Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Wir setzen uns bundesweit und unabhängig für den Erhalt bedrohter Baudenkmale aller Arten ein. Dabei verfolgen wir einen umfassenden Ansatz, der von der Notfall-Rettung gefährdeter Denkmale, zahlreichen Jugendprojekten bis hin zum „Tag des offenen Denkmals®“ reicht.

Rund 600 Projekte fördert die Stiftung jährlich, vor allem dank der aktiven Mithilfe und Spenden von über 200.000 Förderern. Hinzu kommen zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen.

Mehr zur Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Aktuelles

Helfen Sie Deutschlands Denkmalschätzen!

Jedes Denkmal, das wir gemeinsam retten können, ist ein kultureller Anker und wertvoller Schatz in dieser ungewissen Zeit. Denkmale sind Hoffnungsträger, denn sie zeigen, dass sich auch unruhige Zeiten überdauern lassen.

Sie sind kulturelle Werte in Stein, und zeigen, was uns zu dem macht, was wir heute sind. Sie sind Wahrzeichen und Bekenntnisse. Sie sind Haltgeber und gebaute Identität. Und sie sind echte Lehrmeister der Geschichte, denn aus der Auseinandersetzung mit ihnen und den Zeiten, von denen sie Zeugnis geben, ließe sich so viel lernen. Aber diese Kulturschätze brauchen mehr denn je unsere Unterstützung, damit sie zu uns und auch zu kommenden Generationen „sprechen“ können.  

Ja, ich helfe mit meiner Weihnachtsspende!

Hochwasserkatastrophe Juli 2021

Gutachten zeigt: Die historischen Brücken zu erhalten ist auch ökonomisch sinnvoll!

Initiative der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für den Erhalt der denkmalgeschützten Brücken im Ahrtal

Insgesamt vier denkmalgeschützte Brücken gibt es im Ahrtal: in den Orten Dernau, Rech, Dümpelfeld und Schuld. Nach der verheerenden Hochwasserkatastrophe im Sommer 2021 kamen diese Brücken gleich mehrfach in die Diskussion: Die Fragestellungen reichten dabei von Auswirkungen der Brückenbauten auf die Hochwasserentwicklung bis hin zu Forderungen nach Abriss und Neubau. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat zur Klärung der Sachlage und Zukunft der Denkmale ein Gutachten in Auftrag gegeben: Nun steht fest, dass der Erhalt der Brücken nicht nur aus historischen, sondern auch aus ökonomischen Gründen sinnvoll und machbar ist. Und dass es an den Brücken bei entsprechenden vorbeugenden Schutzmaßnahmen beim Hochwassermanagement nicht zu gefährlichen Aufstauungen der Wassermassen kommt. Deshalb setzen wir uns für die historischen Ahrtalbrücken ein!

Mehr erfahren  

Denkmal in Not

Eine Kapelle ohne Gemeinde

Die Schlosskapelle Hemsendorf benötigt dringend Unterstützung!

Sehnsüchtig wartet die Dorfgemeinschaft in Hemsendorf darauf, dass ihre Schlosskapelle wieder zu einem Treffpunkt wird. Doch bis es soweit ist, liegt noch ein langer Weg vor ihr: Zahlreiche Hochwasser haben der Substanz des barocken Gebäudes stark zugesetzt und schwere Schäden hinterlassen. Der Putz bröckelt von den Wänden, das Dach ist undicht, die Decke wird nur notdürftig von Stützbalken getragen. Doch auch mutwilliger Vandalismus trug zur Zerstörung der einst so prächtigen Kapelle bei: 1954 wurde der Innenraum verwüstet, Fenster zerschlagen und die sakrale Ausstattung entwendet. Helfen Sie mit, die Schlosskapelle Hemsendorf zu retten und wieder zu einem Ort des lebendigen Austauschs zu machen!

Mehr dazu

Ja, ich unterstütze die Schlosskapelle Hemsendorf!

Themenschwerpunkt 2022

KulturSpur: Ein Fall für den Denkmalschutz

Kommen Sie mit uns auf Denkmal-Spurensuche!

Denkmale sind echte Schatzkammern und Wundertüten – von ihren Wänden, Böden, Decken und Dächern lassen sich mit erfahrenem Expertenblick und den richtigen Methoden die unterschiedlichsten Spuren der Vergangenheit ablesen. Ganz klar: ein Fall für den Denkmalschutz! Unser Jahresthema 2022 zeigt, wie wichtig es ist, Denkmale im Original zu erhalten. Denn sie sind wichtige Zeitzeugen der Geschichte und geben auch dank modernster wissenschaftlicher Technik ihre Geheimnisse preis. Werden Sie zum Denkmalforensiker und gehen Sie mit uns auf Spurensuche!

Mehr entdecken

Hochwasserkatastrophe Juli 2021

Von den Wassermassen geschädigt

Bitte helfen Sie Denkmalen in Not!

Seitdem das Hochwasser im Sommer 2021 seine katastrophalen Spuren hinterlassen hat, hilft die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in den betroffenen Gebieten - mit fachlichem Rat, finanziell, aber auch tatkräftig mit unseren Jugendbauhütten. Rund 500 Denkmale haben bereits von unserer Hilfe profitiert. 2,8 Mio Euro konnten wir auch dank zahlreicher Spenden bereits einsetzen und wir stehen den Betroffenen weiterhin zur Seite. Seit März 2022 sind die Jugendbauhütten mit einem mobilen Fluthilfe-Team als Denkmalretter im Einsatz. Das Zunfthaus in Ahrweiler ist das erste Projekt des Teams. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, damit wir weiter helfen können!

Spendenkonto Soforthilfe Hochwasserkatastrophe
IBAN DE78 3804 0007 0555 5552 00

Ja, ich möchte den Betroffenen der Hochwasserkatastrophe helfen!

Mehr aktuelle Themen


Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege

Die Preisträger 2022

Die neuesten Termine und Meldungen

Termine

08. Dezember 2022

Bonn: Testament-Sprechstunde

11. Dezember 2022, 14.00 - 17.00 Uhr

Nicolaihaus, Berlin: Für Besucher geöffnet

Pressemeldungen

Samstag, 26. November 2022

St. Ulrich in Augsburg

Freitag, 25. November 2022

Haus Schücking in Sassenberg

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil seit 35 Jahren über 200.000 Förderer der Stiftung ihr Vertrauen schenken.
 

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung Jugendprojekte betreibt, um jungen Menschen den Wert ihres kulturellen Erbes zu vermitteln.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung auch Maßnahmen fördert, die vorbeugende Wirkung haben - der nachhaltigste Weg, um Denkmale zu erhalten.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung nicht nur Geld gibt, sondern Projekte mit qualifizierten Mitarbeitern fachlich begleitet.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung für ihre Arbeit auf private Zuwendungen angewiesen ist.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil sich die Stiftung für den Erhalt von Denkmalen aller Arten in ganz Deutschland einsetzt.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil es überall in Deutschland noch immer zahlreiche Denkmale gibt, die akut bedroht sind und schnelle Hilfe benötigen.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland ist.

Auch das ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz: