30.11.2015 – Handwerk , Bayern

Denkmal-Handwerker-Preis 2015 in Bayern

Denkmaleigentümer und Handwerker werden in der Bayerischen Staatskanzlei in München geehrt

Kurzfassung: Mit dem "Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege" werden am 30. November 2015 neun Denkmaleigentümer und 37 Handwerker aus Bayern ausgezeichnet. Die Festrede bei der Preisverleihung um 18.00 Uhr im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei hält Ministerpräsident Horst Seehofer. Der von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks gestiftete Preis wird jährlich in zwei Bundesländern an private Eigentümer verliehen, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. Die an den Restaurierungsmaßnahmen beteiligten Handwerksbetriebe werden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet, für die privaten Denkmaleigentümer ist der Bundespreis pro Bundesland mit jeweils 15.000 Euro dotiert.

Wohnhaus Häfnergasse in Gerolzhofen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Schiebefenster im Wohnhaus Häfnergasse in Gerolzhofen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Detail aus dem Wohnhaus Häfnergasse in Gerolzhofen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Fachwerkdetail am Wohnhaus Häfnergasse in Gerolzhofen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Waldlerhaus Datting 166 in Lalling © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Detail der Holzbalken im Waldlerhaus Datting 166 in Lalling © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Wohnstube im Waldlerhaus Datting 166 in Lalling © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Das ehemalige Kleinbauernhaus in Pfaffenhofen an der Ilm © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Küchenboden im ehemaligen Kleinbauernhaus in Pfaffenhofen an der Ilm © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Wohnstube des ehemaligen Kleinbauernhauses in Pfaffenhofen an der Ilm © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Josef-Martin-Bauer-Haus in Dorfen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Zimmer im Josef-Martin-Bauer-Haus in Dorfen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Treppe im Josef-Martin-Bauer-Haus in Dorfen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Bett im Josef-Martin-Bauer-Haus in Dorfen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Fensterläden im Josef-Martin-Bauer-Haus in Dorfen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Schloss Lerchenberg in Erkheim © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Schloss Lerchenberg in Erkheim © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Ehemalige Gerichtsschreiberei in Happurg © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Tor der ehemaligen Gerichtsschreiberei in Happurg © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Das Aufseßhöflein in Bamberg © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Detail aus dem Aufseßhöflein in Bamberg © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Ehemaliges Bauernhaus "Beim Jäger" in Baierbrunn © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Fenster im ehemaligen Bauernhaus "Beim Jäger" in Baierbrunn © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Wohnhaus Bürgermeister-A.-Müller-Straße in Ruderatshofen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Detail am Wohnhaus Bürgermeister-A.-Müller-Straße in Ruderatshofen © M.L. Preiss/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Langfassung: Mit dem „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ werden am Montag, den 30. November 2015 neun Denkmaleigentümer und 37 Handwerker unterschiedlicher Gewerke aus Bayern ausgezeichnet. Die Festrede bei der Preisverleihung um 18.00 Uhr im Kuppelsaal der Bayerischen Staatskanzlei, Franz-Josef-Strauß-Ring 1 in 80539 München hält Ministerpräsident Horst Seehofer. Die Preisverleihung erfolgt zusammen mit dem Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), Hans Peter Wollseifer, und Dr. Wolfgang Illert, Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Der von der Stiftung gemeinsam mit dem Zentralverband gestiftete Preis wird jährlich in zwei Bundesländern an private Eigentümer verliehen, die bei der Bewahrung ihres Denkmals in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Handwerk Herausragendes geleistet haben. Die an den Restaurierungsmaßnahmen beteiligten Handwerksbetriebe werden mit Ehrenurkunden ausgezeichnet, für die privaten Denkmaleigentümer ist der Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege pro Bundesland mit jeweils 15.000 Euro dotiert. Im Jahr 2015 wurde der Preis in den Bundesländern Bayern und Sachsen-Anhalt ausgeschrieben, 2016 stehen Brandenburg und Thüringen an.

