Archiv Pressemeldungen

10.08.2011 – Presse

Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt die Sanierung des Fachwerkhauses in der Weiherstraße 5 in Burscheid

Kurzfassung: Für die Dach- und Fassadensanierung am Fachwerkwohnhaus in der Weiherstraße 5 in Burscheid stellt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) in diesem Jahr 50.000 Euro zur Verfügung. Den Fördervertrag erhält Michael Koppetsch von der Gemeindeleitung der Freikirchlichen evangelischen Gemeinde Burscheid in diesen Tagen. Das regionaltypische Fachwerkgebäude in Burscheid, Teil der historischen Kernbebauung der Ortschaft, ist damit eines von über 270 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Nordrhein-Westfalen fördern konnte.

Mehr
10.08.2011 – Presse

DenkmalDebatte: Großflächiger Einzelhandel in der historischen Innenstadt

Kurzfassung: In einem neuen Beitrag beleuchtet die Internet-Seite DenkmalDebatten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) das Problem der Integration von Einzelhandelsflächen in die denkmalgeschützten Ensembles der Altstädte. Seit Einkaufszentren von den Stadträndern immer stärker in die historische Mitte vordringen, stören sie dort gewachsene bauliche Strukturen und fordern Abbrüche von Denkmalen. Dass den großflächigen Komplexen die Fassaden von Denkmalresten vorgestellt werden wie etwa in Saarbrücken oder Hameln, kann diese Schädigungen nicht kaschieren. An anschaulichen Beispielen, mit der Darstellung der wichtigsten Argumente für und wider die Umsetzung von innerstädtischen Center-Konzepten und mit einer umfangreichen Materialsammlung hebt DenkmalDebatten so die denkmalpflegerischen Aspekte eines Themas ins Bewusstsein, das oft nur unter wirtschaftlichen oder stadtplanerischen Gesichtspunkten diskutiert wird. DenkmalDebatten erläutert die Grundsätze denkmalpflegerischen Handelns. Im Argumentationswirrwarr aktueller Kontroversen gibt die Seite der Deutschen Stiftung Denkmalschutz Orientierung und macht nachvollziehbar, warum es sich lohnt, unser Kulturerbe zu bewahren.

Mehr
09.08.2011 – Presse

Ortskurator übergibt Bronzeplakette für das Haus der Patriotischen Gesellschaft

Kurzfassung: Für das restaurierte Haus der Patriotischen Gesellschaft in Hamburg überbringt Dr. Klaus Röhrer, Ortskurator Hamburg der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am 9. August 2011 eine Bronzetafel an die Geschäftsführerin Astrid Burkhardt. Mit dem Hinweis „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale“ wird so auch nach den Baumaßnahmen an vorbildlichen Projekten das Engagement der privaten Förderer der Stiftung und der GlücksSpirale sichtbar bleiben und zu weiterer Unterstützung motivieren. Das Haus der Patriotischen Gesellschaft ist eines von über 23 Denkmalen, die die private Denkmalschutz-Stiftung in Bonn seit ihrer Gründung 1985 dank privater Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Hamburg fördern konnte.

Mehr
08.08.2011 – Presse

Am 11. September ist Tag des offenen Denkmals  

Mehr als 7.500 Bau- und Bodendenkmale öffnen am Tag des offenen Denkmals am 11. September 2011 ihre Türen. Das teilt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz als bundesweite Koordinatorin der Aktion mit.  

Mehr
05.08.2011 – Presse

Professor Dr. Dr.-Ing Gottfried Kiesow wird 80

„Denkmalschutz ist der Dank der Gegenwart an die Vergangenheit und ihr Geschenk an die Zukunft“. Aus dieser Überzeugung hat Gottfried Kiesow sein Leben lang für den Denkmalschutz gearbeitet, wobei er gerne Konfuzius Erkenntnis Glauben schenkt, dass derjenige niemals arbeiten muss, dem seine Arbeit Freude macht. Noch heute ist er regelmäßig mit Förderern der von ihm gegründeten Deutschen Stiftung Denkmalschutz unterwegs, um ihnen die Denkmale einer Kulturlandschaft nahe zu bringen - und sie dafür zu begeistern. Das ist eine Art Lebenselixier des früheren hessischen Landeskonservators und langjährigen Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, der am Sonntag sein 80. Lebensjahr vollendet.

Mehr
05.08.2011 – Presse , Tag des offenen Denkmals , Rheinland-Pfalz

Benefizkonzert von Deutschlandfunk und Deutscher Stiftung Denkmalschutz für die Bastion Südallee in Trier

Kurzfassung: Ein Konzert der Benefizreihe „Grundton D“, die der Deutschlandfunk (DLF) gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) seit 1991 veranstaltet, setzt am 11. September 2011 um 16.30 Uhr den klangvollen Schlussakkord bei der bundesweiten Eröffnung zum Tag des offenen Denkmals in Trier. In der Liebfrauenkirche führen das Vokalensemble Cantus Cölln und The English Cornett and Sackbut Ensemble unter der Leitung von Konrad Junghänel geistliche Werke aus Claudio Monteverdis „Selva morale e spirituale“ auf. Der Erlös des Konzertes kommt der Bastion Südallee zugute. Zur bundesweiten Eröffnung des Tags des offenen Denkmals am 11. September, zu der um 11 Uhr die Bürger der Stadt in die Konstantin-Basilika in Trier eingeladen sind, sind über 30 Denkmale in der Stadt geöffnet, es gibt zahlreiche Führungen, Vorträge, Lesungen und ein Kinderprogramm. Das Konzert und Berichte über die Sanierung der Liebfrauenkirche werden am 4. Oktober 2011 um 21.05 Uhr im DLF ausgestrahlt.

Mehr