05.08.2011 – Presse , Tag des offenen Denkmals , Rheinland-Pfalz

Tag des offenen Denkmals klingt in Liebfrauen im „Grundton D“ aus

Benefizkonzert von Deutschlandfunk und Deutscher Stiftung Denkmalschutz für die Bastion Südallee in Trier

Kurzfassung: Ein Konzert der Benefizreihe „Grundton D“, die der Deutschlandfunk (DLF) gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) seit 1991 veranstaltet, setzt am 11. September 2011 um 16.30 Uhr den klangvollen Schlussakkord bei der bundesweiten Eröffnung zum Tag des offenen Denkmals in Trier. In der Liebfrauenkirche führen das Vokalensemble Cantus Cölln und The English Cornett and Sackbut Ensemble unter der Leitung von Konrad Junghänel geistliche Werke aus Claudio Monteverdis „Selva morale e spirituale“ auf. Der Erlös des Konzertes kommt der Bastion Südallee zugute. Zur bundesweiten Eröffnung des Tags des offenen Denkmals am 11. September, zu der um 11 Uhr die Bürger der Stadt in die Konstantin-Basilika in Trier eingeladen sind, sind über 30 Denkmale in der Stadt geöffnet, es gibt zahlreiche Führungen, Vorträge, Lesungen und ein Kinderprogramm. Das Konzert und Berichte über die Sanierung der Liebfrauenkirche werden am 4. Oktober 2011 um 21.05 Uhr im DLF ausgestrahlt.

Langfassung: Ein Konzert der Benefizreihe „Grundton D“ setzt am 11. September 2011 um 16.30 Uhr den klangvollen Schlussakkord bei der bundesweiten Eröffnung zum Tag des offenen Denkmals in Trier. In der Liebfrauenkirche führen das solistische Vokalensemble Cantus Cölln und The English Cornett and Sackbut Ensemble unter der Leitung von Konrad Junghänel geistliche Werke aus Claudio Monteverdis „Selva morale e spirituale“ auf.

Seit 1990 besteht diese Konzertreihe, die der Deutschlandfunk (DLF) gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) zugunsten bedrohter Denkmale veranstaltet. „D“ steht dabei auch für Dank, denn der Erlös kommt bedrohten Baudenkmalen zugute. In Trier fließt der Konzerterlös in die Restaurierungsarbeiten an der Bastion Südallee. Über vier Millionen Euro kamen bisher durch Eintrittsgelder und Spenden für dringend notwendige Baumaßnahmen an bedrohten Schlössern, Kirchen und Konzertsälen zusammen. Die bundesweite Ausstrahlung der Konzerte im Deutschlandfunk vermittelt neben dem musikalischen Genuss auch wichtige Informationen über den Denkmalschutz an ein Millionenpublikum vor den Rundfunkgeräten.

Der Erlös des Benefizkonzertes am Tag des offenen Denkmals 2011 kommt der Bastion Südallee in Trier zugute. Der kurz nach 1540 errichtete runde Wehrturm, dessen im Boden versunkenes Souterrain als Geschützkammer diente, wurde aus roten Sandsteinquadern errichtet und besitzt verschiedenartige Schießscharten. Als Geschützturm in die mittelalterliche Stadtmauer integriert, zählt die Bastion zu den wenigen Überresten der Trierer Stadtbefestigung. Bei der Bastion Südallee ist eine umfangreiche Mauerwerkssanierung geplant. Die Bastion ist auch am Tag des offenen Denkmals für Besichtigungen geöffnet.  

Der Konzertort, die Liebfrauenkirche, zählt zu den ältesten rein gotischen Bauten in Deutschland. Der Bau entwickelt von der zentralen Vierung her die vier Arme eines griechischen Kreuzes. Nachdem die Liebfrauenkirche aufgrund umfangreicher  Sanierungsarbeiten nach drei Jahren der Schließung am 4. September wieder eröffnet wird, findet am 11. September erstmals wieder ein großes Konzert statt.

Karten für das Benefizkonzert am 11. September 2011 sind ab sofort zum Preis von 18,- Euro bzw. ermäßigt 15,- Euro in den bekannten Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und am 11. September an der Abendkasse erhältlich. Nähere Informationen auch unter www.ticket-regional.de.

Ausgestrahlt wird das Konzert bundesweit im DLF am 4. Oktober 2011 um 21.05 Uhr. Weitere Infos zumTag des offenen Denkmals unter www.tag-des-offenen-denkmals.de  

Bonn, den 5. August 2011/Schi