Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland. Wir setzen uns bundesweit und unabhängig für den Erhalt bedrohter Baudenkmale aller Arten ein. Dabei verfolgen wir einen umfassenden Ansatz, der von der Notfall-Rettung gefährdeter Denkmale, zahlreichen Jugendprojekten bis hin zum „Tag des offenen Denkmals®“ reicht.

Rund 400 Projekte fördert die Stiftung jährlich, vor allem dank der aktiven Mithilfe und Spenden von über 200.000 Förderern. Hinzu kommen zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen.

Mehr zur Deutschen Stiftung Denkmalschutz

Aktuelles

Denkmal in Not

Wo einst die Nonnen Gutes taten....

Das ehemalige Kloster Anrode braucht unsere Hilfe!

Das ehemalige Kloster Anrode, am Rande des Eichsfelds in Thüringen gelegen, wurde vor über 750 Jahren von Zisterzienserinnen gegründet. Es ist eine imposante Anlage, dessen Mauern viel gesehen und erlebt haben und die noch heute einen Ort der Ruhe darstellen, fern vom Trubel der Welt.

Doch dieser besondere Ort ist bedroht und schnellstmögliche Sanierungsmaßnahmen sind gefragt. Vor allem der älteste Teil der Anlage, der spätgotische Remter, benötigt dringend Hilfe – er droht einzustürzen!

mehr

Der ehemalige Speisesaal des Klosters ist massiv beschädigt
Die Wände drohen, nach außen wegzubrechen und sind nur notdürftig gesichert
Die ehemalige Krankenstation über dem Speisesaal mit direktem Zugang zur Kirche
Ja, ich möchte das Kloster Anrode unterstützen!

Der Tag des offenen Denkmals® 2020

Motto 2020 steht fest: 

Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.

Mit Spannung wurde es erwartet, nun steht das Motto für den Tag des offenen Denkmals® am 13. September 2020 fest: Es lautet „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ Diesmal stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ein Thema in den Fokus, das uns alle etwas angeht: Den bewussteren Umgang mit unserem Planeten, unseren Ressourcen und unserem eigenen Handeln. Ausgehend von der Forstwirtschaft prägt der Begriff Nachhaltigkeit die Politik, die Lebensmittelindustrie, Energie- und Kosmetikbranche und stellt sie vor neue Herausforderungen. Welche Rolle nimmt in dieser Gesellschaftsdebatte die Denkmalpflege ein? Wir wagen das Gedankenexperiment. Mehr​​​​​​​

Der Tag des offenen Denkmals® 2019

So war der Tag des offenen Denkmals® 2019!

Besucherrekorde in zahlreichen Städten, ein unglaubliches Programm und ganz viel zu entdecken: So war der Tag des offenen Denkmals® 2019! Im Zentrum der Aufmerksamkeit stand in diesem Jahr Ulm - hier fand die zentrale bundesweite Eröffnungsfeier mitten auf dem Münsterplatz statt.

Es war ein wunderbarer Tag des offenen Denkmals® - wir danken allen, die mitgemacht und dazu beigetragen haben, diese größte Kulturveranstaltung Deutschlands zu dem zu machen, was sie ist!

