Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Wir setzen uns bundesweit und unabhängig für den Erhalt bedrohter Baudenkmale aller Arten ein. Dabei verfolgen wir einen umfassenden Ansatz, der von der Notfall-Rettung gefährdeter Denkmale, zahlreichen Jugendprojekten bis hin zum „Tag des offenen Denkmals®“ reicht.

Rund 600 Projekte fördert die Stiftung jährlich, vor allem dank der aktiven Mithilfe und Spenden von über 200.000 Förderern. Hinzu kommen zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen.

Mehr zur Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Aktuelles

Besonderer Hinweis:

Informationen zu unseren Angeboten und Maßnahmen während der Corona-Krise

Auch in diesen besonderen Zeiten setzen wir uns mit aller Kraft für unsere Denkmallandschaft ein. Die Corona-Krise stellt uns dabei vor einige Herausforderungen. Wir setzen alles daran, unseren Service und Leistungen bestmöglich fortzuführen. Wir bitten um Ihr Verständnis, sollte es dennoch zu Beeinträchtigungen oder Verzögerungen kommen.

Informationen zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf unsere Projekte und Angebote finden Sie hier.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis – und bleiben Sie gesund!

Jahresförderprogramm 2021

St. Jürgen Kapelle, Itzehoe (Schleswig-Holstein)
Skulpturen in Thieles Garten, Bremerhaven (Bremen)
Hochaltar im Münster St. Stephan, Breisach (Baden Württemberg)
Wasserturm am Bahnhof, Loburg (Sachsen-Anhalt)
Verputztes Fachwerkhaus, Kaub (Rheinland-Pfalz)
Grabmal des Schriftstellers Oscar Blumenthal und seiner Frau Marie auf dem jüdischen Friedhof Weißensee, Bezirk-Pankow (Berlin)

Diesen Denkmalen möchten wir helfen!

Nun steht es fest: Über 400 Denkmale möchte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Ihrer Hilfe in diesem Jahr unterstützen!

Zu den Projekt-Highlights des Jahres 2021 gehören zum Beispiel die St. Jürgen Kapelle in Itzehoe, mit ihren prächtigen Deckenmalereien, Thieles Garten in Bremerhaven, autodidaktisch angelegt mit einer Sammlung phantasievoller   Skulpturen, das Münster St. Stephan in Breisach, das Besonderheiten wie einen Hochaltar und einen Lettner vorweisen kann, der Wasserturm am Bahnhof in Loburg, der mit seinem zweifarbigen Mauerwerk ins Auge fällt, ein Fachwerkhäuschen in der Metzgergasse in Kaub, das sich hinter weißem Putz versteckt und der Jüdische Friedhof in Berlin-Weißensee, wo das Grabmal des Schriftstellers Oscar Blumenthal und seiner Frau davon erzählt, wie wahre Liebe aussehen kann.

Entdecken Sie die spannenden Geschichten "unserer" Denkmale des Jahres 2021, warum sie Unterstützung brauchen und wie Sie mithelfen können, diese Kulturschätze zu erhalten! Mehr erfahren

Wir gratulieren!

Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021

Der Landesmusikrat hat die "Königin der Instrumente", die Orgel, zum Instrument des Jahres gekürt. Damit weht auch ein musikalischer Wind durch den Denkmalschutz, denn Denkmale sind Gesamtkunstwerke – Ausstattung und Raumerlebnis sind zumeist untrennbar mit ihnen verbunden. Orgeln vereinen diese beiden Merkmale in sich: Sie sind ein Zeugnis höchster Handwerkskunst  und haben oftmals spannende Geschichten erlebt. Sie bieten musikalischen Hochgenuss und stellen häufig die Krönung eines Kirchenraums oder eines Konzertsaals dar. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz förderte dank der aktiven Unterstützung ihrer Förderer bereits den Erhalt mehrerer hundert Orgeln in Deutschland – und damit einen wichtigen Teil unserer Musikkultur. Wir freuen uns, dass dieses Jahr diesem einzigartigen Instrument ganz besondere Aufmerksamkeit zuteil wird! Erfahren Sie noch mehr über das Instrument Orgel!

