25.10.2016 – Jugend , Brandenburg

Teilnehmer am Schulprogramm „denkmal aktiv“ stellen im Frankfurter Kunstverein aus

Ehemaliges Kinogebäude "Lichtspielhaus der Jugend" in Frankfurt mit Teilnehmern am Schulprogram "Denkmal aktiv" © Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Ehemaliges Kinogebäude "Lichtspielhaus der Jugend" in Frankfurt © Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Ehemaliges Kinogebäude "Lichtspielhaus der Jugend" in Frankfurt © Roland Rossner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz

Download

Schüler fürs Kino

Im Rahmen einer fächerübergreifenden AG beschäftigten sich Schüler des Karl-Liebknecht-Gymnasiums in Frankfurt/Oder im Schuljahr 2013/2014 mit der Geschichte des ehemaligen Kinogebäudes „Lichtspieltheater der Jugend“. Das ungenutzte Gebäude war Verfall und Vandalismus preisgegeben. Die Schüler wollten diesen Zustand nicht länger hinnehmen und im Rahmen eines denkmal aktiv-Projekts den stadtgeschichtlichen und architektonischen Wert des Gebäudes ans Licht heben und für eine angemessene Neunutzung des Gebäudes werben.

Unter der Schirmherrschaft der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) wird nun am Donnerstag, den 27. Oktober 2016 um 19.30 Uhr im Frankfurter Kunstverein e.V., Galerie B, Haus der Künste in der Lindenstraße 4 in 15230 Frankfurt/Oder die Ausstellung "Frankfurter Gesichter – Das Lichtspieltheater der Jugend" eröffnet. Gemeinsam mit den Schätzen des Stadtarchivs, des Vereins "Kleines Kino" und vielen Objekten, die Bürgerinnen und Bürger beigesteuert haben, präsentiert die Ausstellung im Rahmen des Projektes "Frankfurter Gesichter" auch die Ergebnisse des Schulprojekts. Zu sehen sind Fotos, Videos, Malereien und Zeichnungen, die in Auseinandersetzung mit dem ehemaligen Lichtspielhaus entstanden sind. Die Ausstellung dauert bis zum 24. November 2016 und ist dienstags bis freitags sowie sonntags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Mit dem bundesweiten Schulprogramm „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ fördert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz schulische Projekte zur kulturellen Bewusstseinsbildung von Kindern und Jugendlichen und setzt sich zugleich dafür ein, die Themen Kulturerbe und Denkmalschutz im schulischen Alltag zu verankern. Dabei erhält sie tatkräftige Unterstützung vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst; der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin; der Arbeitsgemeinschaft „Städte mit historischen Stadtkernen“ des Landes Brandenburg und dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung Brandenburg; dem Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen; dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz; dem Kultusministerium Sachsen-Anhalt; dem Ministerium für Justiz, Kultur und Europa des Landes Schleswig-Holstein in Kooperation mit dem Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein; dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland; der Deutschen Bundesstiftung Umwelt sowie der Deutschen UNESCO-Kommission, die auch Schirmherrin des Schulprogramms ist.

Infos zum Projekt auf der denkmal aktiv-Homepage:
http://denkmal-aktiv.de/schulprojekte/archiv/schulen-2013/karl-liebknecht-gymnasium-frankfurt_oder/
Infos zur Ausstellung: www.ffkv.info/ausstellung.html
„denkmal aktiv“-Kontakt für Pressevertreter:
Deutsche Stiftung Denkmalschutz * Dr. Susanne Braun * Schlegelstraße 1 * 53113 Bonn * Tel. 0228 - 9091-450 * Fax: 0228 - 9091-449 * E-Mail: susanne.braun@denkmalschutz.de