Denkmalschutz
Ein Synonym für Nachhaltigkeit
Ein Synonym für Nachhaltigkeit.

Denkmalschutz – ein Synonym für Nachhaltigkeit

Der Klimawandel, das Artensterben und viele weitere Themen führen uns vor Augen: Für den bewussten Umgang mit unserem Planeten sind wir alle verantwortlich. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zeigt, wie sehr Denkmalschutz schon immer zur Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung beiträgt, wie wir dies intensivieren und ausbauen können und welche Rolle Denkmalschutz vermehrt auch bei nachhaltiger Stadtentwicklung  übernehmen kann.

Nachhaltigkeit und ökologische Harmonie - für uns schon immer ein Thema

Nachhaltigkeit ist zwar in aller Munde – jedoch häufig schon fast zu einer Worthülse verkommen. Der Begriff, der ursprünglich aus der Forstwirtschaft kam, prägt heute wie niemals zuvor unseren Alltag; dabei stehen wir erst ganz am Anfang eines Wandels zu einer nachhaltigeren Lebensweise. Ein Wandel, der dringlich ist und den auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz weiter aktiv vorantreiben möchte. Wir fragen in der aktuellen Gesellschaftsdebatte: Welche Bedeutung nimmt dabei die Denkmalpflege ein?

Für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist Nachhaltigkeit seit jeher ein Kernthema - denn Denkmale zu erhalten, ist gelebte Nachhaltigkeit. In der öffentlichen Wahrnehmung gilt Denkmalschutz allerdings oftmals als das Gegenteil: Denkmale seien energetisch problematisch, stehen dem Fortschritt im Weg und seien auch unter ökologisch-wirtschaftlichen Gesichtspunkten eine Herausforderung. 

Unsere Schwerpunktthemen für mehr Nachhaltigkeit:

Denkmalschutz ist ein Synonym für Nachhaltigkeit

Denkmalschutz ist per se ressourcenschonend. Doch was genau macht Denkmalpflege nachhaltig und wie kann sie besonders umweltfreundlich umgesetzt und weiterentwickelt werden? Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Think green: Grüne Unternehmenskultur der Stiftung 

Wir richten die Deutsche Stiftung Denkmalschutz Schritt für Schritt auch im Arbeitsalltag immer "grüner" aus. Welche Maßnahmen wir ergreifen, um unsere Arbeit auch intern noch nachhaltiger zu gestalten, das erfahren Sie  hier.


Kostenlose Plakatserie

hier bestellen

Aus unserem Shop

Monumente online


Die Verwendung natürlicher und beständiger Baumaterialen aus der Region ist bei der Instandsetzung historischer Gebäude seit jeher üblich – das schützt die Umwelt und schont Ressourcen. Viele historische Gebäude werden über hunderte Jahre genutzt. So wird die in den Bauten gebundene Energie gehalten und in die Zukunft getragen. Denkmalpflege ist nachhaltig und erfüllt daher gerade heute die dringendsten Anforderungen an unsere Gesellschaft.
Dr. Steffen Skudelny, Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz