Denkmalschutz ist Ehrensache - engagieren Sie sich ehrenamtlich

Sie wollen selber aktiv dazu beitragen, unsere einmaligen Kulturgüter zu schützen und auch für die Generationen nach uns zu erhalten? Sie haben Lust, im Team mit anderen Denkmalbegeisterten etwas für Ihre Region zu bewegen? Dann freuen wir uns, Sie als Ortskuratoren zu gewinnen!

Rund 500 ehrenamtliche Mitarbeiter setzen sich so bereits für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ein - in mehr als 80 lokal organisierten Ortskuratorien.

Die Ortskuratorien organisieren Ausstellungen und Führungen, nehmen Pressetermine wahr und setzen sich aktiv für Denkmale in ihrer Region ein. Viele hundert Veranstaltungen jährlich - vom Messeauftritt bis zum Benefizkonzert - führen unsere schlagkräftigen Mitstreiter für den Denkmalschutz durch.

Wir freuen uns, wenn auch Sie sich für unsere gebauten Kulturschätze aktiv einsetzen wollen. Bitte rufen Sie uns an!

Einen Überblick über unsere Ortskuratorien erhalten Sie hier.  

Aktuelle Veranstaltungen der Ortskuratorien

April
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01
02
03
04
05
06
  • Berlin, Infostand: Berliner Staudenmarkt auf der Domäne Dahlem
07
  • Berlin, Infostand: Berliner Staudenmarkt auf der Domäne Dahlem
08
  • Bonn, Vortrag: Landschaftsgärten im Rheinland
09
10
  • Freiburg, Vortrag: „Die Ausmalung der Basilika in Weingarten von Cosmas Damian Asam" – Untersuchung und Restaurierung
11
12
13
14
  • ABGESAGT: Nicolaihaus, Berlin: Für Besucher geöffnet
15
16
17
18
  • Neuss, Vortrag: „Junge Hände für alte Wände – Die Jugendbauhütten“
  • AUSGEBUCHT: Rügen, Vortrag mit Führung: „Carl Gustav Wrangel - Die baulichen Spuren des schwedischen Generalgouverneurs in Stralsund und auf Rügen“
  • AUSGEBUCHT: Berlin, Präsenzseminar: Umnutzungsmöglichkeiten von sakralen Gebäuden
  • AUSGEBUCHT: Berlin, Präsenzseminar: Umnutzungsmöglichkeiten von sakralen Gebäuden
  • Lüneburg, Benefizkonzert für die Restaurierung der Bach-Böhm-Orgel in St. Johannis
21
22
23
  • AUSGEBUCHT: Freiburg, Führung: „Zur barocken Ausmalung im Stiegenhaus von Schloss Ebnet“
25
26
  • Erfurt, Führung: "Eine erhellende Führung zu den Kunstschätzen der Predigerkirche"
  • Kaiserslautern, Führung: Auf den Spuren der Burgruine Frankenstein (Pfalz)
  • AUSGEBUCHT: Münster, Exkursion: „Unbekannte historische Altstadt Rheine: Mauerhaus und Bönekerskapelle“
  • Saarbrücken, Vortrag mit Führung: „Friedhöfe – Lesebücher der Stadtgeschichte“
  • Leipzig, Infostand: Frühjahrsrundgang der SpinnereiGalerien 2024
  • Leipzig, Infostand: Frühjahrsrundgang der SpinnereiGalerien 2024
29
30
01
02
03
04
05
Image

19.04.2024, 14:00 bis ca. 17:30 Uhr

AUSGEBUCHT: Rügen, Vortrag mit Führung: „Carl Gustav Wrangel - Die baulichen Spuren des schwedischen Generalgouverneurs in Stralsund und auf Rügen“ >

HINWEIS: Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht. 

Das Ortskuratorium Rügen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unter Leitung von Joachim von Marschall lädt ein zu einem Vortrag mit anschließender Führung über den schwedischen Generalgouverneur Carl Gustav Wrangel (1613-1676). Doch nicht seine militärische Karriere steht im Mittelpunkt. Vielmehr spricht die Architekturhistorikerin und Denkmalpflegerin Prof. Dr. Sabine Bock über den Feldmarschall als enthusiastischen Bauherren.

Wrangel hat sich aktiv in die Planung und Ausführung seiner Häuser eingebracht. So gestaltete er beispielsweise das ihm 1649 belehnte Herrenhaus Spyker von einer wehrhaften Burg mit Graben zum Schloss in seiner heutigen Gestalt um. Er ließ sämtliche Räume mit prachtvollen Stuckdecken schmücken und die Mauern des Adelssitzes mit einem für Rügen untypischen roten Putz versehen. Prof. Dr. Sabine Bock folgt noch weiteren baulichen Spuren, die Wrangel in Stralsund und auf Rügen hinterlassen hat. Dazu gehören beispielsweise das im Jahr 1664 stammende Wrangelsche Palais in Stralsund (1944 zerstört) und die Patronatskirche in Bobbin. Doch bei der Theorie soll es nicht bleiben. Im Anschluss an den Vortrag können Sie drei der von Wrangel beeinflussten Bauwerke selbst in Augenschein nehmen. Gemeinsam mit der Architekturhistorikerin besichtigen Sie das Alte Gutshaus in Ralswiek, die Kirche St. Pauli in Bobbin und Schloss Spyker in Glowe, in dem Carl Gustav Wrangel 1676 verstarb.

Programm:

Schlosshotel Ralswiek:

  • 14:00 Uhr Nachmittagskaffee (van de Velde-Raum)
  • 14:30 Uhr Vortrag Prof. Dr. Sabine Bock (Weißer Saal)


Besichtigung:

  • 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr Altes Gutshaus in Ralswiek, Kirche St. Pauli in Bobbin, Schloss Spyker in Glowe (Transfer mit eigenem Kfz)


HINWEIS: Die Veranstaltung ist kostenpflichtig. Es wird ein Kostenbeitrag für Kaffee/Kuchen von 15 Euro erhoben, der vor Ort in bar eingesammelt wird. Eventuelle Überschüsse kommen der Arbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zugute.

Datum

19.04.2024 - 14:00 bis ca. 17:30 Uhr

Ort

Schlosshotel Ralswiek, Parkstr. 3, 18528 Ralswiek/Rügen