Ev. Ludwigskirche
Saarbrücken, Saarland

Ev. Ludwigskirche

Eine der bedeutendsten Barockkirchen Deutschlands

In der zweiten Phase der barocken Stadterweiterung entstand 1762 die städtebaulich wichtige Anlage des Ludwigsplatzes mit der Ludwigskirche. Nach Entwürfen von Friedrich Joachim Stengel wurde auf dem Grundriss eines zur Querkirche hin modifizierten griechischen Kreuzes ein den Platz beherrschender Zentralbau errichtet, der als Hof- und Pfarrkirche diente. Helfen Sie mit Ihrer Spende an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, um diese außergewöhnliche Kirche zu erhalten!

Bitte helfen Sie der Ludwigskirche mit Ihrer Spende!


Einzigartiger Innenraum

Die Hauptschauseite bildet die Ostseite, die in ionischer Ordnung gegliedert ist. Ovalfenster im Sockel dienten ursprünglich den dahinter liegenden verglasten "Geschlechterstühlen" als Lichtquelle und wurden erst 1886 vermauert. Darüber erheben sich die Hauptfenster und Oberlichter mit prächtigen Rahmungen. In den Risalitschrägen befinden sich Statuennischen für die Evangelistenfiguren des Francuß Bingh. Hinter der umlaufenden Steinbalustrade treten die flach geneigten Dächer zurück. Die 28 von Bingh geschaffenen Statuen der Balustrade sind heute Kopien und stellen alt- und neutestamentarische Gestalten dar. Die Figurenausstattung der Fassade bildet ein geschlossenes protestantisch ikonologisches Programm. Über den Querhausportalen sind die Reliefs "drei Männer im Feuerofen" und "das Rad Ezechiels" angebracht. Den Innenraum prägen reicher ornamentaler Stuck und das goldene Auge Gottes in der Mittelkuppel, die von vier Säulen getragen wird. Alle Bauten des Ludwigsplatzes brannten 1944 aus.

Eine Kirche mit bedeutender Funktion

Die Ludwigskirche wurde aufgrund ihrer städtebaulich wichtigen Funktion und ihrer architektonischen sowie kunsthistorischen Qualität als eine der bedeutendsten protestantischen Barockkirchen Deutschlands wiederaufgebaut. In den Jahren von 2001 bis 2003 war die Deutsche Stiftung Denkmalschutz an verschiedenen Sandstein-, Schreiner- und Dachdeckerarbeiten beteiligt. Nun muss der Innenraum dringend saniert werden, bitte helfen Sie dabei mit Ihrer Spende an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz!

Barocker Quersaal, 1762-75 als Teil einer Platzanlage nach Entwurf von Friedrich Joachim Stengel, Wiederaufbau ab 1949, Förderung 2001, 2003, 2022

Adresse:
Am Ludwigsplatz
66119 Saarbrücken
Saarland