Archiv Pressemeldungen

13.09.2018 – Berlin

Die Klanggestalt des 20. Jahrhunderts

Gleich vier Mal steht die wertvolle, 1925 gebaute Steinmeyer-Orgel Opus 1400 in der Corpus-Christi-Kirche in Berlin im Mittelpunkt der UNESCO Festwochen, die vom 15. September 2018 bis zum 30. September 2018 in...

Mehr
06.09.2018 – Berlin

Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt die Künstler bei der Verteidigung ihrer Rechte

Die Auseinandersetzung um die drohende Zerstörung des denkmalgeschützten Innenraums der Berliner St. Hedwigs-Kathedrale kommt zur rechtlichen Überprüfung vor...

Mehr
23.08.2018 – Presse , Jugend , Berlin , Schleswig-Holstein

Pressetermin zum Holzkeller-Projekt der Jugendbauhütte

Im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 baut die Jugendbauhütte Lübeck der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) in Zusammenarbeit mit der Abteilung Archäologie der Hansestadt Lübeck einen historischen Holzkeller nach Befunden aus dem Lübecker Gründungsviertel in Originalgröße nach.

Der Öffentlichkeit präsentieren das Projekt „Nachbau eines historischen Holzkellers aus der Lübecker Stadtgründungszeit“ die Senatorin für Kultur und Bildung, Kathrin Weiher, die Leiterin der Kulturabteilung im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Susanne Bieler-Seelhoff, Sylvia Teske-Schlaak von der Possehl-Stiftung, Dr. Irmgard Hunecke, Stellvertretende Bereichsleiterin Archäologie und Denkmalpflege der Hansestadt Lübeck, und Dr. Ivalu Vesely, Leiterin der Jugendbauhütte Lübeck bei einem Pressetermin am Montag, den 27. August 2018 um 10.00 Uhr auf der Nördlichen Wallhalbinsel, Schuppen „D“ in Lübeck.

Mehr
26.07.2018 – Berlin

Stiftung unterstützt Künstler im Kampf gegen die Zerstörung der Hauptstadt-Kathedrale

Kurzfassung: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt den Widerspruch der Urheberrechte-Inhaber der denkmalgeschützten Ausstattung der Berliner St. Hedwigs-Kathedrale gegen die denkmalrechtliche Genehmigung des geplanten Umbaus des Gotteshauses vom 22. März 2018. Die denkmalrechtliche Genehmigung nimmt die Zerstörung nahezu des gesamten kirchlichen Innenraums in Kauf statt eine denkmalgerechte Restaurierung des Kirchengebäudes zu unterstützen. Die DSD befürwortet das in dem Widerspruch sich äußernde Engagement für einen zentralen historischen Identifikationsort der Katholiken in Berlin. Den Rahmen dafür bildet das Denkmalschutzgesetz Berlins, das es wie alle Gesetze von allen gleichermaßen zu beachten gilt.

Mehr
25.07.2018 – Berlin

Interreligiöser Dialog und Grundgesetztreue

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt dem Verein Ahmadiyya Anjuman Ishaat-i-Islam Lahore Deutschland e.V. in diesem Jahr für die Instandsetzung der Fenster und der Fassaden des Imamhauses der...

Mehr
21.07.2018 – Berlin

Eines der letzten zwei figürlichen Fassadenbilder aus dem Berlin des 19. Jahrhunderts

Einen Fördervertrag in Höhe von 20.000 Euro für die Restaurierung des Hof-Brandwandbildes im Mietshaus in der Fichtestraße 2 in Berlin-Kreuzberg überbringt Heike...

Mehr