www.denkmalschutz.de/anmeldung
oder bei Dr. Brigitte Streich, Tel. 0176-31271076

Datum

29.06.2024 - 08:45 Uhr – ca. 18:30 Uhr

Ort

Treffpunkt: 08:45 Uhr Hauptbahnhof Wiesbaden, Bussteig 2, Salzbachstraße, 65189 Wiesbaden

Eindrücke unserer Aktionen

Ansprechpartnerin

Dr.

Dr. Brigitte Streich

Leitung Ortskuratorium Wiesbaden

0176-31271076