Denkmalschutz nach Lehrplan
Schüler für Denkmale begeistern
Geschichte und Handwerk zum begreifen
Das Freiwillige Soziale Jahr in der Denkmalpflege
Denkmalschutz ist Ehrensache
Aktiv in den Ortskuratorien mitwirken

Selbst aktiv werden

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie aktiv dazu beitragen können, unsere Kulturschätze zu erhalten. Direkt und unmittelbar unterstützen Sie die Arbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz durch eine finanzielle Zuwendung.

Doch auch "Zeit-Spenden" sind ein wertvoller und schlagkräftiger Weg, sich für unser gemeinsames Anliegen zu engagieren. In unseren Ortskuratorien setzen sich viele hundert Menschen in ganz Deutschland ehrenamtlich für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ein. 

Lehrer unterstützen wir dabei, mit ihren Schülerinnen und Schülern die spannende Welt des Denkmalschutzes zu erleben. Raus aus dem Klassenzimmer und ran ans Denkmal ist ist das Motto von denkmal aktiv.  Hier werden möglicherweise die Ideen geboren, die das Zeug haben, die Denkmalpflege in Zukunft zu prägen.

Das gute Gefühl, mit eigenen Händen Geschichte Stück für Stück für die Zukunft fit zu machen - das können die Teilnehmer unserer Jugendbauhütten haben. Jugendliche bis 26 Jahre lernen hier Handwerkstechniken und zahlreiche denkmalpflegerische Berufe kennen; und zwar durch selber ausprobieren - direkt am Denkmal, in der Restauratorenwerkstatt, im Architektenbüro, und, und, und....
Jeder Nagel, der eingeschlagen wird, jeder Holzbalken, der gesetzt wird, jeder Stein, der ergänzt wird ist ein unvergessliches Erlebnis - und ein unmittelbarer Beitrag für den Denkmalerhalt, der stolz macht.