31.08.2012 – Presse , Tag des offenen Denkmals , Bremen

Tag des offenen Denkmals klingt in Bremen im „Grundton D“ aus

Benefizkonzert von DLF und DSD für die "Schulschiff Deutschland" in Bremen

Kurzfassung: Am 9. September 2012 findet um 17.00 Uhr im BLG Forum Überseestadt in Bremen ein Konzert der Reihe "Grundton D" mit Kristjan Järvi's Absolute Ensemble zugunsten der "Schulschiff Deutschland" statt. Die Musiker spielen ihr "Best of Absolute"-Programm. Seit 1991 ist die gemeinsam vom Deutschlandfunk (DLF) und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) veranstaltete Benefizreihe mit hochkarätigen Konzerten auf der Reise für bedürftige Denkmale in Deutschland. Die Erlöse aus den Konzerten kommen direkt den bedrohten Denkmalen zugute, denen sie gewidmet sind. Mit der Verbindung von Musik und Architektur begeistert die Konzertreihe jedes Jahr neu Menschen für das kulturelle Erbe und gewinnt sie zu aktiver Mithilfe. Die Konzerte und Berichte über die Aufführungsorte werden vom Deutschlandfunk im Rahmen des Konzertdokuments der Woche bundesweit ausgestrahlt, das Konzert in Bremen am 30. Dezember 2012 um 21.05 Uhr.

Die "Schulschiff Deutschland" © Landesamt für Denkmalpflege Bremen

Download

Langfassung: Am Sonntag, den 9. September 2012 findet um 17.00 Uhr im BLG Forum Überseestadt, Am Speicher XI, Nr. 10 und 11 in Bremen ein Konzert der Reihe "Grundton D" zugunsten der "Schulschiffs Deutschland" statt. Die Musiker von Kristjan Järvi's Absolute Ensemble spielen ihr "Best of Absolute"-Programm. Seit 1991 ist die gemeinsam vom Deutschlandfunk (DLF) und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) veranstaltete Benefizreihe mit hochkarätigen Konzerten unterwegs für bedürftige Denkmale, die ersten zwanzig Jahre nur durch die östlichen, seit dem vergangenen Jahr durch alle Bundesländer. Die Erlöse aus den Konzerten kommen jeweils den bedrohten Denkmalen zugute, denen sie gewidmet sind.

Für die private Denkmalschutz-Stiftung in Bonn ist die Konzertreihe des DLF eine ausgezeichnete Möglichkeit, bundesweit für bekannte und unbekannte Kleinode Aufmerksamkeit und Unterstützung zu finden. Über 220 Konzerte haben bislang die Besucher begeistert - und dazu beigetragen, sich auch aktiv für die Erhaltung der Baudenkmale zu engagieren. Denn die bundesweite Ausstrahlung der Konzerte im Deutschlandfunk vermittelt einem Millionenpublikum vor den Rundfunkgeräten neben dem musikalischen Genuss wichtige Informationen zum Thema Denkmalschutz. Dadurch erhalten die Denkmalpfleger vor Ort eine öffentliche Unterstützung, die nicht zuletzt im täglichen Kampf um Fördermittel und Hilfe unschätzbar ist.

Die "Schulschiff Deutschland" wurde 1927 auf der Werft Joh. C. Tecklenborg in Geestemünde im Auftrag des Deutschen Schulschiff-Vereins als letzter Segelschulschiffneubau fertig gestellt. Das Dreimast-Vollschiff ersetzte die nach dem Ende des Ersten Weltkrieges an Frankreich abgetretene "Prinzess Eitel Friedrich" und wurde kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges Lazarettschiff in Lübeck. Von 1946 bis 1948 diente sie als Wohnschiff des Deutschen Minensuchverbandes in Cuxhaven. Dann gelangte das Schiff nach Bremen, wo es an unterschiedlichen Liegeplätzen als schwimmende Jugendherberge, als stationäre Schiffsjungenschule des Deutschen Schulschiff-Vereins und als Internat diente. Heute wird das nicht mehr seetüchtige, aber schwimmfähige Schiff für Veranstaltungen genutzt und kann besichtigt werden. Die mehrfachen Funktionswechsel hatten zwar Substanzverluste zur Folge, dennoch spricht das Landesdenkmalamt dem Objekt eine hohe technik- und verkehrsgeschichtliche Bedeutung zu. Trotz fachlich einwandfreier und anhaltender Wartungsarbeiten durch den engagierten Förderverein sind altersbedingt Entrostungsarbeiten am Rumpf nötig. Um die Korrosionsschäden im Unterwasserbereich zu beheben, muss die Außenhaut aufgedoppelt werden.

Ein Sonderstempel aus Anlass des Konzertes ist von 11.00 bis 17.00 Uhr in der Unteren Rathaushalle erhältlich.
Weitere Konzerte: 15. September St. Martinskirche in Zschopau (Sachsen); 23. September Evangelische Notkirche Alt-Saarbrücken in Saarbrücken (Saarland); 4. November Evangelische Bergkirche in Wiesbaden (Hessen).
Zusätzliche Infos unter www.denkmalschutz.de/grundton_d.html