Presse

29.06.2016 – Presse

Ein unersetzbares Bauwerk

Aufmerksam verfolgt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die mit 200.000 Förderern wohl größte Bürgerinitiative für den Denkmalschutz in Deutschland, die Überlegungen zum weiteren Bestand des evangelischen Altenheims...

Mehr
29.06.2016 – Bayern

Schloss im Schulalltag sensibilisiert für Baukultur

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt in diesem Jahr nicht zuletzt dank einer zweckgebundenen Spende der Bruckmayer-Stiftung weitere 75.000 Euro für die Außeninstandsetzung des...

Mehr
29.06.2016 – Nordrhein-Westfalen

Seiner Zeit voraus

Kurzfassung: Für die Restaurierung des Hauses Mayer-Kuckuk in Bad Honnef stellte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) insgesamt 70.000 Euro zur Verfügung. Nun überbringt Dr. Gisela Henze vom Ortskuratorium Bonn/Rhein-Sieg der DSD am 1. Juli 2016 um 16.00 Uhr an die Denkmaleigentümer Andrea Köhler und Hartmut Witte eine Bronzetafel zur Erinnerung an die gelungene Restaurierung mit dem Hinweis „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale“. Dadurch bleibt das Engagement der privaten Förderer der Stiftung und der Rentenlotterie von Lotto auch nach den Maßnahmen an vorbildlichen Projekten sichtbar und kann zu weiterer Unterstützung motivieren. Das in den 1960er Jahren errichtete Haus Mayer-Kuckuk gehört zu den über 380 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel von WestLotto aus der Lotterie GlücksSpirale allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte.

Mehr
28.06.2016 – Schleswig-Holstein

Ein behutsam und sorgfältig zu behandelndes Baudenkmal

Mitte der 1990er Jahre half die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) schon einmal die Alte Apotheke in Krempe im Landkreis Steinburg zu erhalten. In diesem Jahr beteiligt sie sich erneut dank...

Mehr
28.06.2016 – Nordrhein-Westfalen

Kein Metzgersgang

Kurzfassung: An der Restaurierung der Fachwerkkonstruktion des Metzgeramtshauses in Lippstadt beteiligte sich die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) 2013 mit 50.000 Euro. Nun überbringt Frank Markiewicz, Ortskurator Soest der DSD, am 1. Juli 2016 um 10.00 Uhr an Friedrich Wilhelm Hülsemann vom Lippstädter Metzgeramt e.V. zur Erinnerung an die gelungene Restaurierung eine Bronzetafel mit dem Hinweis „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale“. Dadurch bleibt das Engagement der privaten Förderer der Stiftung und der Rentenlotterie von Lotto auch nach den Maßnahmen an vorbildlichen Projekten sichtbar und kann zu weiterer Unterstützung motivieren. Das im 17. Jahrhundert errichtete Metzgeramtshaus gehört zu den über 380 Projekten, die die private Denkmalschutzstiftung dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte.

Mehr
28.06.2016 – Schleswig-Holstein

Ungewöhnlicher Raumeindruck

Einen Fördervertrag über 57.500 Euro für die Schwammbekämpfung an der St. Nikolaikirche in Elmshorn im Landkreis Pinneberg überbringt Johann Behringer, Ortskurator Hamburg der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am...

Mehr
27.06.2016 – Rheinland-Pfalz

Bronze für das Gartenhaus

Kurzfassung: Zur Erinnerung an die Restaurierung des historischen Gartenhauses von Kloster Maria Laach überbringt Erich Engelke, Ortskurator Koblenz/Mittelrhein der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am 30. Juni 2016 um 15.00 Uhr im Beisein von Jürgen Häfner, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz, eine Bronzetafel an Prior-Administrator Pater Andreas Werner. Mit dem Hinweis "Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale" wird so auch nach den Baumaßnahmen an vorbildlichen Projekten das Engagement der privaten Förderer der Stiftung und der GlücksSpirale sichtbar bleiben und zu weiterer Unterstützung motivieren. Die Klosteranlage Maria Laach gehört zu den über 130 Projekten, die die Denkmalstiftung dank privater Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Rheinland-Pfalz fördern konnte.

Mehr
27.06.2016 – Nordrhein-Westfalen

Kultur zu Gast in der Sparda-Bank

Kurzfassung: Mit 17 ihrer Förderprojekte aus dem Ruhrgebiet ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) vom Donnerstag, dem 30. Juni 2016 bis zum Mittwoch, dem 3. August 2016 mit einer Fotopräsentation zu Gast im Foyer der Sparda-Bank in der Kruppstraße in Essen. Auf sechs Stellwänden mit 12 Schautafeln wird die gesamte Förderpalette der privaten DSD quer durchs Ruhrgebiet gezeigt. Vorgestellt werden Kirchenbauten der Romanik bis zum Historismus, historische Verkehrsbauten bis hin zum modernen Lehmbruck-Museum aus den 1960er Jahren. Die Jugendbauhütte Rheinland, eine Initiative der Denkmalstiftung, möchte insbesondere das jugendliche Bankenpublikum ansprechen. Geöffnet ist die Ausstellung, die das besondere Engagement der Bank für Projekte in Kunst, Kultur und Soziales in der Region wie in Nordrhein-Westfalen verdeutlicht, zu den normalen Banköffnungszeiten.

Mehr
27.06.2016 – Nordrhein-Westfalen

Gebranntes Gotteshaus

Roland Tauber, Ortskurator Jülich/Euregio der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt am Mittwoch, den 29. Juni 2016 um 14.00 Uhr gemeinsam mit Andre Bentz von WestLotto symbolisch einen Fördervertrag über 50.000...

Mehr
25.06.2016 – Jugend

Kulturerbe macht weiter Schule

86 Schulen aus 14 Bundesländern und eine Schule aus Rumänien können im Schuljahr 2016/17 an dem von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) initiierten Schulprogramm „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“...

Mehr

Ansprechpartnerin

Dr. Ursula Schirmer

Pressesprecherin, Leitung Bewusstseinsbildung

0228 9091-402

Ansprechpartner

Thomas Mertz

Leitung Pressestelle

0228 9091-404


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit durch den Abdruck unserer Freianzeigen unterstützen!