Denkmalschutz ist Ehrensache - engagieren Sie sich ehrenamtlich

Sie wollen selber aktiv dazu beitragen, unsere einmaligen Kulturgüter zu schützen und auch für die Generationen nach uns zu erhalten? Sie haben Lust, im Team mit anderen Denkmalbegeisterten etwas für Ihre Region zu bewegen? Dann freuen wir uns, Sie als Ortskuratoren zu gewinnen!

 Über 500 ehrenamtliche Mitarbeiter setzen sich so bereits für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ein - in mehr als 85 lokal organisierten Ortskuratorien.

Die Ortskuratorien organisieren Ausstellungen und Führungen, nehmen Pressetermine wahr und setzen sich aktiv für Denkmale in ihrer Region ein. Viele hundert Veranstaltungen jährlich - vom Messeauftritt bis zum Benefizkonzert - führen unsere schlagkräftigen Mitstreiter für den Denkmalschutz durch.

Wir freuen uns, wenn auch Sie sich für unsere gebauten Kulturschätze aktiv einsetzen wollen. Bitte rufen Sie uns an!

Einen Überblick über unsere Ortskuratorien erhalten Sie hier.  

Aktuelle Veranstaltungen der Ortskuratorien

November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31
01
02
03
04
05
  • Bonn, Informations- und Verkaufsstand: 45. Johanniterbasar
06
07
08
  • Tübingen, Vortrag: Kulturdenkmale der Industrie und Technik
09
10
  • AUSGEBUCHT: Essen-Steele, Führung: Besuch der Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung mit Führung durch die Kapelle
11
12
  • AUSGEBUCHT: Münster, Benefizkonzert "Streichquintette aus romantischer Zeit - Kammerensemble Midori Goto"
13
  • Nicolaihaus, Berlin: Für Besucher geöffnet
14
15
16
17
  • Neuss, Vortrag: "Drei bewegende Geschichten von eigensinnigen historischen Bauten, ihren Erbauern und Bewohnern"
  • Bonn, Vortrag: "Denkmalpflege und Stadtbildpflege - Widersacher oder Partner?"
18
19
  • AUSGEBUCHT: Erfurt, Konzert: "Ein Orgelfeuerwerk" mit Werken von Händel, Bach, Walther u.a.
20
21
  • Kassel, Vortrag: "Das Ständehaus – Ein Denkmal der Demokratiegeschichte Kassels"
22
  • Rügen, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • VERSCHOBEN: Ellwangen, Vortrag: "Die Bautätigkeit der Jesuiten in Ellwangen im 17. und 18. Jahrhundert"
23
24
25
26
27
  • Helmstedt, Benefizkonzert mit Vortrag: "Giacomo Puccini - oder: Das Ende des Belcanto?"
28
29
30
01
02
03
04
Image

13.11.2022 , 14.00 - 17.00 Uhr , Termin , Berlin , Führung/Exkursion , Nicolaihaus, Berliner Sitz der Stiftung , Ortskuratorium , Berlin

Nicolaihaus, Berlin: Für Besucher geöffnet >

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz lädt ein zu Führungen durch das Nicolaihaus in der Brüderstraße 13, dem Berliner Sitz der Stiftung. Jeden 2. Sonntag ist das historische Baudenkmal von 14 Uhr bis 17 Uhr für Besucher geöffnet. In dieser Zeit werden zudem Führungen der Ortskuratoriumsmitglieder durch die Ausstellung über Leben und Werk des Verlagsbuchhändlers und Schriftstellers Friedrich Nicolai (1733 - 1811) und zur Arbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz angeboten.

Das traditionsreiche Bürgerhaus im Berliner Ortsteil Mitte ist ein Denkmal von herausragender Bedeutung. Es ist eines der wenigen barocken Wohnhäuser, die bis heute in Berlin überlebt haben. Wie kaum ein anderes steht es für die höchst wechselvolle Berliner Kulturgeschichte und für den Geist der Aufklärung. Namensgeber war Friedrich Nicolai, der das Gebäude 1787 erstand und bis zu seinem Tod im Jahr 1811 als Wohn- und Verlagshaus nutzte. Hier verkehrten nicht nur Literaten, sondern auch Musiker, bildende Künstler und Geistliche. Seit 1977 ist das Gebäude denkmalgeschützt. Ab Ende der 1990er Jahre diente es als Museum der Stiftung Stadtmuseum Berlin. Im Jahr 2011 erwarb die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den bedeutsamen Gebäudekomplex, um seinen Erhalt für die Zukunft zu sichern. Dank behutsamer und umfangreicher Restaurierungsarbeiten erblühte das Nicolaihaus wieder zu einem Ort lebendiger Geschichte.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 


Weitere Informationen zum Nicolaihaus

Datum

13.11.2022 - 14.00 - 17.00 Uhr

Ort

Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Nicolaihaus, Brüderstr. 13, 10178 Berlin