Denkmal in Not

Fehlerhafter Klang im Orgel-Land

Das niedersächsische Marschland genießt bei Orgelliebhabern und -musikern dank seiner prachtvollen Instrumente Weltruhm. Ein bedeutendes, fast 300 Jahre altes Meisterwerk wird jedoch von vielen Orgelenthusiasten außer Acht gelassen. Misslungene Überarbeitungen des 20. Jahrhunderts beeinträchtigen nicht nur das Klangspektrum der Orgel von St. Severi in Otterndorf negativ. Die komplette Konstruktion ist instabil, Schimmelpilz hat sich im Inneren des Instruments breit gemacht und Kunststoffkleber greifen die historische Substanz stark an.

Die größte Barockorgel zwischen Weser und Elbe muss dringend generalüberholt werden. Bitte helfen Sie uns, diesem bedeutenden Instrument aus der Werkstatt von Dietrich Christoph Gloger eine Zukunft zu geben! Mehr

Ja, ich möchte der Orgel von St. Severi in Otterndorf helfen!

Jetzt neu erschienen!

(Bild: Roland Rossner/DSD)

Das Jahresprogramm 2021 unserer DenkmalAkademie ist da!

Freuen Sie sich auf viele spannende Themen: Aktuelle Trends und Diskussionen der Denkmalpflege, wertvolle Praxistipps und relevante Basisinformationen rund um das Thema Denkmalschutz – all das erwartet Sie im neuen Jahresprogramm unserer DenkmalAkademie! Absolut "coronasicher" sind unsere kostenlosen Online-Seminare, die übrigens teilweise aich als Fortbildung von Kammern und Verbänden anerkannt werden. Denkmaleigentümern bieten wir viele praktische Handreichungen, auch auf Kultur- und Denkmalliebhaber warten viele abwechslungsreiche Themen.

Entdecken Sie unser Veranstaltungsangebot 2021!

Nachhaltigkeit

Denkmalschutz - ein Synonym für Nachhaltigkeit

Denkmalschutz war schon immer nachhaltig, lange bevor das Thema zum Trend wurde. Der Erhalt von Denkmalen ist ressourcenschonend und bietet eine Alternative zu Flächenfraß und der Neubebauung von Grünflächen. Gegenüber einem Neubau lassen sich bei Sanierungen rund zwei Drittel an Material einsparen. Nachhaltigkeit durch Denkmalschutz - darauf möchte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz noch mehr Aufmerksamkeit lenken. Die Stiftung hat darüber hinaus eine Förderschwerpunktsetzung, die ökologische Sanierungs- und Nutzungskonzepte explizit gutheißt. Warum Denkmalschutz ein Synonym für Nachhaltigkeit ist und wie wir eine grüne Unternehmenskultur leben und umsetzen - dazu finden Sie hier noch mehr Informationen.

Mehr aktuelle Themen

Tolle Plakatmotive und Freianzeigen:

Lernen Sie unsere Nachhaltigkeitsserie kennen!

Zahlen, Daten, Fakten

Unser Jahresbericht 2019

Jetzt entdecken!

Unsere aktuelle Ausgabe des MONUMENTE-Magazins!


Spenden zu besonderem Anlass

Jubilate - Ihre Feier für den Denkmalschutz!


Starten Sie Ihre eigene Online-Spendenaktion

Machen Sie aus Ihrer guten Idee eine gute Tat!


denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule

Jetzt für die Teilnahme im Schuljahr 2021/22 bewerben!

Die neuesten Termine und Meldungen

Termine

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil seit 35 Jahren über 200.000 Förderer der Stiftung ihr Vertrauen schenken.
 

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung Jugendprojekte betreibt, um jungen Menschen den Wert ihres kulturellen Erbes zu vermitteln.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung auch Maßnahmen fördert, die vorbeugende Wirkung haben - der nachhaltigste Weg, um Denkmale zu erhalten.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung nicht nur Geld gibt, sondern Projekte mit qualifizierten Mitarbeitern fachlich begleitet.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung für ihre Arbeit auf private Zuwendungen angewiesen ist.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil sich die Stiftung für den Erhalt von Denkmalen aller Arten in ganz Deutschland einsetzt.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil es überall in Deutschland noch immer zahlreiche Denkmale gibt, die akut bedroht sind und schnelle Hilfe benötigen.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland ist.

Auch das ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz:

Monumente Online
Jugendbauhütten
Denkmal Aktiv
DenkmalAkademie