Archiv Pressemeldungen

11.02.2020 – Handwerk , Sachsen

ZDH und DSD prämieren Profiarbeit in der Denkmalpflege

Kurzfassung: Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) schreiben den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2020 in Sachsen und Niedersachsen aus. Ausgezeichnet werden private Denkmaleigentümer, die gemeinsam mit qualifizierten Handwerksbetrieben bei der Erhaltung ihrer Denkmale Vorbildliches geleistet haben, sowie die ausführenden Betriebe für ihre an den historischen Bauten erbrachten Leistungen. Die Eigentümer erhalten pro Bundesland Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro, die Handwerker entsprechende Urkunden. Durch die Auslobung dieses Preises versprechen sich Handwerk und Denkmalpflege Werbung für die notwendige hohe Qualität bei den Restaurierungsarbeiten an Kulturdenkmalen auch in Privatbesitz. Die Handwerkskammern erhoffen sich durch diese Aktion, mehr Handwerker zu motivieren, sich verstärkt in den Fortbildungszentren für Handwerk in der Denkmalpflege zu qualifizieren. Vorschläge und Bewerbungen aus Sachsen können bis zum 24. Mai 2020 an den Zentralverband in Berlin gerichtet werden.

Mehr
19.12.2019 – Sachsen

Wieder-Indienstnahme am 4. Advent

Am 4. Adventssonntag, den 22. Dezember 2019 um 10.00 Uhr wird bei einem feierlichen Gottesdienst der in den vergangenen Monaten restaurierte spätgotische Flügelaltar der St. Laurentiuskirche in Leipzig-Leutzsch...

Mehr
05.12.2019 – Sachsen

Ein herausragendes technisches Denkmal

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt noch in diesem Jahr dank zahlreicher Spenden sowie der Lotterie GlücksSpirale für die Restaurierung der Welte-Philharmonie-Orgel in der Villa...

Mehr
11.10.2019 – Sachsen

Die Rettung einer historischen Erinnerung

In den nächsten Tagen erreicht den Förderverein „Schmiede Badrina e. V.“ eine Bronzetafel mit dem Hinweis „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale“. Denn 2018...

Mehr
02.10.2019 – Jugend , Baden-Württemberg , Bayern , Rheinland-Pfalz , Saarland , Sachsen , Sachsen-Anhalt , Thüringen

Auftaktveranstaltung für Lehrer nimmt
kulturelles Erbe und Denkmalschutz in den Blick

Kurzfassung: Die diesjährige Auftaktveranstaltung für die Teilnehmer am Schulprogramm „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ am 4. und 5. Oktober 2019 in Eichstätt eröffnen Dr. Susanne Braun, Leiterin Referat „denkmal aktiv“ in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), und Professor Dr. Rainer Wenrich von der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Die zweitägige Veranstaltung bildet mit einem Programm aus Führungen, fachlich angeleiteten Workshops und Arbeitsgruppen zu Denkmalthemen und Fragen der Vermittlung des kulturellen Erbes an Kinder und Jugendliche den gemeinsamen Auftakt in das denkmal aktiv-Jahr. Veranstalter ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Lehrerbildung der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und der Bayerischen Museumsakademie.

Mehr
25.09.2019 – Sachsen

DSD unterstützte die Restaurierung des dortigen Schubarth-Epitaphs

Am Samstag, den 28. September um 17.00 Uhr kann die evangelisch-lutherische Domgemeinde St. Marien Freiberg in der Annenkapelle am Dom bei einem Festakt den Kreuzgang feierlich...

Mehr