Bundesland wählen
Deutschland
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein
Thüringen
PLZ:
Kategorien anzeigen
Alle Kategorien

Bitte treffen Sie eine Auswahl, die entsprechenden Projekte werden dann auf der Karte und im unteren Bereich der Seite angezeigt.

Aktuelle Förderprojekte 2017

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert jedes Jahr circa 450 Sanierungsprojekte in ganz Deutschland - mit bis zu 22 Millionen Euro. Die Vielfalt an Förderungen ist groß: Die Stiftung unterstützt Kirchen, Schlösser & Burgen, historische Gärten & Parks, Industrie- und Technikdenkmäler, Wohnbauten & Siedlungen und archäologische Grabungen. Eine ehrenamtlich tätige Wissenschaftliche Kommission aus renommierten Denkmalexperten berät die Gremien der Stiftung bei der Auswahl dieser Projekte. Für das Jahr 2017 konnte die Stiftung bereits über 390 Projekten ihre Unterstützung zusagen. Eine kleine Auswahl der zahlreichen Denkmale, denen wir 2017 mit Ihrer Unterstützung helfen möchten, finden Sie hier.

Ein kleiner Tipp:
Ihre Suche können Sie im rechten Bereich der Deutschlandkarte oben eingrenzen - und so beispielsweise von den rund 70 Denkmalen unseres Jahresförderprogramms nur die aktuellen Förderprojekte in Ihrem Bundesland anzeigen lassen.  

Abteikirche St. Mauritius

Abteikirche St. Mauritius

Tholey, Saarland

St. Mauritius in Tholey ist ein Denkmal von nationalem Rang. Es ist eines der ältesten erhaltenen Klöster Deutschlands – mit einer bewegten Geschichte: 1332 brannte die Kirche aus, später wurde es mehrfach geplündert, 1793 aufgelöst und erst 1957 wieder zu einem Kloster. Der Sanierungsbedarf ist groß – helfen Sie mit, eines unserer ältesten Klöster zu retten!

Bauernhaus "Busche Berta"

Ofterschwang, Bayern

Das 200 Jahre alte Bauernhaus „Busche Berta“ verfügt über eine bemerkenswerte Ausstattung aus dem ersten Viertel des 19. Jahrhunderts. Jetzt soll hier neues Leben und altes Handwerk einziehen. Doch dafür benötigt es Ihre Hilfe!

Beethovenhalle

Bonn, Nordrhein-Westfalen

Die Bonner Beethovenhalle soll wieder zu einem funktionstüchtigen Veranstaltungs- und Konzertbau werden. Doch dafür bedarf es – wie schon bei ihrer Entstehung – des Engagements vieler. Helfen Sie mit, dieses einzigartige Bauwerk zu erhalten!

Brentanohaus

Oestrich-Winkel, Hessen

Es ist mehr als nur ein Haus in der romantischen Ortschaft im hessischen Winkel am Rhein. So lebte das Großbürgertum um 1800 und zog Schriftsteller wie Goethe und die Gebrüder Grimm an. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz beteiligt sich an der Restaurierung der Fassade und Innenwände.

Burg Eltz

Burg Eltz

Münstermaifeld, Rheinland-Pfalz

Sie gilt als eine der bekanntesten deutschen Burgen, zierte lange den 500-DM-Schein und ist heute Beweis dafür, dass Wohngemeinschaften bereits im Mittelalter Usus waren: Burg Eltz. Das über 950-jährige Bauwerk wurde im Lauf der Geschichte nie gewaltsam zerstört, nun ist es akut durch statische Probleme bedroht.

Burg Schönfels

Lichtentanne, Sachsen

Burg Schönfels bei Zwickau ist eine der wenigen unzerstörten Burgen Deutschlands. Ihr Kern entstand um 1200, der Rittersaal im Spätmittelalter. Leider ist sie bei weitem nicht so bekannt wie Burg Eltz oder die Wartburg. Das soll sich ändern. Doch zuerst muss das Dach saniert werden – dazu wird Ihre Hilfe benötigt!

