Presse

26.07.2017 – Jugend

Macht und Pracht im Fokus

Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre können sich ab sofort am Jugendfotowettbewerb Fokus Denkmal der Deutschen Stiftung Denkmalschutz beteiligen. Dabei sind Aufnahmen von Denkmalen gefragt, die zum Motto des diesjährigen...

Mehr
25.07.2017 – Nordrhein-Westfalen

Sauerländer Schiefer über französischen Tapeten

Kurzfassung: Einen symbolischen Fördervertrag über 80.000 Euro insbesondere für Dacharbeiten an Haus Stapel in Havixbeck überbringt bei einem Pressetermin vor Ort am 27. Juli 2017 um 15.00 Uhr Sigrid Karliczek, Ortskuratorin Münster der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), gemeinsam mit Kristina Sauerstein von WestLotto an Denkmaleigentümerin Dr. Mechthild Freifrau Raitz von Frentz. Das im frühen 19. Jahrhundert errichtete Haus Stapel ist eines von über 410 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel von WestLotto aus der Lotterie GlücksSpirale allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte.

Mehr
24.07.2017 – Bayern

Der Allerheiligenhimmel ist wieder makellos

Für die Restaurierung des Kuppelfreskos von Cosmas Damian Asam in der St. Jakobuskirche in Ensdorf stellte die Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) dank der Lotterie GlücksSpirale 30.000 Euro zur...

Mehr
24.07.2017 – Nordrhein-Westfalen

Ort der Bildung und der Muße

Kurzfassung: Elisabeth Janssen, Ortskuratorin Meerbusch der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, überbringt am Donnerstag, den 27. Juli um 11.00 Uhr im Beisein von Bodo Kemper von WestLotto einen symbolischen Fördervertrag über 100.000 Euro für die Stadtbibliothek in Wuppertal-Elberfeld, Kolpingstraße 8. Mit dieser von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bereits im Juni zugesicherten Fördersumme sollen die historischen Fenster der Bibliothek restauriert werden. Damit ist die Wuppertaler Bibliothek, deren Erbauungszeit auf das Jahr 1929 zurückgeht, eines von über 410 Projekten, die die private Denkmalstiftung dank Spenden und Mittel von WestLotto aus der Lotterie GlücksSpirale allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte.

Mehr
24.07.2017 – Sachsen-Anhalt

Beispiele einer eindrucksvollen Förderbilanz in Schloss Zerbst

Kurzfassung: Vom 27. Juli 2017 bis zum 2. September 2017 ist die Wanderausstellung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) „Seht, welch kostbares Erbe!“ zu Gast im Schloss Zerbst, in dem Katharina die Große ihre Jugend verbrachte. Rund 35 Denkmale aus den 16 Bundesländern, die verschiedenen Epochen und unterschiedlichen Denkmalgattungen angehören und von der DSD gefördert wurden, stehen beispielhaft für die über 5.200 Baudenkmale, die die private Denkmalschutzstiftung seit 1985 dank privater Zuwendungen, der Erträge ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, mit über einer halben Milliarde Euro retten helfen konnte. Davon stehen allein in Sachsen-Anhalt über 560 Denkmale.

Mehr
22.07.2017 – Schleswig-Holstein

Sieben Türme will ich sehen

Ein Fördervertrag der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) über 30.000 Euro für die Restaurierung der Innenwandflächen und Wandmalereien in der Marientidenkapelle in St. Petri in Lübeck erreichte vor kurzem Pröbstin...

Mehr
22.07.2017 – Niedersachsen

Auszeichnung zu guter Letzt

Dieter Kunze, Ortskurator Stade der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) überbringt am 25. Juli 2017 um 17.00 Uhr Bronze an Friedrich Kohrs, Eigentümer der Gutskapelle Holm in Buchholz. Die private...

Mehr
21.07.2017 – Bayern

Diesmal geht es um die Kurtinen

Kurzfassung: In der Deutschen Stiftung Denkmalschutz hat die Stadt Weißenburg i. Bay. einen regelmäßigen Besucher gefunden. Am 24. Juli 2017 empfängt Oberbürgermeister Jürgen Schröppel anlässlich der erneuten Förderung der Baumaßnahmen an der Festung Wülzburg Dr. Andrea Kluxen vom Ortskuratorium Erlangen. Sie überbringt einen symbolischen Fördervertrag, der weitere 50.000 Euro, diesmal für die Kurtinen zwischen den Bastionen, zur Verfügung stellt. Durch diesen siebten Fördervertrag erhöht sich die Gesamtunterstützung der privaten Stiftung für die Arbeiten an der Festung auf 478.000 Euro. Die Festung Wülzburg zählt zu den über 370 Projekten, die die Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Bayern fördern konnte.

Mehr
21.07.2017 – Nordrhein-Westfalen

Bürger für Bürger

Kurzfassung: Am 24. Juli 2017 um 11.00 Uhr erhält Werner Bühner, Vereinsvorsitzender des Arnsberger Heimatbundes, erfreulichen Besuch an der St. Laurentiuskirche. Anlässlich der Unterstützung des Kreuzweges durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) überreicht Frank Markiewicz, Ortskurator Soest der DSD, einen symbolischen Fördervertrag und lässt sich die anstehenden Arbeiten erläutern. 40.000 Euro stellt die private Denkmalschutz-Stiftung für die Restaurierung der Kreuzwegstationen zur Verfügung. Damit gehört der Kreuzweg aus dem Jahr 1859 zu den über 410 Denkmalen, die die Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank ihrer Förderer und der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, bisher allein in NRW erhalten helfen konnte.

Mehr
19.07.2017 – Sachsen-Anhalt

Burg Schlanstedt in Huy wird wieder eine feste Burg

Kurzfassung: Besuch von einem verlässlichen Förderer bei der schrittweisen Instandsetzung der Burg Schlanstedt in Huy erhält am 21. Juli 2017 um 12.00 Uhr Angela Brümmer vom Förderverein Burg Schlanstedt. Anlässlich einer erneuten Förderung über 35.000 Euro besuchen Claus Mangels, Ortskurator Magdeburg der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, und Johanna Grude von Lotto Sachsen-Anhalt die Baustelle mit einem symbolischen Fördervertrag. Damit werden weitere Arbeiten insbesondere am Mauerwerk des Bergfrieds möglich. Die heutige Burg stammt im Wesentlichen aus der Zeit von 1616/17, die Ursprünge des Bergfrieds reichen bis ins 11. Jahrhundert zurück. Burg Schlanstedt gehört seit 2014 zu den über 560 Denkmalen, die die Deutsche Stiftung Denkmalschutz dank ihrer Förderer und der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, bisher allein in Sachsen-Anhalt erhalten helfen konnte.

Mehr

Ansprechpartnerin

Dr. Ursula Schirmer

Pressesprecherin, Leitung Bewusstseinsbildung

0228 9091-402

Ansprechpartner

Thomas Mertz

Leitung Pressestelle

0228 9091-404


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Arbeit durch den Abdruck unserer Freianzeigen unterstützen!