Denkmalschutz ist Ehrensache - engagieren Sie sich ehrenamtlich

Sie wollen selber aktiv dazu beitragen, unsere einmaligen Kulturgüter zu schützen und auch für die Generationen nach uns zu erhalten? Sie haben Lust, im Team mit anderen Denkmalbegeisterten etwas für Ihre Region zu bewegen? Dann freuen wir uns, Sie als Ortskuratoren zu gewinnen!

 Über 500 ehrenamtliche Mitarbeiter setzen sich so bereits für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ein - in mehr als 85 lokal organisierten Ortskuratorien.

Die Ortskuratorien organisieren Ausstellungen und Führungen, nehmen Pressetermine wahr und setzen sich aktiv für Denkmale in ihrer Region ein. Viele hundert Veranstaltungen jährlich - vom Messeauftritt bis zum Benefizkonzert - führen unsere schlagkräftigen Mitstreiter für den Denkmalschutz durch.

Wir freuen uns, wenn auch Sie sich für unsere gebauten Kulturschätze aktiv einsetzen wollen. Bitte rufen Sie uns an!

Einen Überblick über unsere Ortskuratorien erhalten Sie hier.  

Aktuelle Veranstaltungen der Ortskuratorien

November
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31
01
02
03
04
05
  • Bonn, Informations- und Verkaufsstand: 45. Johanniterbasar
06
07
08
  • Tübingen, Vortrag: Kulturdenkmale der Industrie und Technik
09
10
  • AUSGEBUCHT: Essen-Steele, Führung: Besuch der Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung mit Führung durch die Kapelle
11
12
  • AUSGEBUCHT: Münster, Benefizkonzert "Streichquintette aus romantischer Zeit - Kammerensemble Midori Goto"
13
  • Nicolaihaus, Berlin: Für Besucher geöffnet
14
15
16
17
  • Neuss, Vortrag: "Drei bewegende Geschichten von eigensinnigen historischen Bauten, ihren Erbauern und Bewohnern"
  • Bonn, Vortrag: "Denkmalpflege und Stadtbildpflege - Widersacher oder Partner?"
18
19
  • AUSGEBUCHT: Erfurt, Konzert: "Ein Orgelfeuerwerk" mit Werken von Händel, Bach, Walther u.a.
20
21
  • Kassel, Vortrag: "Das Ständehaus – Ein Denkmal der Demokratiegeschichte Kassels"
22
  • Rügen, Führung durch die Ausstellung: „Liebe oder Last?! Baustelle Denkmal“
  • VERSCHOBEN: Ellwangen, Vortrag: "Die Bautätigkeit der Jesuiten in Ellwangen im 17. und 18. Jahrhundert"
23
24
25
26
27
  • Helmstedt, Benefizkonzert mit Vortrag: "Giacomo Puccini - oder: Das Ende des Belcanto?"
28
29
30
01
02
03
04
Image

27.11.2022 , 17.00 Uhr , Termin , Benefiz-Konzert OK , Niedersachsen , Ortskuratorium , Helmstedt , Vortrag

Helmstedt, Benefizkonzert mit Vortrag: "Giacomo Puccini - oder: Das Ende des Belcanto?" >

Das Ortskuratorium Helmstedt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz lädt ein zu einem Benefizkonzert mit Vortrag über "Giacomo Puccini - oder: Das Ende des Belcanto?" in der Aula des Juleum (der ehemaligen Universität) mit der Sopranistin Katharina Durka begleitet von Burkhard Bauche am Flügel. Abgerundet wird das Konzert mit einem Vortrag von Dr. Franz Rainer Enste aus Hannover, der den bewegten Lebensweg von Giacomo Puccini nachzeichnet und Einblicke in seine wichtigsten Werke gibt.

Das Programm nimmt seinen Ausgangspunkt und findet seinen Schlussakkord in Giacomo Puccinis letzter und unvollendet gebliebener Oper „Turandot“. Denn diese verdeutlicht, dass dessen künstlerisches Schaffen eine Zeitenwende markiert und die Frage aufwirft, wohin die Reise der Musik zu Beginn des 20. Jahrhunderts geht. 

Programm
mit Arien aus den Opern:

- "Turadont": "Tu que di gel sei cinta"
- "Messa di gloria": "Gloria" (instrumental)
- "Edgar": "Vorspiel zum III. Akt" (instrumental)                                                                                    
- "La Bohème": "Quando m'en vo", "Si, mi chiamano Mimi" und "Finale" (instrumental)
- "Tosca": "Scarpia-Motiv" (instrumental) und "Vissi d'arte"                                                                                                     
- "Madame Butterfly": Summchor (instrumental) und "Un bel di vedremo" 
- "Gianni Schicci": "O mio babbino caro"
- "Turadont": "Gira, gira" (instrumental), "Signor, ascolta" und "Nessun dorma" 


Der Eintritt ist frei. Um Spenden für den Einsatz des Projekts Ostfalen der Jugendbauhütte Niedersachsen in Scheepers‘ Haus in Königslutter wird gebeten.


Anmeldung erforderlich unter www.denkmalschutz.de/anmeldung
oder über Karl-Heinz Broska, Tel.: 0151-14511581

Unsere Veranstaltungen finden selbstverständlich unter strenger Einhaltung aktueller Corona-Hygienestandards statt. Dennoch möchten wir darauf hinweisen, dass es keinen 100%igen Schutz vor einer Ansteckung gibt und mit einem Restrisiko zu rechnen ist. Wir bitten gerade Teilnehmer mit erhöhten Risikofaktoren, sich dessen bewusst zu sein. Ebenso bitten wir um Ihr Verständnis für eventuelle, situationsbedingte kurzfristige Veranstaltungsabsagen. Mehr Informationen zu den Hygienestandards bei Veranstaltungen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz während der Corona-Pandemie finden Sie hier.

Bitte beachten Sie auch die weiteren Informationen zu unseren Angeboten und Maßnahmen während der Corona-Krise. 

Datum

27.11.2022 - 17.00 Uhr

Ort

Aula des Juleum, Collegienpl. 1, 38350 Helmstedt