Die aus Vertretern des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, der Bayerischen Architektenkammer sowie der Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Handwerkskammern, des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bestehende Jury betonte die allgemeine Qualität der eingereichten Projekte sowie der beteiligten Handwerker und Architekten.

Die Preisträger und ihre Handwerker:

Mit einem ersten Preis (Dotierung 5.000 Euro)
ausgezeichnet:

Wohnhaus
Häfnergasse 7
97447 Gerolzhofen

Bei der Restaurierung des aus dem 15. Jahrhundert stammenden Hauses Häfnergasse 7 in Gerolzhofen standen die Eigentümer, Stephanie Petermair und Matthias Braun, einer enormen Befunddichte gegenüber. Die Bewältigung der anspruchsvollen Aufgaben an diesem großen Projekt gelang in vorbildlicher Weise durch das enge Zusammenspiel aller beteiligten Gewerke, die Kreativität des Architekten und die fachliche Betreuung durch die Denkmalpflege. Für den spürbaren Respekt der Eigentümer vor den Möglichkeiten der historischen Substanz bei der Umsetzung ihrer Nutzungswünsche werden sie mit einem ersten Preis ausgezeichnet.

Eigentümer:
Stephanie Petermair und Matthias Braun
Häfnergasse 7
97447 Gerolzhofen

Architekt:
ALS Ingenieure GmbH & Co. KG
Marcus Götz
Kleesburgstr. 17
97074 Würzburg

Handwerker:
Maurer:
Sperling & Roß GbR
Frankenstr. 7
97447 Frankenwinheim

Zimmerer:
Zimmerei Grund und Kraus UG
Zimmermannsweg 6
97688 Bad Kissingen-Hausen

Glaser:
Glaserei Hümpfner
Winfried Hümpfner
Weiße-Turm-Str. 8
97447 Gerolzhofen

Parkettleger:
Wilms GmbH
Thomas Wilms
Gartenstr. 1
97353 Wiesentheid

Fliesen-, Platten und Mosaikleger:
Fliesenleger Meisterbetrieb
Andreas Schmitt
In der Au 29
97447 Gerolzhofen

Schreiner:
Schreinerei – Denkmalpflege
Hubert Labisch
Hauptstr. 29
97294 Unterpleichfeld

Dachdecker und Spengler:
Wilde GmbH
Raimo Wilde
DimbacherStr. 59
97332 Volkach

Heizungsbauer:
HAKO GmbH
Lohmühlenweg 3
97447 Gerolzhofen

Installateur:
Schuchbauer GmbH
Heinz Schuchbauer
Schuhstr. 4
97447 Gerolzhofen

Elektrotechnik:
Elektro Scheublein
Matthias Scheublein
Brückenstr. 23
97421 Schweinfurt

Mit einem ersten Preis (Dotierung 5.000 Euro)
ausgezeichnet:

Waldlerhaus Datting
Datting 166
94551 Lalling

Für die Rettung eines regionaltypischen Waldlerhauses von 1729 in Lalling werden Wolfgang und Sandra Wallinger mit einem ersten Preis ausgezeichnet. Mit großem Mut haben sie sich trotz des desolaten Zustandes einer Bauaufgabe gewidmet, für die es sonst kaum eine Lobby gibt. Mit minimalen Maßnahmen und bescheidenen Eingriffen entstand ein eindrucksvolles und dem Blockbau gerecht werdendes Ergebnis. Die Jury misst der Restaurierung Vorbildcharakter für die Region zu und hofft auf rege Nachfolge. Sie wünscht den Eigentümern entsprechenden Erfolg bei den weiteren Arbeiten am gesamten Hofensemble.

