Lotte Meyer-Stiftung

Lotte Meyer-Stiftung für den Erhalt und die Pflege der Georgenkirche in Wismar

Die 2000 gegründete treuhänderische Lotte Meyer-Stiftung unter dem Dach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz setzt sich für den Erhalt und die Pflege der Georgenkirche in Wismar ein. St. Georgen in Wismar, anstelle eines Vorgängerbaus aus dem 13. Jahrhundert im Wesentlichen zwischen 1400 und 1500 erbaut, kündet vom Reichtum und Selbstbewusstsein der mächtigen Hansestadt Wismar. Der groß angelegte Kirchenbau blieb unvollendet, da die Bedeutung der Stadt allmählich zurückging. Dies zeigt sich vor allem am Westturm. Dennoch ist der Bau mit seinem hohen, schmalen Mittelschiff ein beeindruckendes Zeugnis der Backsteingotik. Mächtige, achteckige Pfeiler tragen die Gewölbe der dreischiffigen Basilika. Die beiden Fassaden des ausladenden Querschiffs weisen reichhaltigen, auf Fernsicht berechneten Schmuck auf. Im April 1945, kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs, wurde St. Georgen durch Luftminen schwer beschädigt. Dächer und Gewölbe von Langhaus und Querschiff der stürzten ein, das Obergeschoss des Westturms wurde zerstört. Es begann der Verfall zur Ruine. Bis zur Wende war das Gebäude bis auf das baufällige Chordach schließlich völlig ungeschützt. Fenster und Türen waren verloren, der Dachreiter drohte herabzustürzen. 1990 begann durch Initiative der damaligen Bürgermeisterin, Dr. Rosemarie Wilcken und des Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Professor Kiesow, die Notsicherung und der Wiederaufbau von St. Georgen. Dank der Förderer der Deutschen Stiftung Denkmalschutz konnte der Wiederaufbau dieses einzigartigen Kulturdenkmals bis 2010 abgeschlossen werden. Die Gründung der Lotte-Meyer Stiftung machte allen Beteiligten Mut. Sie unterstützte mit Fördermitteln beispielsweise die Restaurierung von Turmfenstern und Notreparaturen am Dach und an der südlichen Turmseitenkapelle. Insbesondere beteiligt sie sich ganz erheblich an der laufenden Bauwartung, um die geschaffenen Werte auf Dauer sorgsam zu bewahren.
Nach Verlust von Eltern und Elternhaus durch Bomben im 2. Weltkrieg möchte ich im Gedenken an sie und an meine Schwester helfen, Schönes wieder aufzubauen und zu bewahren – im väterlicher hanseatischer Tradition ist mein Herz beeindruckt von St. Georgen in Wismar und von Wismar!
Lotte Meyer

Adresse

St.-Georgen-Kirchhof
23966 Wismar