Burg Steinsberg

Sinsheim, Baden-Württemberg

Burg Steinsberg gehört zu den bedeutendsten Burganlagen Baden-Württembergs. Mit ihrem trutzigen Wehrturm und den Verteidigungsringen entführt sie Besucher in die Zeit des Mittelalters. Doch ist ihr Bergfried in Gefahr.

Dampfer 'Welle'

Bremerhaven, Bremen

Der 1915 in Dienst genommene Dampfer „Welle“ diente ursprünglich dazu, Kontrollbeamte beim Ausbau der Unterweser zwischen den Baustellen zu befördern. Später brachte er die Leuchtturmwärter zum berühmten „Roten Sand“. Helfen Sie mit, dieses maritime Schmuckstück wieder in See stechen zu lassen!

Degode-Haus

Oldenburg, Niedersachsen

Das Degode-Haus ist der älteste Fachwerkbau Oldenburgs. Es begeistert außen durch seinen kunstvollen Giebel und innen durch fantastische Deckenmalerei aus der Renaissance. Doch die Fenster sind stark geschädigt und müssen denkmalgerecht restauriert werden. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende!

Deutsches Rotes Kreuz-Kliniken

Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, Berlin

Wie vor über 100 Jahren Krankenhäuser gebaut wurden, kann man bis heute an den DRK-Kliniken Berlin sehen. Ihr Uhrturm, ein weithin sichtbares Wahrzeichen in Berlin-Charlottenburg, ist in akuter Gefahr.

Dom

Dom

Speyer, Rheinland-Pfalz

Der Speyerer Dom -offizielle Bezeichnung: Domkirche St. Maria und St. Stephan- ist die größte romanische Kirche der Welt. Seit 1981 steht er auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Die Oberflächen der Domvorhalle sind stark verschmutzt, lose Verfugungen und Steinschäden müssen saniert werden.

Dom St. Blasii

Braunschweig, Niedersachsen

Der Braunschweiger Dom wurde von Heinrich dem Löwen (um 1130-95) gestiftet, der hier an der Seite seiner Frau Mathilde von England bestattet liegt. Jetzt muss das Dach dringend saniert werden. Retten Sie mit!

Dorfkirche Dambeck

Salzwedel, Sachsen-Anhalt

Eine kaum veränderte Dorfkirche in der Altmark von Sachsen-Anhalt schreit nach Hilfe! Das Denkmal in Dambeck entstand vor über 800 Jahren. Doch heute bedrohen Feuchtigkeit und Schädlinge das Holzdach. Und die Backsteinsockel schimmern schon grün durch Algenbefall. Ihre Spende ist dringend nötig, um diese sagenhafte Kirche in Deutschland zu retten!

Dorfkirche Rehberg

Woldegk, Mecklenburg-Vorpommern

Die 1741 erbaute Rehberger Dorfkirche in der Uckermark ist aus Fachwerk erbaut. Für ihren schiefen Turm war sie jahrhundertelang bekannt. Doch dieser verursachte massive Schäden an der Kirche. Ihre Statik ist bedroht. Sie benötigt dringend Sicherung und Hilfe!

Dorfkirche St. Gregorius

Alkersleben, Thüringen

Alkensleben vor den Toren des Thüringer Walds, keine 400 Einwohner – doch es war eine Kirche für 53 Dekanate! Die Innenausmalung zeigt prachtvoll den Leidensweg Christi. Leider ist der Westgiebel einsturzgefährdet.

Dreifaltigkeitskirche

Speyer, Rheinland-Pfalz

Die Dreifaltigkeitskirche von Speyer entstand 1698 als einer der ersten Bauten in einer völlig zerstörten Stadt. Sonnenkönig Ludwig XIV. hatte Speyer 1688 im Pfälzischen Erbfolgekrieg niederbrennen lassen. Bitte helfen Sie nun mit, die fachgerechte Sanierung der Barockausstattung voranzutreiben.

Weitere Projekte

56

weitere Projekte finden Sie in der Übersichtskarte oben. Über die Filterfunktion können Sie die Ergebnissse weiter eingrenzen.

Weitere Denkmale werden geladen