Archiv Pressemeldungen

22.06.2018 – Baden-Württemberg , Bayern

Festakt in Anwesenheit des Stifters

Kurzfassung: Am 28. Juni 2018 um 19.00 Uhr findet im Studio der Sparkasse Neue Mitte, Hans und Sophie Scholl Platz in Ulm, ein Festakt zum 10-jährigen Bestehen der Julius Rohm-Stiftung statt. Die Ende 2007 unter dem Dach der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) errichtete Treuhandstiftung fördert den Erhalt von St. Johann Baptist in Neu-Ulm und des Ulmer Münsters – zwei Inkunabeln der expressionistischen und gotischen Architektur, mit bislang über 750.000 Euro. Zugegen sind bei dem Festakt der Stifter Dr. Julius Rohm und Dr. Steffen Skudelny, Vorstand der DSD, als Treuhänder. Dr. Dorothe Trouet, Vorstandsvorsitzende der Julius Rohm Stiftung, gibt in einem Bildvortrag einen Überblick über die bisherige Leistung der Julius Rohm Stiftung. Den musikalischen Rahmen gestaltet Josef Kelemen, Organist der Neu-Ulmer Kirche St. Johann Baptist. Beiträge von Dekan Ernst-Wilhelm Gohl und Münsterbaumeister Michael Hilbert für das Ulmer Münster sowie Dekan Markus Mattes und Architekt Wolfgang Heisler für St. Johann Baptist runden den Festakt ab.

Mehr
11.06.2018 – Baden-Württemberg

Epitaphien aus dem 16. Jahrhundert

Die Marienkirche von Kocherstetten besitzt durch ihre außerordentliche Architekturgestaltung und ihre qualitätvolle Ausstattung überregionale Bedeutung. Doch die feuchtigkeitsgeschädigten Steinepitaphien und...

Mehr
04.06.2018 – Baden-Württemberg

Bedeutender Vertreter ihrer Art im Bodenseeraum

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt für die Dachdeckungsarbeiten im Rahmen der Gesamtsanierung der Torkel in Bodman im Landkreis Konstanz 100.000 Euro zur Verfügung. Den dazugehörigen...

Mehr
24.05.2018 – Baden-Württemberg

Beispiele einer eindrucksvollen Förderbilanz im Studio der Sparkasse

Kurzfassung: Vom 7. Juni 2018 bis 23. Juli 2018 ist die Wanderausstellung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) „Seht, welch kostbares Erbe!“ zu Gast im Studio der Sparkasse Ulm. Rund 35 Denkmale aus den 16 Bundesländern, die verschiedenen Epochen und unterschiedlichen Denkmalgattungen zugehören und von der DSD gefördert wurden, stehen beispielhaft für die über 5.200 Baudenkmale, die die private Denkmalschutzstiftung seit 1985 dank privater Zuwendungen, der Erträge ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, mit über einer halben Milliarde Euro retten helfen konnte. Davon befinden sich allein in Baden-Württemberg über 310 Denkmale.

Mehr
16.05.2018 – Baden-Württemberg

Erfolgreiche Gesamtsanierung tat Denkmal gut

Im Rahmen der Gesamtsanierung der Friedhofskapelle in Niederstetten im Main-Tauber-Kreis beteiligte sich die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) 2015 mit 50.000 Euro an der Dachsanierung. Nun erreicht...

Mehr
04.05.2018 – Baden-Württemberg

Eine herausfordernde Baustelle

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt in diesem Jahr der katholischen Pfarrgemeinde St. Martin in Sipplingen dank der Lotterie GlücksSpirale 150.000 Euro für die Sanierung des Turmdachs der Pfarrkirche St....

Mehr