Eigentümer:
Wolfgang und Sandra Wallinger
Datting 166
94551 Lalling

Architekt:
Achitektur & Denkmalpflege
Harald Bader, Ilse Brantl-Bader
Ed 4
84359 Simbach/Inn

Handwerker:
Zimmerer:
Zimmerei Krenn
Maging 13
94486 Osterhofen

Bauer-Kreipl Holzbau GmbH
Ewald Bauer
Luitpoldplatz 2
94486 Osterhofen

Maurer:
Lallinger Bau
Kapfing 157
94551 Lalling

Schreiner:
Anton Emberger Schreinerei
Anton Emberger
Siemensstr. 24
84323 Massing

Maler und Lackierer:
Wilhelm Weiß
Maler- und Stuckateurmeister
Am Ohewehr 5
94491 Hengersberg

Mit einem zweiten Preis (Dotierung 2.500 Euro)
ausgezeichnet:

Ehem. Kleinbauernhaus
Draht 8
85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Das ehemalige Kleinbauern- und Handwerkerhaus Draht 8 hat dank seiner neuen Eigentümerin Maria Magdalena Cetinbas eine Zukunft. Mit großer Leidenschaft widmete sie sich dem schlichten Bau, dessen historische Wertigkeit sie schrittweise mit der Unterstützung versierter Architekten und erfahrener Handwerksbetriebe wieder freilegte und erlebbar machte. Für ihren vorbildlichen Einsatz für das die Arbeits- und Wohnkultur der Region dokumentierende Denkmal, der auch mit geringem Budget eine hochkarätige Leistung und eine Nutzbarmachung für moderne Ansprüche ermöglichte, wird sie mit einem zweiten Preis ausgezeichnet.

Eigentümer:
Maria Magdalena Cetinbas
Draht 8
85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Architekten:
Norbert Bergmann
Derbystraße 10
85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Elke Wendrich
Hirschbergstraße 15
80634 München

Handwerker:
Zimmerer:
Zimmerei RHG GbR
Fritz-Hopf-Str. 9
86720 Nördlingen

Dachdecker:
Hofbauer - Holzbau
Hans Hofbauer
Leprosenstr. 7
93333 Neustadt an der Donau

Glaser:
Glasermeister
Josef Ganka
Parkstr. 1
82110 Germering

Maurer:
SHS-Bau Schick & Sieber GbR
Ringstr. 12 b
86733 Alerheim

Ofen- und Luftheizungsbauer:
Bernhard Königsbauer
Hausnerstr. 31
85283 Wolnzach, Burgstall

Metallbauer:
Michael Poitner GmbH
Michael Poitner
Dachauer Str. 11
85244 Biberach/Röhrmoos

Schreiner:
Bau- und Möbelschreinerei
Simon Mahl
Hauptstr. 20A
85293 Reichertshausen

Spengler:
Rieder-Spenglerei
Martin Rieder
Färberstr. 2
85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Mit einem zweiten Preis (Dotierung 2.500 Euro)
ausgezeichnet:

Josef-Martin-Bauer-Haus
Josef-Martin-Bauer-Str. 17
84405 Dorfen

Das um 1936 entstandene Martin-Bauer-Haus in Dorfen zählt als Frühwerk von Sep Ruf zu den Denkmalen der Moderne. Mit der Übernahme durch die Familie Karin und Urs Ickler konnte der Bau in seiner ursprünglichen Nutzung und Nutzungsintensität erhalten werden. Bei der Wiedergewinnung der ursprünglichen architektonischen Qualitäten und Details bis hin zu den hölzernen Einbauten bewiesen sie in Anbetracht des verwahrlosten Zustandes nach jahrelangem Leerstand großen Mut und Einfühlungsvermögen. Für ihre Bereitschaft, das junge Denkmal nach den Prinzipien der klassischen Denkmalpflege mit qualitätvollen Handwerksleistungen zu restaurieren, wird die Familie Ickler mit einem zweiten Preis ausgezeichnet.