Mehr Informationen zum Tag des offenen Denkmals®

Eindrücke der bundesweiten Eröffnungsfeier in Ulm

Glückwünsche zur neuen Jugendbauhütte Baden-Württemberg!
Ziehung der Gewinner der Ulmer Denkmal-Rallye
Junge Denkmalschützer begeistern in Ulm
Grundton D Konzert in der Pauluskirche, Ulm
Markt der Möglichkeiten: Denkmalinitiativen präsentieren sich auf dem Ulmer Münsterplatz
Das rockt: Siyou´n`Hell
Trotz Regen und Kälte: das lässt sich keiner entgehen
Viel los am Stand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz
Prof. Monika Harms, Stiftungsrätin der DSD, begrüßt die Besucher beim Grundton D-Konzert
Stiftungsvorstand Dr. Steffen Skudelny (links) verleiht den Tag des offenen Denkmals-Award an den Ulmer Oberbürgermeister Gunter Czisch
v.l.n.r.: Dr. Steffen Skudelny (Vorstand DSD), OB Gunter Czisch (Ulm), Staatssekretärin Katrin Schütz, Prof Dr. Jörg Haspel (Stiftungsrat DSD), Prof. Dr. Claus Wolf (LAD BW), Lutz Heitmüller (Vorstand DSD)
Der Startschuss für den Tag des offenen Denkmals 2019 im Stadthaus Ulm
v.l.n.r.: Lutz Heitmüller und Dr. Steffen Skudelny (Vorstände DSD)
v.l.n.r.: Lutz Heitmüller und Dr. Steffen Skudelny (Vorstände DSD)
Pressekonferenz
(v.l.n.r.): Dr Steffen Skudelny (Vorstand DSD, Gunnar Czisch (OB Ulm), Staatssekretärin Katrin Schütz
Viel gute Laune - und viel zu entdecken!
Das sind sie: die Teilnehmer der neuen Jugendbauhütte Baden-Württemberg
Denkmalhauptstadt 2019: Ulm!
Grundton D Konzert in der Pauluskirche, Ulm
Dr. Steffen verleiht den DSD-Förderpreis "Für deine Stadt" an den Pro Ulma

100 Jahre Bauhaus

Bauhaus - Ein Mythos wird 100

Das Phänomen Bauhaus 1919–1933

1919 gründete der Avantgarde-Architekt Walter Gropius (1883-1969) in Weimar das Bauhaus. Mit der neuen Einheit aus Kunsthochschule, Kunstgewerbeschule und Bauakademie wollte er zeitgemäßes Wohnen für eine veränderte, moderne Gesellschaft schaffen. In den 14 Jahren seines Bestehens avancierte das Bauhaus in der Epoche des Neuen Bauens zu einer stilbildenden Institution, deren Einfluss bis heute wirksam ist. Auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat sich in den vergangenen Jahrzehnten für den Erhalt von zahlreichen Meisterwerken der Bauhaus-Schule und ihrer Folgebauten eingesetzt. Zum Jubliäum "100 Jahre Bauhaus" erzählen wir die "Bauhaus-Story".

Mehr

Erhalten auch Sie Meisterwerke der Bauhaus-Schule!

Mehr aktuelle Themen

Zahlen, Daten, Fakten:

Unser Jahresbericht 2018 ist da!

Jetzt kostenlos bestellen!

Unser Poster zum Bauhaus-Jubliäum!

Jetzt kostenlos bestellen!

Das sind wir - Alles Wichtige über unsere Stiftung!

Neu erschienen

Die aktuelle Ausgabe unserer Monumente

Starten Sie Ihre eigene Online-Spendenaktion

Machen Sie aus Ihrer guten Idee eine gute Tat!

Spenden zu besonderem Anlass

Jubilate - Ihre Feier für den Denkmalschutz!

Die neuesten Termine und Meldungen

Termine

19. Oktober 2019, 10.30-13.00 Uhr

Lahnstein, Führung durch die Burg Lahneck

20. Oktober 2019, 14:00-17:00 Uhr

Nicolaihaus, Berlin: Für Besucher geöffnet

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil seit 30 Jahren über 200.000 Förderer der Stiftung ihr Vertrauen schenken.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung Jugendprojekte betreibt, um jungen Menschen den Wert ihres kulturellen Erbes zu vermitteln.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung auch Maßnahmen fördert, die vorbeugende Wirkung haben - der nachhaltigste Weg, um Denkmale zu erhalten.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung nicht nur Geld gibt, sondern Projekte mit qualifizierten Mitarbeitern fachlich begleitet.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Stiftung für ihre Arbeit auf private Zuwendungen angewiesen ist.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil sich die Stiftung für den Erhalt von Denkmalen aller Arten in ganz Deutschland einsetzt.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil es überall in Deutschland noch immer zahlreiche Denkmale gibt, die akut bedroht sind und schnelle Hilfe benötigen.

Gute Gründe sich zu engagieren

Weil die Deutsche Stiftung Denkmalschutz die größte private Initiative für Denkmalpflege in Deutschland ist.

Auch das ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz:

Monumente Online
Jugendbauhütten
Denkmal Aktiv
DenkmalAkademie