Ernst Ritter-Stiftung

Ernst Ritter-Stiftung für den Erhalt von Denkmalen in den neuen Bundesländern

Die 1998 gegründete treuhänderische Ernst Ritter-Stiftung unter dem Dach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz fördert den Erhalt von nach den Denkmalschutzgesetzen anerkannten Denkmalen in den Ländern Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen, insbesondere von Kirchen des nordostdeutschen Kulturraumes. Mehrere Dutzend Förderprojekte in den neuen Bundesländern sind bislang von der Ernst Ritter-Stiftung unterstützt worden. Darunter:

Hedwig-Bollhagen-Museum: Die Ofenfabrik A.Schmidt, Lehmann & Co. GmbH liegt am westlichen Rand des historischen Stadtkerns von Velten. Sie wurde 1872 gegründet. Nach mehreren Umstrukturierungen ist heute in der Fabrik auch das 1905 gegründete Ofen- und Keramikmuseum untergebracht. Die Ernst Ritter-Stiftung setzte erfolgreich das Nebengebäude instand, errichtete eines neues Wirtschaftsgebäudes anstelle des vorhandenen und finanzierte die museale Ausstattung, Konzeption und Einrichtung der museumsdiadaktischen Elemente für die Präsentation der Hedwig Bollhagen Sammlung.

Dorfkirche Selbelang: Die spätgotische einschiffige Backsteinkirche stammt aus der 2. Hälfte des 15. Jahrhunderts. Mitte des 18. Jahrhunderts wurde sie um den gedrungenen Turm ergänzt. Eine Seltenheit in ihrer Art in Brandenburg sind die Fenster mit Grisaillemalerei aus dem 19. Jahrhundert. Dank der Ernst Ritter-Stiftung konnte die Gesamtinstandsetzung (Fensterrestaurierung, Dach und Außenwände, Turmhelm, Apsis, Innensanierung) realisiert werden.

Kapelle Schloss Bodendorf: Schloss Bodendorf in Süplingen entstand um 1700 als zweigeschossiges, barock-klassizistisches Herrenhaus mit elf Achsen. Die Kapelle, ein schlichter, verputzter Bruchsteinbau, fügte man 1709 an. Den barock gestalteten Innenraum beherrscht der Kanzelaltar zwischen zweigeschossigen verglasten Logen. Die gegenüberliegende, ähnlich gestaltete Empore ist nur noch teilweise vorhanden. Außerdem konnte der Gartenpavillon von 1826 innen und außen instandgesetzt werden.
Restaurierung und Erhalt von Kunstdenkmalen - namentlich Kirchen - im von Verfall, Strukturschwäche und demographischer Schrumpfung besonders betroffenen nordöstlichen Deutschland, um die dortige kulturelle Identität dauerhaft zu bewahren und zu stärken: das ist mir ein Anliegen.
Dr. Ernst Ritter