Eigentümer:
Karin und Urs Ickler
Josef-Martin-Bauer-Str. 17
84405 Dorfen

Architekt:
4architekten GbR
Dom-Pedro-Str. 7
80637 München

Handwerker:
Zimmerer:
Zimmerei Rachl
Anton Rachl
Ringstr. 6
84427 St. Wolfgang

Maurer:
Kremser Bau GmbH
Manfred Kremser
Norlaching 2
84405 Dorfen

Franz Müller Partner Bau GmbH
Krokusstr. 11
84427 St. Wolfgang-Armstorf

Parkettleger:
Parkett-Schmidt
Reinhard Schmidt
Zum Burgstall 10
85459 Berglern/Glaslern

Fliesen-, Platten und
Mosaikleger:

Michael Amann
Kachelofen- und Fliesenbetrieb
Meindlstr. 3
84427 St. Wolfgang-Armstorf

Maler:
Farben Mayer GmbH
Josef Mayer
Unterer Markt 1a
84405 Dorfen

Metallbauer:
Schmiede & Schlosserei
Forstmaier
Josef Forstmaier
Kalling 9
84405 Dorfen

Elektro:
Alois Scharl Elektroinstallation
Alois Scharl
Oberbierbach 2
85447 Fraunberg

Sonderpreis:

Schloss Lerchenberg
Lerchenberg 1
87746 Erkheim

Für ihren großen Mut, sich der Herausforderung der Instandsetzung eines nach langem Leerstand fast hoffnungslosen Denkmals zu stellen und für die vorbildliche Rettung wird Andrea Müller mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Durch sie ist Schloss Lerchenberg bei Erkheim wieder eine weithin sichtbare und prächtige Landmarke geworden.

Eigentümer:
Andrea Müller
Lerchenberg 1
87746 Erkheim

Sonderpreis:

Ehem. Gerichtsschreiberei
Pflegergasse 1
91230 Happurg

Mit der Übernahme der ehemaligen Gerichtsschreiberei in Happurg haben Michael und Katrin Berger einen ortsbildprägenden Bau erhalten. Bei der behutsamen Instandsetzung war der Erhalt der Originalsubstanz immer wichtiger als eine maximale Nutzung und Verwertung, wodurch ein für die Region bedeutendes Denkmal durch private Initiative eine Zukunft bekommen hat.

Eigentümer:
Katrin und Michael Berger
Pflegergasse 1
91230 Happurg

Sonderpreis:

Schloss Aufseßhöflein 1
96052 Bamberg

In dem lange Zeit verwahrlosten und durch Eisenbahntrassen von seinem Hinterland abgeschnittenen Schloss Aufseßhöflein bei Bamberg das Rokokojuwel zu erkennen, das sich heute wieder zeigt, bedurfte es einer  großen Liebe von Andrea und Stephan Fiedler zu historischer Architektur. Mit viel Erfahrung, großem Einsatz und fachlicher Unterstützung durch ihre Architekten und Handwerker gelang ihnen die Rettung des Schlosses. Dafür wird das Ehepaar Fiedler mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Eigentümer:
Stephan und Andrea Fiedler
Aufseßhöflein 1
96052 Bamberg

Handwerkerpreis:
Stuckateur:

Stuckateurmeister Thomas Ehrig
Neidhartstr. 20
86159 Augsburg

Handwerkerpreise:

Ehem. Bauernhaus
„Beim Jäger“

Burgstr. 5
82065 Baierbrunn

Eigentümer:
Rolf Becker (+) Isartalmedien GmbH
Wolfratshauser Str. 9
82065 Baierbrunn

Handwerker:
Holzschindeldachdecker:
Zimmerei Vinzenz Bachmann e.K.
Vinzenz Bachmann
Raitener Str. 17
83259 Schleching/Mettenham

Kirchenmaler:
Kirchenmalermeister
Erwin Marquardt
St. Martinstr. 8
81541 München

Schreiner:
Schreinerei Holzkollekiv GmbH
Neureutherstr. 20
80799 München

Wohnhaus
Bürgermeister-Andreas-Müller-Str. 9
87674 Ruderatshofen

Eigentümer:
Edith Suhmer-Heider
Bürgermeister-Andreas-Müller-Str. 9
87674 Ruderatshofen

Handwerker:
Kirchenmaler:

Günther Hörmann
Römerstr. 11
87674 Ruderatshofen

Schreiner:
Bartsch Restaurierung
Baudenkmalpflege – Holzobjekte
Raffael Bartsch
Reute 4
87509 Immenstadt